Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Donauschwaben, Ungarn, Slowenien, Slawonien, Batschka Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2018, 22:16
hasso hasso ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2018
Beiträge: 7
Standard Suche Infos über meine Großmutter - geboren vermutlich in Ptuj, gestorben in Belgrad

Hallo liebes Forum.

Ich hoffe ihr könnt mir und meiner Tante (eher Neulinge) etwas bei der Ahnenforschung weiterhelfen.

Wir stecken bei meiner Urgroßmutter fest. Wir haben den Namen, das Geburtsdatum, wo sie gelebt hat, wer die Kinder sind, aber meinen Opa hat sie damals unehelich zur Welt gebracht. Es ist kein Vater in seinem Geburtsschein eingetragen.

Laut familiären Infos wurde meine Urgroßmutter in Ptuj, damalige Untersteiermark geboren.
Habe nun hier im Forum schon die Mailadresse von diesem Diözese Mitarbeiter aus Maribor erhalten (gregor.skafar@nadskofija-maribor.si) und ihn angeschrieben.
Ist es vielleicht besser direkt hinzufahren? Hat jemand eine Adresse für mich fürs Archiv? Bin für jeden Tipp dankbar.

Wir haben auch noch ein paar Briefe von ihr, dass sie damals in der Nachkriegszeit, eventuell mit einem Soldaten nach Belgrad ging. Sie ist dort auch verstorben. Hat jemand Kontakte von euch nach Belgrad in ein Archiv über Traubücher oder Sterbebücher?

Freue mich über einen regen Erfahrungsaustausch.

lg Tom
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.11.2018, 10:09
dg1iu dg1iu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 104
Standard Daten zur Oma

hallo Hasso.
Gerne würde der eine oder andere dir bei der Suche helfen. Nur eine Glaskugel hat keiner und auch Kaffeesatzlesen funktioniert nicht.
Man braucht schon Daten.In welchem Zeitraum sollen wir suchen ? Wie ist denn der Name der Oma ? katholisch oder Evangelisch oder gar Orthodox ?
Sollte man halt alles wissen. Dann kann man mal bei der Geburt der Oma anfangen und sich dann weiterhangeln. Nur ohne Daten geht gar nichts. Da ist das stochern im Nebel ja noch genauer.
Gruss
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.2018, 12:00
hasso hasso ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2018
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von dg1iu Beitrag anzeigen
hallo Hasso.
Gerne würde der eine oder andere dir bei der Suche helfen. Nur eine Glaskugel hat keiner und auch Kaffeesatzlesen funktioniert nicht.
Man braucht schon Daten.In welchem Zeitraum sollen wir suchen ? Wie ist denn der Name der Oma ? katholisch oder Evangelisch oder gar Orthodox ?
Sollte man halt alles wissen. Dann kann man mal bei der Geburt der Oma anfangen und sich dann weiterhangeln. Nur ohne Daten geht gar nichts. Da ist das stochern im Nebel ja noch genauer.
Gruss
Hallo!

Ja, das veröffentlichen von Namen, Geburtsdatum, Religion, diversen Urkunden wäre kein Problem.

Meine Frage war ja, ob jemand Kontakte nach Maribor zur Diözese oder Belgrad hat. Oder hat jemand schon Erfahrungen vor Ort in Maribor?

Es sind nur Vermutungen das meine Urgroßmutter Maria Haas 02.07.1892 in Ptuj geboren wäre. Gelebt hat sie in 8342 Gnas und Graz (beides Steiermark). Gestorben ist sie dann am 05.10.1972 in Belgrad. Sie war römisch-katholisch.

Leider ist von der Diözese Graz das Jahr 1917 (Geburt von meinem Großvater) noch nicht freigeschalten. Bekommt man diese Info wenn man dort explizit anfragt oder geht es einfach nicht aufgrund Datenschutz?

Vielleicht findet sich dort dann was genaueres über seine Mutter. Den Geburtsschein von meinem Opa habe ich. Da steht aber kein Vater drinnen und auch nur wenige Infos über die Mutter (also meine Urgroßmutter).

Bin über jeden Tipp und Ratschlag dankbar, vielen Dank,
lg Tom
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.11.2018, 12:09
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 2.446
Standard

Hallo Tom,

ich würde einfach in der Taufpfarre deines Großvaters nachfragen. Die 100jährige Schutzfrist ist ja schon abgelaufen.

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.11.2018, 12:56
hasso hasso ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2018
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Zita Beitrag anzeigen
Hallo Tom,

ich würde einfach in der Taufpfarre deines Großvaters nachfragen. Die 100jährige Schutzfrist ist ja schon abgelaufen.

LG Zita
Mein Großvater wurde in Graz getauft, weil meine Urgroßmutter dort kurze Zeit gelebt hat. Denke nicht, dass ich dort Infos über sie herausfinde, da sie ganz woanders getauft und beerdigt worden ist.
Meinst du ist da wirklich mehr vermerkt? Die Taufurkunde/schein von meinem Großvater haben wir.

lg Tom
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.11.2018, 13:24
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 2.446
Standard

Ja, Tom, zu dieser Zeit war es üblich, mehr Informationen zu den Eltern dazuzuschreiben. Ruf einfach dort an und frag, was es kostet, wenn sie dir eine Kopie davon schicken. Manche Pfarren verschicken Scans auch gratis.

Zusätzlich würde ich dir raten, per Email eine Anfrage beim Stadtarchiv Graz zu den historischen Meldezetteln zu machen. Hab das vor einiger Zeit gemacht, die Antwort hat keine Woche gedauert, der Service war gratis (aber frag nach, ob sich das geändert hat).

Viel Erfolg
Zita
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.11.2018, 15:01
hasso hasso ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2018
Beiträge: 7
Standard

Das Stadtarchiv habe ich gerade angeschrieben. Mal schauen was da rauskommt.

Bei den Matriken der Diözese Graz sehe ich das Taufbuch. Wir haben auch den Geburtsschein in Hardcopy.
Glaubst du hat die Pfarre noch mehr Infos oder Schriftstücke als diese?

Vielen Dank für deine Hilfe. Bin über jeden Tipp und Ratschlag sehr dankbar.

Zur Info: Die Diözese hat heute aufgrund einer meiner Anfragen das Jahr 1917 freigeschalten. Sind sehr nett dort.

lg Tom
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.11.2018, 15:27
hasso hasso ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2018
Beiträge: 7
Standard

Zwischenupdate: Ich habe gestern noch an die Diözese Maribor geschrieben und soeben Antwort erhalten. Meine Urgroßmutter ist in Ptuj geboren. Habe viele Infos aus dem Taufbuch kostenlos erhalten. Ebenso die Eltern. Leider ohne Geburtsdatum. Denkt ihr es ist möglich das Meldeamt in Ptuj anzuschreiben und so eventuell an ein Geburtsdatum zu kommen?

Kostenloses Recherchieren ist nach Terminvereinbarung möglich. Mann kann die auch die Angestellten dort kostenpflichtig beauftragen. Dauert rund 2 Monate.

lg Tom
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.11.2018, 12:53
hasso hasso ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2018
Beiträge: 7
Standard

Zwischenupdate: Habe nun mittlerweile auch den Meldezettel meiner Urgroßmutter erhalten. Das Stadtarchiv hat mir diesen kostenlos übermittelt und war sehr freundlich. Ich bin fasziniert wie hilfsbereit alle sind.

Anscheinend ist meine Urgroßmutter dann bereits 1918 nach Belgrad mit einem Mann namens Stempak gegangen. Mein Opa blieb mit 14 Monaten in der Steiermark. Diese Linie kenne ich.

Nun würde es mich interessieren ob es noch weitere Kinder meiner Urgroßmutter mit dem neuen Mann in Belgrad gab. Sie war damals doch erst 26 Jahre alt. Weiß jemand wohin man sich in Belgrad wenden kann?

Vielen Dank für eure Hilfe :-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.