#11  
Alt 10.04.2022, 14:28
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.745
Standard

Hallo Martha,

ich lese "Friedrich Wilhelm Anton Musculus, pensionierter Hauptmann". Also war der Vater des fraglichen Ludwig Friedrich Wolfgang 1827 bereits vom Militär abgegangen.

Coblenz war eine sehr bedeutende preußische Festungsstadt. Es gab dort sehr viel Militär und daher auch eine Kommandantur. Dieser Musculus war nun seit 1817 "Sekretär" oder "Assistent" des Kommandanten. Er führte den Titel "Platz-Major". Am 14. November 1825 hatte er seinen Abschied bewilligt bekommen, wartete auf eine Zivilversorgung u. blieb so lange in Coblenz wohnen, weshalb die Tf seines Sohnes von einem Militärpfarrer durchgeführt wurde.

Mit dem IR 32 oder IR 25 hatte er demnach direkt nichts zu tun. 1825 lag jedoch das IR 25 schon in Coblenz.

MfG
Manni

Nachtrag:

Im GStA Berlin befindet sich: Signatur IV: HA Rep. 12. Nr. 335, Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, enthält: Zivilversorgung des Premierleutnants und Platzmajors Wilhelm Fr. Albert Musculus, 1816 - 1818.

Geändert von Manni1970 (10.04.2022 um 14:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.04.2022, 08:34
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 442
Standard

Hallo Manni,

Nochmal ganz lieben Dank, den Musculus einordnen zu können, hilft auch weiter. Was mich irritierte, war, dass er bis zu seinem Tod 1847 in Koblenz lebte, und auch seine Frau starb 1852 in Koblenz. Daher war mir unklar, ob er doch weiter beim Militär war.
So war es wohl eine zivile Begegnung, die die Herren Gerstenberg und Musculus zusammen führte. Mit im Boot war übrigens auch Alexander Schimmelpfennig von der Oye nebst Familie, der 48-ger Revolutionär, ebenfalls Soldat in Koblenz gewesen. Aber zu dem gibts einiges im GStA, da sehe ich klarer.

Nächster Schritt ist heute, in Koblenz anzufragen wegen des Sterbeeintrags von Moritz von Gerstenberg. Kann Zufall sein, dass der eine Bruder nur 10 Tage vor dem Tod des anderen ausgeschieden war aus dem Militärdienst. Aber beide sollen ja früh gestorben sein, und die fehlende Todesursache, bissel sonderbar sieht es mir doch aus.

LG Martha
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.06.2022, 09:20
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 442
Standard

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
Hallo Martha,

der Bg-Eintrag steht ja im falschen Militärkirchenbuch (MKB). Es handelt sich um das Coblenzer Garnison-KB, nicht das Regiments-KB des IR 32. Das ist m.E. nicht bei den Mormonen und damit auch nicht bei Ancestry. Eine Filmkopie befindet sich im Staatsarchiv Leipzig, Signatur AF 1479, IR 32, Tf,Tr,Bg 1825-1832. Das Original liegt im Landeskirchlichen Archiv im Magdeburg, bisher nicht verfilmt bei Archion. Wenn Du also wegen der Todesursache dort nochmals nachfragen möchtest. Vl., weil es später geführt wurde, hat der Feldprediger der 8. Division sich nochmals um die Todesursache gekümmert.

Man sieht, daß der Pfarrer die Zahl '32' verbessert hatte. Vl. hieß es zuvor 25. Im ebenfalls im Coblenz stationierten IR 25 gab es nämlich auch einen Portepee-Fähnrich v. Gerstenberg. Dieser hatte aber einen Antrag auf Ausscheiden aus dem Militärdienst gestellt, der ihm nur wenige Tage vor Moritz' Tod, nämlich am 24. Juli 1831, auch bewilligt wurde. Vl. doch zwei Brüder in Coblenz?

MfG
Manni



Hallo Manni,

Es scheint sich dahin zu entwickeln, dass der von dir erwähnte Portepee-Fähnrich im IR 25 eine wichtige Rolle spielt. Nun suche ich weitere Unterlagen, hoffentlich irgendwo z. B. seinen Vornamen, Geburtstag oder Heimatort, aber ich weiss gar nicht, woher deine Info stammt mit dem Ausscheiden. Könntest du mir das noch sagen, dann würde ich suchen, ob mehr zu ihm zu finden ist? Bisher bin ich nur soweit gekommen, dass das IR 25 das ehemalige Lützowsche Freikorps ist. Dieser Punkt könnte bedeutsam sein.

Herzlichen Dank! Martha
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.06.2022, 16:14
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.745
Standard

Hallo Martha,

das sieht eher schlecht für Dich aus.

In den Ranglisten, Amts- oder Verordnungsblättern wirst Du bei den Preußen schwerlich einen Vornamen finden. Und in den Regimentschroniken "fängt der Mensch erst beim Leutnant an". Soll heißen: Darin wurden keine Portepee-Fähnriche erwähnt, schon gar nicht, wenn sie an keinem Feldzug teilgenommen hatten, wie in unserem Fall: Abgang bereits im Sommer 1831.

Meine Quelle war das Militärwochenblatt - siehe anbei.

Von dem Regiment gibt es eine Menge Literatur. Darunter auch:

1813/1913 Offizier-Stammliste des Infanterie-Regiments von Lützow (1. Rheinisches) Nr. 25 und seine Stammes, des Kgl. Pr. von Lützowschen Freikorps.

Immerhin zwei Bände mit 754 Seiten!

Darin habe ich ihn - weil er eben kein Leutnant war - aber auch nicht gefunden.

MfG
Manni

Nachtrag:
Hast Du Ancestry?

Ich habe Dir mal die Tf 1831 der 25er rausgesucht. Die fangen hier an:
https://www.ancestry.de/imageviewer/...cklabel=Return
Falls er als Taufpate in Erscheinung treten sollte. Aber selbst dort sind bei den Offizieren in der Regel nur Rang und Familiename angegeben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gerstenberg IR 25 001.jpg (30,7 KB, 3x aufgerufen)

Geändert von Manni1970 (30.06.2022 um 16:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.06.2022, 17:30
staarman staarman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 480
Standard

Hallo Martha,

vielleicht hilft das hier weiter:

lt. Dezennale 1823-1832 Koblenz (APERTUS):
Ludwig Fried[rich] Wolfgang Musculus *15.03.1827 Koblenz

Ich gehe davon aus, dass im Archiv beim LHA auf Anfrage auch die entsprechende Urkunde zu bekommen ist.


Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
  • NACHTSHEIM/NACHTSAM/NACHTSEM/NAGTHEIM/NAGTZAAM (weltweit)
  • EINIG (Rheinland + Hessen)
  • RAFFAUF, SCHMITZ
  • DITANDY,NEUKIRCH,THON,SCHOOR
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.07.2022, 15:47
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 442
Standard

Hallo Manni,

Ganz herzlichen Dank. Schade, aber natürlich hilft es mir auch, gar nicht hoffnungsvoll lange rumzusuchen in den Militärunterlagen, wenn da eh keine Angaben zu finden wären. Ich denke ja, sehr wahrscheinlich ist dieser v. Gerstenberg der ältere Bruder meines Ururgroßvaters. Also werde ich nun doch mal die Kirchenbücher des Geburtsortes Markvippach bei Weimar durchforsten.


Liebe Grüße, Martha
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.07.2022, 15:50
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 442
Standard

Hallo Gerd,

Den Musculus habe ich momentan auf die Warteliste gesetzt. Aber klar notiere ich mir das und werde es später brauchen können.


Dankeschön! Martha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.