#1  
Alt 17.01.2019, 18:10
Marco H Marco H ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 171
Standard Andreas Koeler, aus Oberscheden, ein waldeckscher Dragoner in Zwolle

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1739-1754
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Oberscheden, Zwolle
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Kirchenbuch Barterode


Liebe Forschergemeinde,
Mein Vorfahr Johann Andreas Koeler wohnhaft in Oberscheden °° mit Anna Margaretha Oppermann aus Barterode
Er war 1749 Dragoner unter Hochlöblichen von Adelebsen Regiment, 1754 unter Heimburg
1773 als gewesener Dragoner vom h. waldk. Regiment genannt.

Er lässt 1738, 1741, 1744, 1749 und 1754 in Oberscheden seine Kinder taufen.

Heute entdeckte ich Sterbeeintrag von Sophia Margaretha Elisabeth Koeler als Witwe des Johann Conrad Ernst. laut diesem Eintrag soll sie am 25.12.1748 in Zwolle geboren sein.

War ein waldecksches Regiment mit Frau in den Niederlanden?

Vielen Dank für Mithilfe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.01.2019, 23:11
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.375
Standard

Moin Marco,


waldeckische Regimenter waren häufig in den Niederlanden stationiert, so viel kann ich Dir spontan sagen.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2019, 11:30
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 554
Standard

Moin Marco,

ich weiß nicht, ob es helfen wird, aber hier mal meine Gedanken zu dem Thema.

Zum Stichwort waldecksches Regiment in den Niederlanden, das Fürstentum Waldeck vermietete Soldaten als Einkommensquelle. Ab 1742 diente ein Waldecksches Regiment mit 2 Bataillonen in den Niederlanden, später kamen noch zwei weitere Bataillone (2. Waldecksches Regiment) hinzu. Der Dienst der zwei Regimenter endete 1806. Es handelte sich um Infanterie-Regimenter mit Musketieren und Grenadieren. Das 3. Waldecksche Regiment diente 1776-1783 für England in Nordamerika.

Die Angabe 1773 als gewesener Dragoner vom h. waldk. Regiment genannt sagt uns nicht, wann er in diesem Regiment gewesen ist.

Wenn ich die beiden Namen Adelebsen (1749) und Heimburg (1754) nehme, komme ich auf ein kurhannoversches Dragonerregiment (D II), welches sein Standquartier in Nördten hatte (heute Nörten-Hardenberg, nördl. v. Göttingen). Von 1742 bis 1748 war das Regiment an Feldzügen in Deutschland und den Niederlanden beteiligt (Österreichischer Erbfolgekrieg). Zeitlich würde die Geburt (1748) zu diesem Regiment passen.
(Quelle: Kurz gefassete Geschichte aller Chur-Braunschweig-Lüneburgischen Regimenter zu Pferde und zu Fuß, 1760)

Zumindest 100 Jahre früher im 30-Jährigen Krieg war es noch üblich, dass die Familien der Soldaten im Tross der Armee hinterher reisten. Dass eine Armee auf den großen und schwerfälligen Tross verzichtete, war eine Neuerung der Napoleonischen Kriege. Wäre also gut möglich, dass die Tochter während des Feldzuges zur Welt kam.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2019, 13:24
Marco H Marco H ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 171
Standard

Hallo Basil,

vielen Dank für die recht erhellende Information. Das gewesener Dragoner stand beim Traueintrag der Tochter 1773, der Dragoner soll laut anderen Traueintrag schon vor 1766 gestorben sein.
Sowie es aussieht, hat er von dem Regiment von Adelebsen, nach das waldeckische Regiment, zum Regiment von Heimburg gewechselt.

Grüße Marco
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2019, 14:06
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 554
Standard

Zitat:
Zitat von Marco H Beitrag anzeigen
Sowie es aussieht, hat er von dem Regiment von Adelebsen, nach das waldeckische Regiment, zum Regiment von Heimburg gewechselt.
Hallo Marco,

deine Schlußfolgerung verstehe ich nicht. Die Reg. v. Adelebsen und v. Heimburg sind dasselbe Regiment. Regimente wurden damals nach ihrem Regimentsinhaber benannt. Bei diesem Regiment wechselte der Inhaber 1751, und damit auch der Name. Ich glaube nicht, dass der Dragoner Andreas Koeler das Regiment gewechselt hat.

Regimentsinhaber des in Nördten stationierten Dragonerregiments:
ab 1740 Otto Heinrich von Aldeleben
ab 1751 Friedrich von Heimburg

Welchen Hinweis hast du, dass Andreas Koeler zwischen 1749 und 1754 bei einem waldeckschen Regiment war? Bisher heißt es ja nur, dass er vor seinem Tod irgendwann mal bei einem waldeckschen Regiment gewesen sei.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2019, 14:12
Marco H Marco H ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 171
Standard

Hallo Basil,

da war es ein Denkfehler.
Ich habe nur die Angabe, bei seiner Tochter er gewesener Dragoner im Waldeckischen Regiment war, und laut ihrem Sterbeeintrag soll sie in Zwolle geboren sein, nicht wie sonst in Oberscheden
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.