#1  
Alt 03.08.2020, 13:00
Altmühltaler Altmühltaler ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 38
Standard Herkunft der Donaumoos Siedler

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: Anfang 1800
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Donaumoos
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Internet
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):

Nachdem jetzt auch die kath. Diözese Augsburg ihre KB online gestellt hat
bin ich bei meiner Suche nach meinen Ahnen auch im Donaumoos gelandet.
Hier fiel mir auf das viele Gemeinden und auch natürlich die Pfarreien erst Anfang 1800 gegründet wurden und deren erste Siedler aus anderen Regionen kamen.
Und das genau ist meine Frage. Woher kamen diese. Ich habe in den Einträgen in den KB oftmals nur die Bezeichnung Colonist gefunden ohne weitere Angaben. Manche Ortnahmen lassen auf den Herkunft der ersten Siedler schließen z.B. Neuschwetzingen jedoch bin ich mir da nicht sicher und bei meinen Recherchen im Netz hab ich auch noch nichts Verlässliches gefunden. Daher hoffe ich das ihr mir bei diesem Thema weiterhelfen könnt und sag schon mal DANKE

Viele Grüße
Der Altmühltaler
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.08.2020, 15:14
Benutzerbild von AndreaSchwN
AndreaSchwN AndreaSchwN ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2019
Ort: Bayern
Beiträge: 55
Standard Vorfahren aus dem Donaumoos

Hallo Altmühltaler!


Ich bin leider keine Fachfrau auf dem Gebiet. Stehe aber vor der gleichen Problematik. Mein Uropa Johann Berky wurde 1837 in Unterbrunnenreuth geboren. Sein Vater war Mennonit und wurde sozusagen angeworben, das Donaumoos zu besiedeln. Es gibt ein interessantes Buch dazu, es lautet: Amische Mennoniten in Bayern und ist von Hermann Hage.
Mein Ururopa wurde auch als Kolonist auf der Geburtsurkunde bezeichnet.
In welcher Ortschaft waren Deine Vorfahren? Um welchen Namen geht es?
Du kannst mir auch gerne eine PN schicken.


Mit freundlichen Grüßen
Andrea
__________________
FN in Bayern: Marberger, Heckl, Schlamp, Heigl, Weiß, Apl, Schwegler, Hackner, Berky, Rührenschopf, Nerb, Brandl
FN in Schlesien:Jaletzky
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.08.2020, 22:22
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.138
Standard

Guten Abend,

es könnten Pfälzer gewesen sein, evtl. auch evangelisch Getaufte. Man suchte hier Arbeitskräfte zur Kultivierung und versprach den Kolonisten Vorteile. Es muss in der Gegend auch ein Museum geben, das sich dieser Thematik widmet.

Kastulus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2020, 19:07
magdalenak magdalenak ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 2
Standard

Zur Herkunft der Kolonisten gibt das Haus im Moos (so heißt das Museum) nicht viel her.
Für Karlshuld und Karlskron bin ich über die katholischen Familienbücher weiter gekommen und auch über die Geburtsorte, die bei den Hochzeiten der noch in der Heimat geborenen Geschwister angegeben waren.
Es kommt tatsächlich der gesamte süddeutschen Raum inkl. bayerischer Pfalz und das Elsass in Frage. Bei mir sind allerdings mindestens zwei Drittel aus der Region (Pfaffenhofen, Ingolstadt, Aichach, Monheim).

Manchmal findet man auch fehlerhafte Angaben im Internet, ein schönes Beispiel ist die Familie Regier. Kanadische Websites behaupten, dass die Regiers Mennoniten waren. Das ist auch naheliegend, Regier ist ein typisch mennonitscher Name, die Regiers haben in im Donaumoos in Probfeld direkt neben Mennoniten gelebt und einige Regier sind zusammen mit Mennoniten nach Kanada ausgewandert. Aber sie waren halt trotzdem Katholiken aus dem Elsass.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.08.2020, 21:23
Altmühltaler Altmühltaler ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.12.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 38
Standard

Herzlichen Dank für eure Unterstützung und Hinweise zu diesem Thema. Da mein Vorfahr in den Kirchenbüchern als Hirte bezeichnet wird, vermute ich das er ebenfalls wie ihr auch schon erwähnt habt, aus der Nähe kommen könnte. Da hilft eben nur die KB der näheren Umgebung absuchen. Zumal ja auch das Bistum Eichstätt nicht all zu weit entfernt ist und meines Wissens der Nachname im Bereich um Konstein noch auftaucht.

Viel Erfolg bei euerer Suche wünscht
der Altmühltaler
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.08.2020, 21:51
Benutzerbild von Spargel
Spargel Spargel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 810
Standard

Hallo Altmühltaler,

wir helfen gerne.
Wo sollen wir ansetzen ?

Wie heißen die gesicherten Vorfahren und wo wohnten sie ?

Nur so ist ein Weiterkommen in die Vergangenheit möglich.

Siehe auch https://forum.ahnenforschung.net/sho...euschwetzingen
__________________
Gruß Joachim

__________________________________________________ __________
Andreas Michler *um 1714,
kathol. Lehrer und Gerichtsschreiber in Fürth/Odenwald, Weinheim bei Alzey und Mannheim-Seckenheim
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.08.2020, 07:32
Jo-sefa Jo-sefa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2010
Beiträge: 22
Standard

Hallo Altmuehltaler,

Die Bayerische StaatsBibliothek digital hat das Buch: Beschreibung eines Kulturversuches im Donaumoos : nebst Nachricht von einigen angelegten Kolonien im Donaumoos, dann im Kolbermoos bei Rosenheim
Autor / Hrsg.: Kling, Johann Peter von ; Kling, Johann Peter von

https://reader.digitale-sammlungen.d...568_00001.html

Auf Seite 24 (scan 28) werden die Rheinpfaelzischen Oberaemter Heidelberg und Alzey als Herkunftsorte der Kolonisten genannt.

Viele Gruesse Jo

Geändert von Jo-sefa (08.08.2020 um 07:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.08.2020, 11:29
Altmühltaler Altmühltaler ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.12.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 38
Standard

Zitat:
Zitat von Spargel Beitrag anzeigen
Hallo Altmühltaler,

wir helfen gerne.
Wo sollen wir ansetzen ?

Wie heißen die gesicherten Vorfahren und wo wohnten sie ?

Nur so ist ein Weiterkommen in die Vergangenheit möglich.

Siehe auch https://forum.ahnenforschung.net/sho...euschwetzingen
Hallo Spargel, herzlichen Dank für das Angebot. Im Moment glaube ich, das meine gesuchten Ahnen im Donaumoos aus der Nähe stammen. Falls sich diese Spur zerschlägt komme ich gern auf das Angebot zurück.
LG vom Altmühltaler
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.08.2020, 02:22
Amalia Amalia ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: Niederbayern
Beiträge: 110
Standard

Hallo Altmühltaler,


einige meiner Vorfahren sind auch im Donaumoos zu finden.
Karlskron, Brautlach, Grillheim ect.


Meine dortige Ahnen sind allesamt katholisch und kamen meist aus der heutigen Oberpfalz.


Viele Grüße
Amalia


PS.: Einiger meiner Kolonisten waren bitterarm und zogen als Kesselflicker, Korbmacher u. ä. umher. So finden sich ein paar von ihnen in den bayer. Polizeiblätter (siehe Gedbas) wieder

Geändert von Amalia (19.08.2020 um 02:26 Uhr) Grund: Satz fehlt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.