Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 05.05.2021, 15:54
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.306
Standard

Ich kenne den Namen Schliepake auch in Sachsen Anhalt (Ort Bad Dürrenberg) Gruß von didirich .
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.05.2021, 16:03
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Ja das weiss ich doch nicht!
Für mich ist ein Siegelring und ein Wappen was "offizielles" scheint nicht so zu sein!? Auch ok!

Nur bleibt trotzdem die Frage, warum stehen die in dem Buch?
Wie kam eine Familie dazu dort genannt zu werden?
Vermutlich nicht, weil sie selber meinten: "Wir sind so wichtig, wir ernennen uns jetzt zum Bürgerlichen Geschlecht."?!
Was bedeutet es dann in diesem Buch (oder auch einem anderen) erwähnt zu werden?

Einfache Bauern waren sie als Gutshofbesitzer mal nicht. Das steht ja fest, und adelig im Sinne von klassischem Adelsverständnis auch nicht. Ich gebe zu ich hab heute das erste Mal vom "Bürgerlichen Geschelcht" gehört und mir ist der Begriff noch nicht klar.

Ich glaub ich hab da noch einen massiven Denkknoten!?
Kann mir jemand helfen den zu lösen?
__________________
Liebe Grüße
Lisi

Geändert von LisiS (05.05.2021 um 16:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.05.2021, 16:25
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.055
Standard

Hallo Lisi,

einen Siegelring kannst Du an jeder Ecke kaufen. Du kannst Dir auch ein Wappen ausdenken und dem Siegelringhersteller sagen, das sei Deines. Er wird keinen Beweis dafür fordern, wenn Du ihm den Auftrag erteilst. Geld stinkt nicht.

Auch ist ein Wappen nicht zwingend etwas "offizielles". Es gibt Familien, die bedienen sich "schon immer" eines Wappens, ohne daß irgendein Kaiser es ihnen verleihen mußte. Alte Familien, ich meine so richtig alte, seien sie adelig oder bürgerlich, solche, deren Wurzeln und Wappen im Dunkel der Geschichte verschwinden, haben es sozusagen gar nicht nötig, daß man ihnen "erlaubt", ein Wappen oder sonst etwas zu führen. Die stehen über solchen Dingen wie einem "Wappenbrief". Ob die Schliephake zu diesem Kreis gehören, vermag ich nicht zu sagen.

Die Schliephake werden nicht gesagt haben, wir sind so wichtig, daß wir uns nun "Bürgerliches Geschlecht" nennen. Das haben die Herausgeber des Siebmacher so eingefädelt. Damals sprach man halt so. Heute spricht man eigentlich nicht mehr von "Geschlecht" (außer die Genderfuzzis, aber die meinen etwas anderes), da es in diesem Kontext doch etwas hochgestochen klingt.

Die Erwähnung einer Familie im "Siebmacher" bedeutet eigentlich nur, daß man von einer Familie weiß, sie führt ein Wappen. Mehr nicht.

"Gutsbesitzer" sagt wenig darüber aus, wie "einfach" eine Familie war. Mit dem entsprechenden Kleingeld konnte sich im 19. Jahrhundert jeder ein Gut oder ein Rittergut kaufen. Das war damals schon lange kein Privileg des Adels mehr. Haben ja auch viele bäuerliche Familien getan, ohne daß sie dadurch gleich einer anderen sozialen Schicht angehörten.

Ich hoffe, ich konnte den Knoten etwas lösen.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.05.2021, 16:34
Benutzerbild von JuHo54
JuHo54 JuHo54 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 899
Standard

Der Name Schliephake kommt hier hauptsächlich rund um den Elm vor , also Schöningen, Jerxheim , ..... genau wie Maushake....
Liebe Grüße
Jutta
__________________
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß


FN Wittmann und Angehörige - Oberpfalz-Westpreußen/Ostpreußen/Danzig - Düsseldorf- südliches Afrika
FN Hoffmann und Angehörige in Oberschlesien- FN Rüsing/Gierse im Sauerland

IG Oberpfalz- IG Düsseldorf und Umgebung - IG Bergisches Land - IG Ostpreußen-Preußisch Holland -IG Nürnberg und Franken
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05.05.2021, 16:37
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Ohja! Vielen lieben Dank! Da ist jetzt ganz viel Licht im Dunkeln!

Also fass ich noch mal zusammen:
Die Schliphakes haben ein Wappen. Warum und wieso ist nicht unbedingt nachvollziehbar. Sie haben das aber schon einige Zeit und es war eine Erwähnung in einem Buch wert.

Gutsbesitzer sein heisst nicht wichtig zu sein, sondern ist eine Frage des Geldes, was aber für mich dann auch heisst, dass man nicht zu den ganz armen Landwirten gehörte wenn man sich das leisten konnte.

Glaub ich habs kapiert *hihi*
Das war ja eine schwere Geburt!

Raubt mir zwar so ein paar klitzekleine Illusionen, aber so kann ich auch was anfangen damit.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05.05.2021, 16:56
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.055
Standard

Zitat:
Zitat von JuHo54 Beitrag anzeigen
Der Name Schliephake kommt hier hauptsächlich rund um den Elm vor , also Schöningen, Jerxheim , ..... genau wie Maushake....
Meiner unmaßgeblichen Einschätzung nach ist dieses Gebiet auch der Ursprung der Schliephake, nicht das benachbarte "Halberstädtische".

Die Maushake, oder Moshake, wie sie ein paar Kilometer weiter westlich von Jerxheim auch heißen, sind eine ebenso uralte Familie wie die Schliephake. Ich würde zu gerne wissen, was der Familienname "Maushake" ursprünglich mal bedeutet hat.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.05.2021, 18:31
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard

Hallo consanguineus,
dann setz doch nochmal die Namenkunde auf die Spur
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (05.05.2021 um 18:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.05.2021, 18:57
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Meiner unmaßgeblichen Einschätzung nach ist dieses Gebiet auch der Ursprung der Schliephake, nicht das benachbarte "Halberstädtische".

Die Maushake, oder Moshake, wie sie ein paar Kilometer weiter westlich von Jerxheim auch heißen, sind eine ebenso uralte Familie wie die Schliephake. Ich würde zu gerne wissen, was der Familienname "Maushake" ursprünglich mal bedeutet hat.

Viele Grüße
consanguineus
Wie kommst du zu der Einschätzung, dass das etwas weiter nördlich das Urspurngsgebiet sein könnte?

Maushake klingt für mich südlicher Bergmensch genauso ungewöhnlich wie Schliephake - wo ich auch keine Ahnung hab, was das bedeuten könnte, aber ich werd den Vorschlag von Xylander nachgehen und das mal in die Namenskunde weitergeben, weil gefunden hab ich da noch nix wirklich griffiges oder nachvollziehbares.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.05.2021, 19:21
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.055
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Wie kommst du zu der Einschätzung, dass das etwas weiter nördlich das Urspurngsgebiet sein könnte?
Weil das alles mein Hauptforschungsgebiet ist, und ich "weiter nördlich" (Helmstedt, Wolfenbüttel) irgendwie gefühlt weitaus mehr Schliephakes antreffe als "im Süden" (Halberstadt). Kann sich natürlich alles verschoben haben im Laufe der Zeit. Ich weiß es nicht. Auf den Schliephake ruht nicht mein Hauptaugenmerk. "Meine" Schliephake-Linie (merkwürdigerweise tatsächlich nur eine) habe ich bis zum Beginn der Kirchenbücher ihres Ortes verfolgt. Andreas Schliephake (Kekule-Nummer 2520), Ackermann, wurde um 1635 in Beierstedt geboren. Da komme ich augenblicklich nicht weiter, bzw. habe auch ausreichend andere Baustellen.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.05.2021, 19:31
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.014
Standard

Alles klar! Ich hab grad hier im Forum auch rumgestöbert und einige Beiträge von dir zu dem Namen gefunden.
Scheint ja tatäschlich ganz viele Schliephakes in der Ecke zu geben nur find ich da irgendwie keinen Anknüpfungspunkt.

Da muss ich wohl noch mal genauer nachgraben.
Vielen Dank auf jeden Fall!
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:32 Uhr.