#1  
Alt 03.09.2017, 20:09
YMariusY YMariusY ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2017
Beiträge: 142
Standard Erklärung zwei seltsamer Todesursachen

In Ramen meiner Ahnenforschung bin ich schon auf viele eigenartige Todesursachen gestoßen, doch bei den meisten bat mir das Internet eine Erklärung. Zwei Todesursachen sind mir allerdings immer noch schleierhaft.

1. Einer meiner Vorfahren starb 63-jährig 1881 an einem Unterleibsfehler

2. Eine andere Vorfahrin starb 73-jährig 1854 an einem Blutschwamm

Beim Unterleibsfehler fand ich einige Hinweise auf eine existierende alte Krankheitsbezeichnung, doch nirgendwo die eigentliche Erklärung und auch wenn mir bekannt ist, was ein Blutschwamm ist, denke ich, dass es sich bei dieser Todesursache um eine bestimmte Beschreibung handelt.

Vielen Dank für Eure Hilfe, Liebe Grüße, MCG
__________________
Liebe Grüße, MCG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2017, 20:42
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.266
Standard

Hallo,

sicher, dass es nicht Unterleibsfieber heißt? Das wäre dann Thyphus

Blutschwamm wurde evtl auch für den Schwamm als Krebsgeschwulst verwendet.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.09.2017, 20:53
YMariusY YMariusY ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.01.2017
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Hallo,

sicher, dass es nicht Unterleibsfieber heißt? Das wäre dann Thyphus

Blutschwamm wurde evtl auch für den Schwamm als Krebsgeschwulst verwendet.
Ich denke, es heißt tatsächlich Unterleibsfehler - rechts unten auf der Urkunde ist die Todesursache zu sehen.

Liebe Grüße, MCG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sterbeurkunde_Johann_Daniel_Fiebelkorn_1881_Haupregister.jpg (249,0 KB, 90x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße, MCG

Geändert von YMariusY (03.09.2017 um 22:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.09.2017, 20:56
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.266
Standard

Hmm, ja tatsächlich ein Fehler
Vielleicht ein Geschwür oder irgendetwas, was da nicht hingehörte und nicht erklärbar war?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.09.2017, 21:07
YMariusY YMariusY ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.01.2017
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Hmm, ja tatsächlich ein Fehler
Vielleicht ein Geschwür oder irgendetwas, was da nicht hingehörte und nicht erklärbar war?
Ich habe noch ein Zitat aus dem Kaiser-Karlsbad gefunden: "Hypochindristen machen eine große, wo nicht die große Zahl der karlsbader Kurgäste aus. Die Hypochondrie findet hier Heilung, wenn ihr, wie schon Becher angibt, gastrische Unreinigkeiten, Hemmung des Kreislaufes, Stockungen in den Baucheingeweiden und im Pfortadersystem, oder andere Unterleibsfehler, oder anomale Gicht zu Grunde liegen" - https://books.google.de/books?id=nrI...ler%22&f=false. Ich gehe somit davon aus, dass es sich um eine Krankheit, welche den Magen oder Darm betrifft, handelt. Entweder in Form einer Infektion oder einer Krebserkrankung. Aber auch eine Herzerkrankung ist nicht auszuschließen, da Kreislauf und auch Pfortadersystem erwähnt sind.
__________________
Liebe Grüße, MCG

Geändert von YMariusY (03.09.2017 um 21:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2017, 01:47
Andreas Frau zu Nidderau Andreas Frau zu Nidderau ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2017
Beiträge: 17
Standard

eigentlich bezeichnete man mit Unterleibsfehler zumeist Schleimabsonderung aus den unteren Körperöffnungen - bei Darm und Blase oft durch Hämorrhoiden verursacht, aber auch durch chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie z.B. Morbus Chron oder Darmkrebs. Beides in der damaligen Zeit tödlich.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.02.2018, 20:47
YMariusY YMariusY ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.01.2017
Beiträge: 142
Standard

Danke, Andreas Frau zu Nidderau

Darmkrebs ist hierbei am Wahrscheinlichsten.
__________________
Liebe Grüße, MCG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.02.2018, 23:01
Andreas Frau zu Nidderau Andreas Frau zu Nidderau ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2017
Beiträge: 17
Standard

Ich hätte da auch noch eine zeitgenössische Info zum Blutschwamm:

Meyers Konversationslexikon (1888): Krebs (Krebsschade, Krebsgeschwür, griech. Carcinoma, lat. Cancer), ein ...... Gefäßverzweigungen eine entfernte Ähnlichkeit mit den Füßen eines Flußkrebses darbieten sollten. Später verwischte sich diese ursprüngliche Bedeutung, und es wurden alle möglichen bösen Gewachse als Krebs bezeichnet, selbst solche,......

Da die Gewächse bis in den Anfang dieses Jahrhunderts nach rein äußerlichen Modifikationen ihrer Erscheinung benannt wurden, so sind einerseits früher viele Geschwülste als Krebse bezeichnet worden, welche heute anders benannt werden, und zum andern ist die alte Einteilung der Carcinome in Blutschwämme, Markschwämme, Alveolarkrebse, Cancroide, Scirrhusformen etc. ......

--------------------------------------------------------------------

Heutzutage bezeichnet man als Blutschwamm ein (üblicherweise harmloses) Hämangiom. Das Angiosarkom der Leber ist ein bösartiges Hämangiom welches die Blutgefäße des Organes befällt und aufgrund seiner oft erst sehr späten Diagnose meist tödlich ist.

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.02.2018, 12:38
YMariusY YMariusY ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.01.2017
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas Frau zu Nidderau Beitrag anzeigen
Ich hätte da auch noch eine zeitgenössische Info zum Blutschwamm:

Meyers Konversationslexikon (1888): Krebs (Krebsschade, Krebsgeschwür, griech. Carcinoma, lat. Cancer), ein ...... Gefäßverzweigungen eine entfernte Ähnlichkeit mit den Füßen eines Flußkrebses darbieten sollten. Später verwischte sich diese ursprüngliche Bedeutung, und es wurden alle möglichen bösen Gewachse als Krebs bezeichnet, selbst solche,......

Da die Gewächse bis in den Anfang dieses Jahrhunderts nach rein äußerlichen Modifikationen ihrer Erscheinung benannt wurden, so sind einerseits früher viele Geschwülste als Krebse bezeichnet worden, welche heute anders benannt werden, und zum andern ist die alte Einteilung der Carcinome in Blutschwämme, Markschwämme, Alveolarkrebse, Cancroide, Scirrhusformen etc. ......

--------------------------------------------------------------------

Heutzutage bezeichnet man als Blutschwamm ein (üblicherweise harmloses) Hämangiom. Das Angiosarkom der Leber ist ein bösartiges Hämangiom welches die Blutgefäße des Organes befällt und aufgrund seiner oft erst sehr späten Diagnose meist tödlich ist.

Hallo Andreas Frau zu Nidderau,

die alte Einteilung der Carcinome in Blutschwämme, Markschwämme, Alveolarkrebse, Cancroide, Scirrhusformen ist wirklich sehr interessant - was bloß Blutschwamm für eine Art von Karzinom ist.
__________________
Liebe Grüße, MCG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:48 Uhr.