#1  
Alt 19.03.2012, 02:17
Erich82 Erich82 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 406
Standard Heimatortskarteien

Hallo zusammen,

hat jemand schon Erfahrungen mit den Heimatortskarteien des kirchlichen Suchdienstes Erfahrungen gemacht?

Falls eine positive Erfassung vorliegt, mit welchen Informationen über die Person kann ich dann rechnen? Sind eventuell auch Daten über die Eltern der Person vorhanden? Zb. Name oder ob schon verstorben?

Vielen Dank und Gruß Erich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.03.2012, 08:32
Joanna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Erich,
ich habe mir die Heimatortskarteien im Lastenausgleichsarchiv in Bayreuth angeschaut. Auf den Karteien stehen die Informationen, die die ehemaligen Einwohner der Dörfer/Städte angegeben haben und sind daher sehr unterschiedlich vom Inhalt her gesehen. Denn die genannten Personen suchten bzw. wurden gesucht, da z.B. Zeugen für den Grundbesitz in der Heimat benötigt wurden.
Zusätzlich lagen bei vielen dieser Karteien noch Kopien der EWZ. Aus diesen Kopien waren in fast allen Fällen auch die Eltern und umgekehrt die Kinder zum damaligen Zeitpunkt angegeben. Auch waren meistens die Geburtsorte der Eltern und falls bis 1939/1940 verstorben, auch die Sterborte genannt.
Ich habe so viele Daten bestätigt bekommen, aber auch neue dazu gewinnen können.

Ich war zwei Tage (mit An- und Abreise) im LAA und musste feststellen, dass die Zeit nicht reichte. Ist natürlich unterschiedlich - bei mir lebten in manchen Dörfern/Städten bis zu 80% meiner Vorfahren. Die Karteikarten dürfen nicht fotokopiert werden, sondern müssen mit Bleistift abgeschrieben werden. Ich glaube, man konnte auch einen Laptop benutzen - sollte vorher geklärt werden.

Gruß Joanna
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.2012, 11:14
insa_ly insa_ly ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2010
Ort: NRW
Beiträge: 48
Standard

Hallo Erich,

ich habe mir seinerzeit die Seelenlisten für zwei Orte beim Lastenausgleichsarchiv angefordert.
In einem Fall wurde mir nichts berechnet, im anderen lediglich die Kosten für Kopien und Porto.
Mir wurde auch gesagt, dass eher für die kleineren Orte Seelenlisten vorhanden sind und weniger für größere Städte.

Meist war auch ein gezeichneter Ortsplan mit Lage der Häuser dabei.

Bei mir waren die Eltern und ,wenn vorhanden, die Kinder angegeben inkl. Alter. Manchmal war auch der Geburtsname der Ehefrauen verzeichnet.

Diese Seelenlisten wurden aus dem Gedächtnis geschrieben und es kann durchaus sein, dass sie nicht ganz vollständig sind.

Eine andere Möglichkeit ist, bei den jeweiligen Heimatkreisen anzufragen. Die Meisten haben eine so genannte Heimatkreiskartei.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:30 Uhr.