Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.08.2022, 17:35
Benutzerbild von Sbriglione
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 580
Ausrufezeichen Ein Nordlicht? Seltsamer Eintrag vom 26.10.1729 in Wanzleben

Der Eintrag (gefunden im 1694 startenden Kirchenbuch bei den Taufen) im Wortlaut:

"NB. am 26. Oct. abends um 8 und 9 Uhr sahe man alhier in der Lufft große feine Strahlen, welche sich verschiedene Mahl zusammen thaten und wieder zerstreuten., dabei auch ein so hellichtes Licht machen daß man hätte sagen sollen, es wäre heller Tag".
__________________
Suche und biete Vorfahren in folgenden Regionen:
- rund um den Harz
- in Ostwestfalen
- in der Main-Spessart-Region
- im Württembergischen Amt Balingen
- auf Sizilien
- Vorfahren der Familie (v.) Zenge aus Thüringen
- Vorfahren der Familie v. Sandow aus dem Ruppinischen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.08.2022, 18:12
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 2.171
Standard

Ganz eindeutig Ufos von von Däniken.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.08.2022, 18:30
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 13.264
Standard

Hallo,

sh. http://lichtenberg.uni-goettingen.de...11001fd0a13694 1729 extra erwähnt.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.08.2022, 18:38
Benutzerbild von Sbriglione
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 580
Standard

Danke,

sehr spannend!

Herzliche Grüße!
__________________
Suche und biete Vorfahren in folgenden Regionen:
- rund um den Harz
- in Ostwestfalen
- in der Main-Spessart-Region
- im Württembergischen Amt Balingen
- auf Sizilien
- Vorfahren der Familie (v.) Zenge aus Thüringen
- Vorfahren der Familie v. Sandow aus dem Ruppinischen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.08.2022, 18:44
Upidor Upidor ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2021
Beiträge: 751
Standard

16./17. November 1729

"Ein Nordlicht wird in Südhannover beobachtet." (Quelle: Dr. F. Hamm: Naturkundliche Chronik Nordwestdeutschlands. Landbuch-Verlag, Hannover, 1976)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2022, 16:10
Schimster Schimster ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2021
Ort: Ernsthausen
Beiträge: 127
Standard

Hier mal eine vereinfachte Erklärung des Phänomens: Das "Nordlicht" entsteht, wenn sich elektrisch geladene Teilchen durch das Erdmagnetfeld bewegen. Sie erfahren dabei die Lorentzkraft, durch die sie orthogonal zu ihrer Bewegungsrichtung sowie orthogonal zu den Feldlinien des Magnetfeldes abgelenkt werden. Da dabei eine Kraft auf sie wirkt, werden sie beschleunigt und müssen Energie in Form von elektromagnetischer Strahlung, hier dann eben als sichtbares Licht abgeben. Das Erdmagnetfeld wirkt für die Erde in Bezug auf elektrisch geladene Teilchen kosmischen Urprungs wie ein Schutzschirm, da diese Teilchen wieder von der Erde abgelenkt werden können. Diese ablenkende Wirkung ist umso größer, je weiter man von den Polen entfernt ist. An den Polen ist jedoch die Richtung des Erdmagnetfelds ungünstig für diese Wirkungsweise. Hier können sich die elektrisch geladenen Teilchen meist auf spiralartigen Bahnen der Erde nähern und dabei eben Licht aussenden, was man als Polarlicht kennt. Auf der Nordhalbkugel dementsprechend "Nordlicht" genannt. Je südlicher man sich befindet, desto seltener ist das Phänomen, aber eben grundsätzlich nicht unmöglich...


Sichtungen: https://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=1&t=60900
__________________
Viele Grüße vom
Schimster


______________________________
Was wir wissen ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean!

Geändert von Schimster (10.08.2022 um 16:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:35 Uhr.