Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.08.2009, 01:48
katie-d katie-d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 101
Frage Von Ujsove nach Amerika - nach 1 Jahr zurück!

Hallo,

suche nach Personen mit Namen LEOPOLD, die von Ujsove/Neuschowe nach Amerika rübergegangen sind, sich dort ca. 1 Jahr aufgehalten haben, aber dann wieder zurückkamen, und zwar sind das ganz sicher:

Philipp Leopold (Geburtsdatum zwischen 1865 - 1868) und seine Tochter Elisabetha Leopold, * Juli 1889.

Elisabetha soll drüben als Zimmermädchen o.ä. gearbeitet haben. Die beiden haben die Reise zusammen gemacht. Versuche, die Wege der beiden nachzuvollziehen, weil ich mir hier auch nähere Angaben über weitere Familienangehörige erhoffe (weiß immer noch nicht den Namen der Ehefrau bzw. Mutter Leopold).

Die Reise müßte zwischen 1907 und 1910 stattgefunden haben. Danach wohl eher nicht mehr, da Elisabetha dann verheiratet war und im April 1912 ihren 1. Sohn zur Welt gebracht hat.

Es besteht ferner die Möglichkeit, dass Philipp auch noch Reisen jeweils mit Rosina Leopold, * 1893, und Margaretha Leopold, * 1904, unternommen hat, natürlich zu anderen Zeiten. Das weiß ich aber nicht genau, auf jeden Fall sind immer Vater und die jeweilige Tochter zusammen gereist.

Sicher ist der 1-jährige Aufenthalt in Amerika mit Elisabetha. Unter Ellis Island Org. finde ich leider keine Elisabetha und keinen passenden Philipp.
Diese Reisen müßten doch auch irgendwo vermerkt sein! Wer hat eine Idee? Würde mich freuen, wenn jemand mir helfen könnte. Katie.
__________________
"CARPE DIEM" - Nutze den Tag!
(Horaz)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.08.2009, 08:31
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Katie,

JPG schicke ich

Schöne Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.08.2009, 10:31
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von katie-d Beitrag anzeigen
Hallo,

suche nach Personen mit Namen LEOPOLD, die von Ujsove/Neuschowe nach Amerika rübergegangen sind, sich dort ca. 1 Jahr aufgehalten haben, aber dann wieder zurückkamen, und zwar sind das ganz sicher:

Philipp Leopold (Geburtsdatum zwischen 1865 - 1868) und seine Tochter Elisabetha Leopold, * Juli 1889.

Elisabetha soll drüben als Zimmermädchen o.ä. gearbeitet haben. Die beiden haben die Reise zusammen gemacht. Versuche, die Wege der beiden nachzuvollziehen, weil ich mir hier auch nähere Angaben über weitere Familienangehörige erhoffe (weiß immer noch nicht den Namen der Ehefrau bzw. Mutter Leopold).

Die Reise müßte zwischen 1907 und 1910 stattgefunden haben. Danach wohl eher nicht mehr, da Elisabetha dann verheiratet war und im April 1912 ihren 1. Sohn zur Welt gebracht hat.

Es besteht ferner die Möglichkeit, dass Philipp auch noch Reisen jeweils mit Rosina Leopold, * 1893, und Margaretha Leopold, * 1904, unternommen hat, natürlich zu anderen Zeiten. Das weiß ich aber nicht genau, auf jeden Fall sind immer Vater und die jeweilige Tochter zusammen gereist.

Sicher ist der 1-jährige Aufenthalt in Amerika mit Elisabetha. Unter Ellis Island Org. finde ich leider keine Elisabetha und keinen passenden Philipp.
Diese Reisen müßten doch auch irgendwo vermerkt sein! Wer hat eine Idee? Würde mich freuen, wenn jemand mir helfen könnte. Katie.
Hallo Katie-d,

bitte gebe deine Quelle an aus der du deine Informationen beziehst,z.B.Passagierlisten,damit wir gezielter "suchen" können ,bzw.einiges schon ausschließen können.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.08.2009, 18:28
Anbri Anbri ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2009
Ort: Baden
Beiträge: 113
Standard

Hallo Katie,
in ellisisland findet sich eine Erzsebet Leopold.Aus Ujsove, Alter 17. Abfahrt 16.02.1907 von Fiume, Ankunft 08.03.1907 New York. Ziel: Cleaveland, Schiff Pannonia. Zu Onkel Smid Györgyi (Georg) Sie steht an Nr. 29 auf dieser Liste. Allerdings alleine
Gruß
Anke
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.08.2009, 03:43
katie-d katie-d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 101
Standard

Hallo, alle zusammen.
Die hier Genannten sind leider alle nicht die Richtigen. Ihr gebt Euch immer soviel Mühe, und mir tut es immer richtig leid, wenn ich eine negative Antwort geben muß.

Anke, Deine Erzsebet hatte ich auch schon gefunden, aber ich konnte den Namen desjenigen nicht entziffern, zu dem sie fahren wollte. Aber das hast Du mir ja jetzt abgenommen, und diesen Namen (Onkel von Erzsebet) gibt es in meiner Familie nicht.
Schade, denn die blauen Augen und die ungefähre Größe von 1,60 m hätten schon gepaßt. Aber Elisabetha hat diese Reise auf keinen Fall ohne ihren Vater gemacht, das weiß ich ganz genau.

Astrid, wie Du weißt, habe ich ja hier im Unterforum "Auswanderung" schon nach Margaretha Haller, geb.Leopold, * 1904, gesucht, die ja die Schwester von Elisabetha Leopold war. Die 3. Schwester war Rosina Haller, geb. Leopold (nach der Vertreibung in Kärnten gelebt).

Wenn Du Dich erinnern kannst, hast Du den Fall: Margaretha Haller, Michael Haller, Stefan, Katharina und Richard Haller endgültig geklärt durch die Passagierlisten nach Kanada, die Du mir übermittelt hast, wofür ich Dir immer noch dankbar bin. Auch aus diesen Passagierlisten USA nach Kanada, auf denen Margaretha Haller und ihre 2 Kinder Stefan und Katharina aufgelistet waren, habe ich erstmals nach langem Suchen den Namen des Vaters der 3 Leopold-Schwestern "Philipp" erfahren. Das war eine Riesenfreude. Da war nämlich der Name des Vaters/Großvaters in Neuschowe angegeben - und das war die endgültige Bestätigung, dass es sich hier um die von mir gesuchten Haller's gehandelt hat!

Leider kann ich nirgendwo den Namen der Mutter ausfindig machen. Im Heimatbuch "Schowe" habe ich sie nicht gefunden und selbst der Schowe-Forscher und der AKdFF konnten mir keine Angaben machen. Um weiter zurückforschen zu können, muß ich wenigstens ihren Namen haben, und dafür muß ich alle Wege gehen, die in Frage kommen, wie z.B. auch die Reise von Philipp Leopold mit seiner Tochter Elisabetha mit 1-jährigem Aufenthalt in Amerika. Mit Margaretha muß er auch gefahren sein, bei Rosina ist meine Familie sich nicht sicher!

Elisabetha war eine Verwandte von uns, die ich selber noch aus nächster Nähe erleben durfte, wenn auch leider viel zu kurz, daher kenne ich natürlich alle persönlichen Daten, die sie betreffen, auch durch Dokumente, die uns vorliegen. Bezüglich ihrer Reise nach Amerika mit ihrem Vater u. anderen Dingen hat sie wohl mehr mit meiner älteren Schwester gesprochen (ich war viel zu jung), und natürlich wurde auch nach ihrem Tod über sie und ihr Leben im Kreise unserer Familie gesprochen, so wie man eben immer wieder liebevoll über Verstorbene spricht, die ja mit ihrem Tod zwar aus unserem Leben verschwunden sind, aber nicht aus unserem Gedächtnis und erst recht nicht aus unseren Herzen.

Wie gesagt, habe ich bisher bei ellisisland.org nachgesehen und nichts gefunden (der Philipp paßte nicht - Erzsebet auch nicht).

Katie.
__________________
"CARPE DIEM" - Nutze den Tag!
(Horaz)

Geändert von katie-d (03.08.2009 um 04:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.08.2009, 05:42
katie-d katie-d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 101
Standard

Wollte noch kurz erwähnen, dass ich nicht genau weiß, wohin die in Amerika gereist sind. Würde tippen Cleveland, dafür kann ich aber nicht meine Hand ins Feuer legen.

Margaretha Haller & familiy haben wir ja gefunden USA nach Kanada, aber selbst da weiß ich nicht, von wo aus in den USA die nach Kanada rübergegangen sind und ob die vorher mehrere Jahre in den USA gelebt haben.
Kann mir gut vorstellen, dass Vater Leopold mit Elisabetha und auch Margaretha (mit jeder einzeln) dorthin gegangen ist, wo Margaretha dann später auch gelebt hat.

Meine Eltern wollten in den 50-er-Jahren auch nach Cleveland rübergehen. Amerikaner gingen damals überall herum und fragten die Deutschen, wer mit nach Amerika ausreisen wollte. Meine Eltern hatten schon alles vorbereitet, Papiere unterschrieben, Schiffspassagen, etc. waren klar, dann wurde meinen Eltern aber seitens der Amerikaner mitgeteilt, dass sie den halbblinden Vater meiner Mutter - Andreas Zeiner - nicht mitnehmen würden, und somit hatte sich das Thema "Amerika" für meine Mutter erledigt. Meine Mutter hätte ihre Eltern niemals im Stich gelassen, und somit wurde ich dann später in Deutschland und nicht in Amerika geboren.

Anscheinend ist ein ganz großer Teil der Deutschen nach Cleveland/Ohio rübergegangen, evtl. dann auch die Leopold's?

Übrigens, was ich noch fragen wollte, diese 14 Tage free-trial auf Ancestry. com, sind die wirklich so problemlos, d.h. kommt man da ohne Schwierigkeiten wieder raus oder hat jemand da andere Erfahrungen gemacht? Bin bei solchen Dingen immer sehr skeptisch, und ist ellisisland auf Dauer komplett kostenlos oder kommt da auch nochmal irgendwas nach? Grüße. Katie.
__________________
"CARPE DIEM" - Nutze den Tag!
(Horaz)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.08.2009, 17:44
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von katie-d Beitrag anzeigen

Übrigens, was ich noch fragen wollte, diese 14 Tage free-trial auf Ancestry. com, sind die wirklich so problemlos, d.h. kommt man da ohne Schwierigkeiten wieder raus oder hat jemand da andere Erfahrungen gemacht? Bin bei solchen Dingen immer sehr skeptisch, und ist ellisisland auf Dauer komplett kostenlos oder kommt da auch nochmal irgendwas nach? Grüße. Katie.
Hallo,

wenn man rechtzeitig kündigt(10 bzw.11 Tag)kommt man da ohne Schwiergkeiten wieder raus.Meine Erfahrung diesbezüglich ist aber ein paar Jahre alt.
Ob die Datenbank Ellisisland auf Dauer kostenlos bleibt,dazu kann ich nichts sagen.Ich hoffe das sie kostenlos bleibt.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.09.2009, 03:26
SchankMan SchankMan ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 5
Standard Philipp LEOPOLD

Hallo Katie,

hieß seine Frau Julian(n)a und hatte er einen Bruder namens Jakob Leopold?
Viele Grüße,
Manfred
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.09.2009, 10:59
katie-d katie-d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 101
Standard Philipp Leopold

Hallo, Manfred,

tut mir leid, dass ich erst so spät antworte, habe längere Zeit nicht mehr im Forum nachgesehen, weil ich dachte, es gäbe für mich nichts Neues mehr zu entdecken.

Zu Philipp Leopold kann ich nicht viel sagen, habe mit Mühe und Not anhand von Passagierlisten USA nach Kanada (Tochter Margaretha Haller mit Kindern: Stephan und Katharina) seinen Namen herausgefunden, der mir bis zu diesem Zeitpunkt auch unbekannt war. Er war verheiratet, aber den Namen seiner Frau weiß ich bis heute nicht und auch nicht, ob er einen Bruder namens Jakob hatte.

Philipp Leopold hatte mit seiner Frau zusammen 3 Töchter: Elisabetha, Rosina und Margaretha, alle geboren in Neuschowe, aber keinen überlebenden Sohn. Die älteste Tochter Elisabetha ist 1889 geboren, darum kann man sein ungefähres Geburtsdatum errechnen: zwischen 1865 und 1870. Damals haben die Leute bekanntlich früher geheiratet als heute.

Zu den Erstansiedlern in Neuschowe gehörten 3 Brüder mit Namen Leopold, also stammten alle späteren Leopold's von ihnen ab, das bedeutet, dass besagter Jakob Leopold sehr wohl der Bruder - oder zumindest ein Verwandter - von Philipp gewesen sein könnte. Ich weiß, dass ein Jakob Leopold mit Frau nach Amerika rübergegangen ist, und ich glaube, mich erinnern zu können, dass der drüben auch verstarb - ist irgendwo im Schoweer Heimatbuch vermerkt. (Philipp finde ich da allerdings merkwürdigerweise nicht!)

Eigentlich haben die Menschen früher ihren Kindern immer wieder die eigenen Namen weitergegeben, Juliana gab es danach nie wieder. Hätte die Mutter nicht versucht, wenigstens eine Tochter Juliana zu nennen?
Elisabetha und Rosina hatten beide Söhne, die sie nach ihrem Vater, nämlich Philipp, benannt haben.

Aber es gab sicherlich auch Ausnahmen!

Margaretha hat ja ihre Kinder auch Stephan, Katharina und Richard genannt, aber die war durch ihr Leben in Amerika und später in Kanada sehr viel moderner als ihre Schwestern, was man ja auch an den uns vorliegenden Familienfotos sehen kann.

Tja, nicht viel, was ich dazu sagen kann, aber ich habe mich schon gefreut, als ich den Namen "Philipp" erfuhr, das war nach all der Suche schon ein Riesenerfolg.

Kannst Du mir Näheres berichten? Würde mich freuen, von Dir Neuigkeiten zu erfahren. Vielen Dank nochmal für Deine Mühe und Dein Interesse!!!
Bis bald. Tschüss. Katie.
__________________
"CARPE DIEM" - Nutze den Tag!
(Horaz)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:37 Uhr.