Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde > Orts- und topographische Namen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 09.08.2021, 22:24
Prinzessin LiSi Prinzessin LiSi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2020
Beiträge: 136
Standard

Hallo Peter,
herzlichen Dank schon einmal!
Habe länger nicht hineingeschaut und sehe es erst jetzt...
Viele Grüße LiSi

PS: Antwort folgt nach vernünftiger Lektüre zu vernünftiger Tageszeit...
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 13.08.2021, 18:00
Prinzessin LiSi Prinzessin LiSi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2020
Beiträge: 136
Standard

Hallo Peter und alle anderen!
Jetzt habe ich mal endlich Zeit für eine angemessene Antwort: Danke für die ausführliche Zusammenfassung!
Ich hoffe sehr, dass die genealogische Verknüpfung der Bewohner der Leiterholzkotten in Richtung Ümmingen gelingt. Dazu wäre eine umfassende Auskunft aus bzw. Einsichtnahme ins KB der Propsteigemeinde um 1735 (und vorher und nachher) nötig. Erneute Anfrage läuft. Möglicherweise landen die KB irgendwann im Bistumsarchiv und werden zugänglich... Geduld ist gefragt und Infos folgen dann hier und im entsprechenden genealogischen Faden.
Dazu würde mich auch sehr interessieren, ob/wann die Leiterholzens nach Neviges gekommen sind - vorausgesetzt die Wanderbewegung in die Richtung lässt sich bestätigen.
Im Übrigen halte ich die vorgeschlagene Herführung des Namens für sehr wahrscheinlich.
Es gibt heute noch das Weitmarer Holz, einen Wald bei Weitmar, der nach dem Ort benannt ist. Aber auf Bochumer Stadtgebiet gibt es aber auch verschiedene Wäldchen/Felder usw. die nach Eigentümern oder Aufsitzern benannt sind. Z. B. verweist die Straße Köllerholzweg, auf ein Wäldchen, das früher zweifellos zum Köllermannshof gehört hat.
Mit Sicherheit lassen sich weitere Beispiele auf Bochumer Stadtgebiet finden, wenn man noch einmal ins Bochumer Straßennamenbuch von 1993 schaut - was ich demnächst noch einmal per Fernleihe oder in der Bochumer Stadtbücherei einsehen werde. Daraus hatte ich mir u. a. notiert: Am Chursbusch =Waldung des Dahlhauser Bauern Chur, Haarmannsbusch (zum Haarmannshof), Kesterkamp: um 1823 gehört er der Kesterkamp dem Bauern ... Kestermann. Ich hätte mir vor einigen Jahren besser das ganze Heft abfotografiert!
Jedenfalls vielen Dank für das ganze Schwarmwissen und die abschließende Zusammenfassung. Das war/ist sehr interessant!!
Viele Grüße
LiSi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.