Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.2019, 23:17
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard Fürstliche Kanzlei Hannover im 17. Jahrhundert: gibt es eine Liste der Kanzleisekretäre?

Hallo zusammen!

Mein 7xUrgroßvater, Johann Georg Knopf d. Ä. war Pächter eines Gutes in Schauen am Harz. Woher er ursprünglich kam ist unbekannt. Kirchenbücher sind erst ab 1691 erhalten. Tatsache ist, das er nicht zu den eingesessenen Schauenern gehörte. Mein Großvater äußerte wiederholt die Vermutung, daß er mit dem Freiherrn Otto Grote nach Schauen kam, welcher die Baronie Schauen 1689 erwarb. Grote stand im Dienst der Calenberger Welfen und er war es auch, der dafür sorgte, das die Kurwürde an das Haus Hannover fiel. Johann Georg war, so mein Großvater, recht gebildet, weswegen mein Großvater annahm, daß er, wie auch Otto Grote, selbstverständlich auf einer anderen Ebene, in der Verwaltung der Calenberger tätig war. Ich weiß, das mein Großvater viele Jahre auf der Spur Johann Georgs war, allerdings ohne Ergebnis. Ich glaube, er hat sämtliche Kirchenbücher Niedersachsens in der Hand gehabt.

Nun fiel mir heute durch Zufall die Information zu, daß ein Johann Georg Knopf 1663 Sekretär an der Fürstlichen Kanzlei Hannover war. Wenn das mein schon lange verstorbener Großvater noch erlebt hätte! Ob dieser Kanzleisekretär Knopf mit meinen Knopf-Vorfahren zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Johann Georg Knopf d. Ä. starb 1725 in Schauen. Sein Sohn Johann Georg d. J. wurde 1689 geboren. Rein rechnerisch könnte mein Vorfahr Johann Georg d. Ä. also mit dem Kanzleisekretär identisch sein. Angenommen, es verhielt sich tatsächlich so: Falls der Kanzleisekretär im Jahre 1663 noch sehr jung war, sagen wir Anfang 20, dann wäre er 1725, zum Zeitpunkt seines Todes, in der Mitte seiner achtziger Jahre gewesen, was nicht unrealistisch erscheint. Seinen gleichnamigen Sohn hätte er mit Ende 40 gezeugt, was in dieser Familie ebenfalls nicht außergewöhnlich war. Aber das sind natürlich nur Zahlenspiele.

Ich suche jetzt eine Liste der Kanzleisekretäre um 1663, mithilfe derer ich den Werdegang des Kanzleisekretärs Johann Georg Knopf nachvollziehen kann, um herauszufinden, ob er wenigstens rein rechnerisch mein Vorfahr sein könnte. Vielleicht finden sich biographische Daten, Angaben über seine Tätigkeit oder sonstige nützliche Dinge.

Wer kann helfen?

Vielen Dank und viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725

Geändert von consanguineus (23.09.2019 um 23:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2019, 15:44
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.060
Standard

Hallo consanguineus,

die Witwe des Fürstl. Braunschweigischen Kämmerers in Celle, Johann Georg Knopf, ist 1675 verstorben, ohne Söhne zu hinterlassen:

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id...y={"view":"toc"}

Ich vermute, dass dieser mit dem Sekretär identisch ist. Aufschluss über braunschweigische Verwaltungsbeamte findest Du wahrscheinlich in diesem Werk, das ich auch schon mehrfach mit Gewinn benutzt habe:

http://d-nb.info/571141765

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.09.2019, 14:36
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Hallo Alter Mansfelder,

hab vielen Dank für Deine Hilfe! Ja, es ist gut möglich, daß der Sekretär mit dem Kämmerer identisch ist. Auf jeden Fall war der Kämmerer zum Zeitpunkt seiner Verlobung, also 1666, offenbar Amtmann in Meinersen. Eigentlich ist Kanzleisekretär nicht unbedingt die typische Station auf dem Karriereweg eines Amtmannes, aber unmöglich ist es nicht.

Leider geht aus der Leichenpredigt nicht hervor, ob Johann Georg Knopf vor Anna Catharina Clawe schon einmal verheiratet war. Ich denke, wäre es so gewesen, hätte man es wohl auch erwähnt. Solche Fälle habe ich schon gehabt. Der Kämmerer, vormals Amtmann, starb 1685. Ich denke, er wird deutlich älter gewesen sein als seine Frau, so daß es immerhin theoretisch möglich ist, daß Anna Catharina seine zweite Frau war.

Denkst Du, die Nichterwähnung einer ersten Ehe Johann Georgs in der Leichenpredigt kann als Beweise dafür gewertet werden, daß es keine erste Ehe gab? Du bist da wesentlich bewanderter auf dem Gebiet der Leichenpredigten.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.09.2019, 10:51
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.060
Standard

Guten Morgen consanguineus,
Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Denkst Du, die Nichterwähnung einer ersten Ehe Johann Georgs in der Leichenpredigt kann als Beweis dafür gewertet werden, daß es keine erste Ehe gab?
ich denke nicht. Das hängt zu sehr davon ab, ob der Verfasser mitteilsam war oder nicht.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:58 Uhr.