#1  
Alt 26.10.2017, 03:26
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.218
Standard Leipzig Bürgerakten, 1892-1932 nun komplett frei online

Heute, von StefOsi gecheckt.

Leipzig Bürgerakten, 1892-1932 nun komplett frei online einsehbar.

--> https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

Ohne Index nur nach Anfangsbuchstaben FN und nach Antrags-Datum auf Einbürgerung in Leipzig Stadt.

D.h. wer da sucht, braucht Geduld.
Das sind alles Neubürger in Leipzig, wer dort schon vorher Bürger der Stadt Leipzig war, ist dort nicht erfasst.

Ich suche dort nach einen Verwandten meines Großvaters, da muss ich für G schon tausende Kopien durchsehen, fürchte ich.

Juergen

Geändert von Juergen (26.10.2017 um 03:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.10.2017, 08:51
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit etwas Glück lässt sich mittels der Adressbücher für Leipzig der Zeitpunkt der Erteilung der Bürgerrechte eingrenzen (Abkürzung B. = Bürger).
Dann würde ich in der Vorschauansicht bei FamilySearch immer nur die erkennbaren Deckblätter ("Acten") öffnen, um nicht alle Bilder laden zu müssen.

Nachtrag: https://www.altes-leipzig.de/basis/offerdb.htm plant offenbar eine durchsuchbare Bürgerliste.

Geändert von Valentin1871 (26.10.2017 um 08:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.10.2017, 12:07
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo,

um eine andere Staatsangehörigkeit als die sächsische anzunehmen, benötigte man einen Ausweis, der bestätigte, daß man sächsischer Staatsangehöriger war. Solche Fälle erscheinen auch unter diesen Akten.
Um in diesen Bürgerakten zu erscheinen, brauchte man nicht Bürger der Stadt Leipzig zu sein, es sind auch Personen aufgeführt, die vom Dorf aus der Umgebung stammten.

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (26.10.2017 um 12:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.10.2017, 17:11
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.218
Standard

Tja, bis zwischen 1916-1932 ist für meine Suche nach
den Ingenieur GANSKE, 1929 laut Adressbuch Leipzig,
wohnhaft keine Bürger-Akte vorhanden.

--> https://digital.slub-dresden.de/werk...f/93553/493/0/
Ingenieur Kurt GANSKE; N22 ; Go. ? ; Lüderstr. 5 I.
Wofür steht Go., für Gohlis?
Dieser ist sehr wahrscheinlich in Regenwalde Pommern geborenen worden.
Keine Ahnung warum dort in Leipzig keine Bürger-Akte existiert.

Möglich wäre noch eine kostenpflichtige Anfrage in Leipzig,
nur ist mir dies doch kein Geld wert.
Bestand 20031 Polizeipräsidium Leipzig

06 Meldewesen
06.01 Meldekartei
06.01.01 Männer
1911-1951:
--> http://archiv.sachsen.de/archiv/best...&syg_id=194850

Juergen

Geändert von Juergen (26.10.2017 um 17:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.10.2017, 17:40
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Ingenieur Kurt GANSKE; N22 ; Go. ? ; Lüderstr. 5 I.
Wofür steht Go., für Gohlis?
Aber geführt wird er da als Karl GANSKE (statt Kurt).
Ja, Go. = Gohlis. Die Abkürzungen stehen immmer auf der ersten Seite des Einwohnerteils (https://digital.slub-dresden.de/werk...f/93553/229/0/).

Leider fehlt ab 1905 die Bürgerkennzeichnung in den Adressbüchern für Leipzig.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.10.2017, 18:49
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.218
Standard

Hallo Valentin,

Kurt hatte ich fälschlich geschrieben Karl bzw. Carl GANSKE ist richtig.
Das hier ist dessen Geburt im Jahr 1898 in Regenwalde in Pommern.
--> http://www.szczecin.ap.gov.pl/media/...01_25_0088.jpg

Dessen Eltern: Karl Otto GANSKE, Kesselschmid, wie sein Vater, und der WARNECKE.

Erstaunlich für mich das er es bis zum Ing. gebracht hat.

Muss mal überlegen, mein Opa war dessen Cousin oder Groß-Cousin.

Juergen

Geändert von Juergen (26.10.2017 um 18:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.10.2017, 20:41
Valentin1871
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Das hier ist dessen Geburt im Jahr 1898 in Regenwalde in Pommern.
--> http://www.szczecin.ap.gov.pl/media/...01_25_0088.jpg
Ich stelle mal die Verbindung zu deinen Thread zum FN Ganske in Pommern her, nicht dass es hier zu sehr off-topic wird:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=137364
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.11.2019, 18:48
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.218
Standard

Hallo,

ich schiebe den Beitrag noch mal hoch.

Und ergänze noch folgendes:
Vermutlich lebte der genannte Ingenieur Karl GANSKE noch 1948 in Leipzig
als Betriebs-Ingenieur und auch schon 1940:
erst in der Kaiserin-Augusta Str. nach 1945 umbenannt in Richard-Lehmann Str.

Leipzig 1948:
--> https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/90136/249/

Leipzig 1943:
--> https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/84290/268/

Mich interssiert mal wann er nach Leipzig zog, und von wo.

Die späteren Melderegister aus Leipzig habe ich mir z-B. bei den Mormonen noch nicht
angesehen, diese sind online nicht einsehbar.
Melderegister, 1890-1949 nach FN: Männlich und Weiblich?
--> https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

Müsste dieser Film sein: 1809714 DGS: 8261948

Galli, Rudolf - Gamske, Hans-Kurt Ganaszatt, Josef - Garz, Wilhelm ;


Gibt es denn keine Nachkommen?

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (02.11.2019 um 18:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:57 Uhr.