#4191  
Alt 05.03.2021, 22:45
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.848
Standard

Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
Herzlichen Glückwunsch!

Dankeschön!

Ich wünschte mir mehr solcher Geistesblitze.

Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #4192  
Alt 09.03.2021, 08:27
Svet_Lin Svet_Lin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2020
Ort: Berlin
Beiträge: 112
Standard

Nicht bekommen, sondern eher gefunden. Im Nachlass meiner Schwiegermutter habe ich ein Medaillon gefunden, ca. 3 x 2 cm. Beim Öffnen fand ich darin die beigefügten zwei Bilder. Das Bild des Mannes ist schon zeimlich vergilbt, das der Frau war noch durch eine Glasplatte geschützt. Ich habe keine Ahnung (lediglich eine Vermutung), wer auf den Bildern zu sehen ist. Komisch finde ich diese lederartige Struktur des Bildes. Auch wenn auf dem Bild des Mannes kaum was zu erkennen ist: Könnte das - aufgrund des Besatzes am Kragen - eine preußische Offiziersuniform sein? Ist eine zeitliche Einordnung möglich? Dann würde ich auf den Festungsbaumajor Richard Seiler, den Urgroßvater meiner Frau, tippen. Die Frau müsste dann vermutlich die Ehefrau sein - fraglich nur, ob Ehefrau Nr. 1 oder Ehefrau Nr. 2?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1200 dpi 8__01 V01.jpg (143,9 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1200 dpi 8__02.jpg (100,9 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße aus Berlin
Svetlana

Geändert von Svet_Lin (09.03.2021 um 18:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4193  
Alt 09.03.2021, 16:44
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 807
Standard

Hallo zusammen,

ich habe heute eine E-Mail mit eingescannten Fotos bekommen.
Es handelt sich um eine entfernte Verwandte, deren Zweig jemanden aus meinem Zweig geheiratet hat (Verwandte der Frau meines Urgroßonkels).

Wir haben losen Kontakt, und ich habe auf MyHeritage gesehen, dass sie einige Fotos hatte, die mir noch fehlen (nur eine kleine Vorschau, da ich kein Abo dort habe).
Die Fotos hat sie mir jetzt geschickt, fast alle für mich neu, von meinem Urgroßonkel und seiner Frau, den beiden Kindern und den Enkeln. Dabei war auch eines aus dem Jahr 1953, über das ich mich gefreut habe.

Als ich das auf Ancestry hochladen wollte, ist mir gleich eine ganze Menge an Hinweisen entgegengepurzelt.
Wahrscheinlich wurde dort irgendein Abgleich gemacht oder neue Dokumente hochgeladen oder beides, jedenfalls habe ich jetzt plötzlich auf meiner badischen Linie einige Ururururs... dazubekommen

Guckt mal, falls Ihr bei Ancestry seid, ob das bei Euch auch der Fall ist.
Ich gehe jetzt Verwandte hinzufügen...

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #4194  
Alt 09.03.2021, 20:36
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 775
Standard

Hallo!

Heute erhielt ich eine Kopie eines Eintrages über eine Eheschließung aus dem Jahre 1947, angefordert weil ich die Daten zu den Eltern der Braut benötige.

Bekommen habe ich eine leichte Krise.

In Teil II des Eintrages -Eltern der Ehegatten - sind die Eltern des Mannes aufgeführt, mit Stand, Namen, Geburtsdatum und - ort, letztem Wohnort, Religion.

Zu den Eltern der Frau: Name der Mutter.

Gemäß telefonischer Rücksprache mit dem Standesamt gibt die Belegakte dazu auch nichts her. Es sei lediglich die Abschrift einer Geburtsurkunde vorhanden, auf der auch nur der Name stünde.

Schade. Leider zieht sich das in diesem Familienzweig durch. Es sind kaum Angaben aus den Aufzeichnungen zu ermitteln, auch bei den ermittelten Nachfahren keine oder nur ungenaue Überlieferungen.

Da frage ich mich, was letztendlich meine Recherchen am meisten erschwert:

Der kriegsbedingte Verlust von Unterlagen?
Datenschutz bei neueren Unterlagen?
Oder - so der allmählich vermittelte Eindruck - das Desinteresse in der Familie an der Familie?

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #4195  
Alt 11.03.2021, 14:44
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.848
Standard

Zitat:
Zitat von Brunoni Beitrag anzeigen
Für diesen Erfolg und so einen Service stocke ich gern noch meine angekündigte Spende auf.
Hallo in die Runde,
heute bekam ich als Dankeschön noch eine PDF mit der Kirchengeschichte.
Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #4196  
Alt 11.03.2021, 17:16
Erdbeermascarpone Erdbeermascarpone ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2021
Ort: Hessen
Beiträge: 25
Standard

Halli-Hallo,
nachdem ich erst seit 2,5 Monaten recherchiere und trotz 100 gefundener Ahnen über das Jahr 1760 nicht hinausgekommen bin, ist mir heute mal ein großer Wurf gelungen:

Ausgerechnet die Lieblingsoma meiner Mutter und das schwarze Schaf der Familie (weil zwei uneheliche Kinder) hat mich bei der Suche bis ins Jahr 1620 in die Nähe von Paris katapultiert.

Jetzt freue ich mich, weil ich ewig gebraucht habe, um den Nachnamen meiner Urururgroßmutter zu entziffern.

Liebe Grüße
Monika
__________________
Suche:
1827 HAMPEL, Ignatz & Maria Beker, Lodz - 1840 TRÄGER, Christoph & Rosalia Emilia Grasse, Lodz - 1793 SCHMIDT, Peter & Rosalia Ermann, Welsdorf/Böhmen - 1770 ZENKNER, Franz & Theresa Munchin, Schluckenau/Böhmen - 1820 NICKEL, Jakob & Elisabeth Hirschfeld Diedorf/Thüringen
Mit Zitat antworten
  #4197  
Alt 15.03.2021, 12:31
mhhanno mhhanno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 337
Standard

Moin,

nach vergleichsweise kurzer Zeit ( 6 Wochen ) habe ich am Samstag den Sterberegisterauszug einer Grosstante vom LAB erhalten.
__________________
Beste Grüße
Manfred


Suche :

Ignaz Häusler, * 1831 in Rybnik (???)
Mit Zitat antworten
  #4198  
Alt 15.03.2021, 23:12
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.637
Standard

Hallo zusammen!

Was ich heute bekommen habe ist jetzt mal nicht von Belang. Aber ich möchte Euch nicht vorenthalten, was meine 6xUrgroßmutter Ilse Margaretha Matthies, geb. Matthies am 1. Juli 1759 im Alter von 38 Jahren bekommen hat.

"Johann Harmen Matthies deßen Frau Dom: III post Trinit: als den 1 ten Julii mit drey Töchtern glücklich entbunden worden, da von das letzte todt auf die Welt kommen, am Tage der gebuhrt sind die beyden lebenden des Abends im Hause getauffet. Das erstgebohrne hat in der Heil: Tauffe den nahmen Ilsa Margaretha empfangen. Gevattern waren a.) Johann Heinrich Heine b.) Catharina Margaretha Brandes, des Hennig Brandes Tochter. Die ander gebohrne Tochter hat den Nahmen Ilsa Catharina erhalten Gevattern waren a.) Johann Heinrich Hars des hiesigen Friederich Hars Sohn. b.) Johanna Catharina Baas des hiesigen Hanß Heinrich Baas Tochter. Das dritte Kind ist wie gemeldet todt auf die Welt kommen."

Die Mutter Ilse Margarethe ist 67 Jahre alt geworden. Und aus einer der so rasch und vermutlich in Angst getauften Mädchen wurde meine 5xUrgroßmutter Ilse Catharina Maaßberg, die kurz vor ihrem 83. Geburtstag starb. So viel zu der niedrigen Lebenserwartung unserer Vorfahren...

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #4199  
Alt 16.03.2021, 05:45
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 343
Standard

Drillinge dürften nicht gerade häufig gewesen sein in dieser Zeit, noch dazu zwei Überlebende. In unseren Kirchenbüchern finden sich relativ viele Zwillingsgeburten, wovon die meisten der Kinder starben oder höchstens eins überlebte.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.
Nikos Kazantzakis
Mit Zitat antworten
  #4200  
Alt 16.03.2021, 13:07
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 807
Standard

Hallo zusammen,

die Post hat mir vorhin einen dicken Umschlag gebracht.
Darin sind kopierte Unterlagen von einem entfernten Cousin, der meinen Nachnamen teilt.

Sein Vater war in der Heimatforschung in Böhmen aktiv, und jetzt habe ich interessante Aufzeichnungen zu Wscherau, wo eine Linie meiner Vorfahren herkommt.
Es geht um die Geschichte, den Obstbau, Handel und Gewerbe in früheren Zeiten, die Kirche, Flurnamen, die Herren von Guttenstein und ähnliches.

Jetzt habe ich eine schöne Lektüre für die nächste Zeit!

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.