Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2021, 20:10
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 690
Standard FN Marmuth

Familienname: Marmuth
Zeit/Jahr der Nennung: um 1680/90
Ort/Region der Nennung: Thamsbrück in Thüringen
Seit kurzem habe ich den FN Marmuth in der Ahnenreihe und bin natürlich neugierig auf dessen Herkunft.
Mein ältester Ahne mit diesem FN ist der Zimmermann Hans Dietrich Marmuth (*ca. 1655, + 25.07.1715 in Thamsbrück), der 1689 als Witwer heiratet. Leider verrät das KB nichts über dessen Herkunft, ebenso wenig erfährt man Näheres über weitere Namensvetter in Thamsbrück
Laut Internetquellen findet sich jeweils ein Zusammenhang mit afrikanischer, jüdischer oder französischer Sprache. (Ersteres halte ich für unwahrscheinlich.) Ich habe aber bislang nirgendwo eine eindeutige Erläuterung zur Etymologie gefunden. Oder könnte es sich um eine Variante von Marmet handeln?
Ich bin sehr auf eure Beteiligung gespannt und freue mich über alle Hinweise!

Geändert von Saraesa (09.02.2021 um 11:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2021, 09:47
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.351
Standard

Hallo Saraesa,
mh, schwierig. Bisher würde ich den Marmor eher ausschließen. Die deutsche Bezeichnung lautet Marmel, Marbel, Marber, nicht Marmet
https://woerterbuchnetz.de/?sigle=DWB&lemid=M01649#0

Außerdem ist das -u- so charakteristisch, dass ich es für ursprünglich halte, allenfalls -o- könnte für mein Gefühl eine Variante sein.

Ich dachte schon an einen zweigliedrigen althochdeutschen Namen mit mar-berühmt und mut-Mut, aber damit komme ich nicht weiter.

Jüdisch? Ja, Marmut ist ein jüdischer Name, aber das passt nicht so recht zum Zimmermann.
Welche Quelle hast Du für französischen und afrikanischen Ursprung?

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.02.2021, 15:31
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.390
Standard

Hallo,

könnte es sich evtl. um einen (übertragenen?) Lesefehler handeln und der Name lautet(e) Warmuth?
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.02.2021, 16:59
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 690
Standard

@Xylander: Ich habe bei einigen Onlinestammbäumen Treffer in die französische Richtung gefunden bzw. Verweise zum Namen Marmot.
@Laurin: Im KB-Duplikat lese ich Marmuth, auch das Ofb kommt zum selben Schluss. Auch in einem historischen Adressbuch von Nordhausen werden noch Marmuths aufgeführt.
Ganz auszuschließen ist ein Übertragungsfehler trotzdem nicht. Das werde ich wohl aber erst enträtseln können, wenn ich das Original-Kb in der Hand halte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png marmuth.png (84,7 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.02.2021, 08:42
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.351
Standard

Zitat:
Zitat von Saraesa Beitrag anzeigen
@Xylander: Ich habe bei einigen Onlinestammbäumen Treffer in die französische Richtung gefunden bzw. Verweise zum Namen Marmot.
Das müsste sich doch finden lassen. Infrage käme ggf auch Marmotte
Schnelldeutung: Marmot - Murmeler, Grantler. Marmotte - Murmeltier
Marmot findet sich in der Liste der Hugenottennamen
https://www.hugenotten.de/genealogie...te-pro-gen.pdf
Hans Dietrich klingt allerdings nicht gerade französisch. Vielleicht hieß er ursprünglich Jean Thierry. Geschichtlich passt es ja.
Auf die Schnelle finde ich ihn nicht
https://www.familysearch.org/search/...nt=20&offset=0
Demnach war Sedan ein Zentrum
https://de.wikipedia.org/wiki/Akademie_Sedan

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (10.02.2021 um 10:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.02.2021, 15:31
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 388
Standard

Hallo Saraesa,


die Deutung von Xylander hatte ich auch im Sinn.
Bei Gedbas findet sich eine Familie "Marmod". Diese kamen im 17. Jh. aus dem Berner Land nach Ofterdingen:
https://gedbas.genealogy.net/person/show/1265762255




Gruß
Thomas
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.02.2021, 19:10
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 690
Standard

@Xylander: Das sind sehr spannende Funde, denn in dieser Liste ist auch der FN Marmuth selbst aufgeführt. Wenn, dann könnte mein Hans Dietrich wahrscheinlich Nachfahre dieser Hugenotten sein. Ich bin sehr gespannt, ob ich trotz der Quellenlage noch etwas finden kann.
Für die Bedeutung des Nachnames halte ich fest:
Zitat:
"marmot" est un nom rare, represente le substantif de marmoter grommeler, murmurer, sobriquet d'un homme irrite
Googleübersetzung:
Zitat:
"Murmeltier" ist ein seltener Name, der das Substantiv für murmelndes Murren, Murmeln und den Spitznamen eines gereizten Mannes darstellt.
@tvogel17: Der Sohn von deinem gefundenen Caspar Marmod war interessanterweise auch ein Zimmermann. Könnte Zufall sein, aber dem werde ich definitiv nachgehen. Danke für den Link!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.02.2021, 20:35
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.351
Standard

Hallo Saraesa,
Marmuth hatte ich glatt übersehen. Damit wird hugenottische Abkunft zwar nicht bewiesen, aber doch gut möglich.

Der Translator macht einen typischen Fehler: er übersetzt den Namen gleich mit bzw versucht es.
Richtig ist: "Marmot ist ein seltener Name, der das Substantiv zu murmeln, grummeln, murren darstellt, Spitzname/Übername für einen gereizten Menschen." Also ein Nörgler, Grantler.

Murmeltier wäre Marmotte.

Bin gespannt, was Du herausbekommst. Hattest Du schon Kontakt zur Hugenottengesellschaft?
https://www.hugenotten.de/

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (10.02.2021 um 23:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.