#1  
Alt 12.06.2010, 06:48
afgün afgün ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 354
Frage JACHTENFUCHS in Berlin

Guten Morgen liebe Forumsmitglieder,

in Charlottenburg soll am 4.4.1965 (laut Randbemerkung im Geburtsregister) der aus einer mittelrheinischen Familie stammende Georg JACHTENFUCHS gestorben sein, geboren 1898 in Engers/Rhein.

Kann mir jemand mit Informationen weiterhelfen, sei es aus dem Sterberegister der Stadt, sei es aus eigenen Unterlagen oder wie auch immer; interessiert bin ich an Ehefrau (lt. weiterer Geburtsregister-Randbemerkung '1934 zweite Ehe in Berlin' - mir bisher keine bekannt ...), auch ihrer Herkunft und Vorfahren, sowie ggf. Kindern. (Vorhergehende Jachtenfuchs-Daten sind vorhanden.)

Für jegliche Hinweise vielen Dank im Voraus,
schönes Wochenende,
freundliche Grüße aus Südhessen,

Günther
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.06.2010, 11:00
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.155
Standard

Hallo,
im Telefonbuch 1969/70 ist eine Margarete Jachtenfuchs, wohnhaft Knesebeckstr. 32, Berlin 12, verzeichnet. 1980/81 in der Grolmanstr. 29 ( auch Berlin 12 ). Somit wird es wohl schwierig hinsichtlich Auskünften, wenn man von einem mittlerweile eingetretenen Sterbefall ausgeht.

Gruß

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (12.06.2010 um 11:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.06.2010, 13:45
afgün afgün ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 354
Standard

Danke, Thomas, für die schnelle Antwort mit den interessanten Hinweisen.

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
im Telefonbuch 1969/70 ist eine Margarete Jachtenfuchs, wohnhaft Knesebeckstr. 32, Berlin 12, verzeichnet. 1980/81 in der Grolmanstr. 29 ( auch Berlin 12 ). Somit wird es wohl schwierig hinsichtlich Auskünften, wenn man von einem mittlerweile eingetretenen Sterbefall ausgeht.
da wird es sich wohl um die Witwe handeln (oder Tochter ?)

Weißt Du oder ein anderer Forumsleser, wie es in Charlottenburg mit den Sterberegistern organisiert ist: in welchem Archiv sind die verfügbar (oder noch Standesamt) ?
Ich würde zunächst nach diesem verstorbenen Cousin meines Vaters schauen (lassen), wenn sich Hinweise auf Familie ergeben, um so besser - da ist Deine Telefonbuch-Info sehr nützlich!

Sommer(schauer)liche Grüße,
Günther
--------------------------------------
immer auf der Suche nach

BÄHR aus Weimar und Eisenach ca. 1780 -1800 und später
BIEDERMANN Eckartsberga, Mülverstedt und Umgebung ca. 1750 und früher
J. Severin FRAN(c)KEs Familie aus Mühlhausen ab 1842
Friedrich Carl HEYER oo 1781/82 Christiana Charlotta Bähr
RÖHRBORN Weimar vor 1750

REBENDISCH * ca. 1790? wo? (1817 unehelicher Vater, angebl. Schuhmacher in Wellerode/Cassel ;-)

KLEY Pommern ca. 1750 und früher
KORTH Pommern ca. 1800 und früher

STRÖDER Westerwald vor 1750
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.06.2010, 09:02
Dorothea Dorothea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 1.412
Standard

Hallo Günther,
ich möchte noch ergänzen: Ein (gemeinsames) "Sterberegisteer" gibt es für Berlin leider nicht, nur in dem Stadtbezirk, wo der Sterbefall eingetreten ist, wurde er verzeichnet. Ziemlich schwierig für uns Forscher, da wir meist nur mühsam herausfinden, wo dieser Fall eintrat. Du erwähnst die Randbemerkung "1934 zweite Ehe". Stehen da nicht auch weitere Kennzeichen, wie Ziffern? Diese geben dann weiteren Aufschluß auf das genaue Standesamt und der Nummer, unter der der Eintrag geführt wird. Eventuell könnte Dich dies weiterbringen? Oder hast Du diese Angaben schon?
Grüße aus Berlin - Dorothea -
__________________

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.
--------------------------------------------------------



Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2010, 00:43
afgün afgün ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 354
Standard

'nAbend Dorothea,

auch Dir vielen Dank für die Hinweise!

Zitat:
Zitat von Dorothea Beitrag anzeigen
... Ein (gemeinsames) "Sterberegisteer" gibt es für Berlin leider nicht, nur in dem Stadtbezirk, wo der Sterbefall eingetreten ist, wurde er verzeichnet. Ziemlich schwierig für uns Forscher, da wir meist nur mühsam herausfinden, wo dieser Fall eintrat.
da gehe ich - wie erwähnt - von Charlottenburg aus ... werd mal versuchen dort nachzufragen ...

Zitat:
Zitat von Dorothea Beitrag anzeigen
Du erwähnst die Randbemerkung "1934 zweite Ehe". Stehen da nicht auch weitere Kennzeichen, wie Ziffern? Diese geben dann weiteren Aufschluß auf das genaue Standesamt und der Nummer, unter der der Eintrag geführt wird. Eventuell könnte Dich dies weiterbringen? Oder hast Du diese Angaben schon?
da ist bei mir leider gar nichts vorhanden, noch nicht mal eine erste Ehe war mir bekannt (wie auch: hab von seiner Existenz überhaupt erst letzte Woche durch diesen zufälligen Geburtsregister-Fund erfahren ;-)
deswegen bin ich ja um so mehr gespannt, was sich noch ergibt; im Gegensatz zum exakten Sterbedatum in Charlottenburg fand ich auch die Bemerkung "2. Ehe 1934 in Berlin" etwas lapidar, aber vielleicht ergibt sich ja noch was aus dem Sterbeeintrag (keine Ahnung, wie ausführlich sowas üblicherweise war ...)

danke nochmals,
schönen Abend,
Günther
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2010, 11:10
Klingerswalde39_44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo, Du schreibst in Deiner 1. Mail, dass er in Charlottenburg gestorben ist. Schreib einfach das StA
http://www.berlin.de/ba-charlottenbu...amt/index.html
an, falls die Unterlagen schon im Archiv sind, leiten die das weiter.
Gib alle Daten an, die Du hast von ihm.

Gruss, Gabi

Geändert von Klingerswalde39_44 (16.06.2010 um 11:11 Uhr) Grund: ups falscher link
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.06.2010, 11:50
afgün afgün ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 354
Standard

Hallo Gabi,

vielen Dank für den Tip und den (korrigierten) Info-link!

So müsste es sicher klappen (wollte halt mal schauen, ob es evtl. hier jemanden gibt, der direkt Daten hat: spart Gebühren; aber bei der Lage der öffentlichen Haushalte, gerade Berlin ... da sollte man wohl etwas großzügiger sein ;-)

Schönen Tag noch!
Günther
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:56 Uhr.