Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2010, 10:48
Loki81 Loki81 ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2010
Ort: Würtemberg
Beiträge: 4
Standard Wappensuche Greiner

Hallo, ich bin neu hier und möchte mich gleich mit Fragen an die Profis mit den Bibliotheken richten!

Ich suche nach einem evtl. vorhandenen Wappen der Familie GREINER
Bis jetzt habe ich nicht aktiv nach einem Wappen gesucht sondern nur die Aufzeichnungen meines Großonkels gesichtet und digitalisiert um einen übersichtlichen Stammbaum erstellen zu können!

Die Aufzeichnungen über die Familie Greiner reichen zur Zeit bis 1707 und alles im bereich Würtemberg zurück! Ich hoffe zur Zeit auf eine "schnelle" Antwort der Pfarrei von Schlechtbach über die 8. und hoffentlich 9. Ahnengeneration vor mir!

Bekannte Orte sind Buhlbronn, Unterschlechtbach, Asperglen, Miedelsbach, Unterweißach und Backnang.

Bekannte Berufe sind Oberzugführer, Knecht, Bauer, Gerber und Weber.

Wäre sehr dankbar wenn ich, falls etwas gefunden wird, eine Kopie bekommen könnte.

Die Hoffnung auf ein Famileinwappen mit Geschichte sirbt zuletzt!

Ich bedanke mich schon recht Herzlich im voraus!

Viele grüße Daniel Greiner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2010, 11:37
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.276
Standard

Hallo Daniel,

die Berufe sprechen eigentlich nicht unbedingt für ein Familienwappen.
Wie kommst Du drauf, daß es ein Wappen gibt?
Die Familiengeschichte kannst Du am besten selbst erstellen.
Falle nicht auf die sog. Familienbücher rein, die Herr von Aa massenhaft unter die Leute bringen will.
Wenn Du ein Familienwappen willst, dann stifte doch selbst eins, dann weißt Du sicher, daß es auch Dein Familienwappen ist.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2010, 13:48
Benutzerbild von Eva64
Eva64 Eva64 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2006
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 750
Standard

Hallo Daniel,

zu den Greiner kann ich dir nur empfehlen, dich mal mit den Werken von Karl Greiner und Walter Greiner über Glasmacher und die Familie Greiner zu befassen. In dieser Ecke in der du forschst ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du da Verbindungen findest. Ob du da allerdings ein Wappen auftreiben kannst, halte ich für fraglich.

Die vorhandenen evangelischen Kirchenbücher von ganz Württemberg liegen in Stuttgart Möhringen im Landeskirchlichen Archiv als Mikrofilme vor.

Grüße
Eva
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2010, 16:51
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Daniel,

ich verschiebe das mal ins Heraldik-Unterforum, da es ja mit der Bedeutung des Familiennamens nichts zu tun hat.

Es gibt zwar ein paar Greiner-Wappen, die passen aber alle nicht. Sie sind entweder alte Augsburger oder Altbayerische Bürgergeschlechter, eine Familie in Österreich und eine in Ungarn. Dann noch Bayerischer Adel.

Der Familienname Greiner ist übrigens mit über 5600 Familien dieses Namens einer der überdurchschnittlich verbreiteten Familiennamen in Deutschland.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.06.2010, 18:50
Loki81 Loki81 ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.06.2010
Ort: Würtemberg
Beiträge: 4
Standard

Also DANKE erstmal für die schnellen Antworten! Ich wollte nur anmerken das ich nicht vorhabe mich mit einem wappen vom "Heraldiker" auf dem Weihnachtsmarkt verar....n zu lassen! :-) nein ich wollte nur mal die hilfe des Forums in Anspruch nehmen um herauszufinden OB ein Wappen evtl. zu meiner Ahnenlinie zugeordnet werden kann!

Freuen würde ich mich schon sehr darüber wenn ein historisches Wappen zu uns Greiners auftauchen würde! Wenn, was natürlich gut sein kann, keines auftaucht möchte ich gerne ein neues Wappen stiften! Hier muss ich zugeben sind meine heraldischen Kenntnisse nicht von nutzen! :-) Ich bin sehr skeptisch gegenüber den ganzen Angeboten im Internet! Hat da evtl. jemand erfahrungen mit vertrauenswürdigen und auchnoch bezahlbaren anbietern?

MfG Daniel Greiner
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.06.2010, 19:51
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.276
Standard

Hallo Daniel,

ein Wappen zu stiften wird teuer. Es ist ja nicht nur mit der Zeichnung des Wappens getan. Es ist eine Heidenarbeit und soll ja Hand und Fuß haben. Und es ssoll ja auch noch in eine Wappenrolle eingetragen werden.
Zuerst ist mal Ahnenforschung angesagt, so weit, wie irgendmöglich in die Vergangenheit.

Viel Glück
wünscht
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.06.2010, 20:04
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Daniel,

wie Gudrun schon anmerkte, sind das keine Berufe, wo eine Wappenführung zu vermuten wäre. Solche Berufsgruppen sind mir in den Nachschlagewerken auch noch nicht begegnet. Zum einen "brauchten" diese Leute einfach kein Wappen, da es ja noch nichtmal Gelegenheit gab, aus irgendeinem Grunde Visitenkarten zu verteilen. Zum anderen waren sie sicher heifroh, wenn sie mit ihrem Einkommen die Familie überhaupt halbwegs durchbringen konnten. Wer da, was eigentlich kaum der Fall war, ein wenig sparen konnte, steckte das lieber in bessere Wohnverhältnisse oder in die Bildung eines Kindes und nicht in eine kostspielige Wappenstiftung.

Deine Skepsis bezüglich den Internetangeboten von Wappen ist wirklich angebracht. Da tummelt sich so einiges unseriöse. Einen seriösen Heraldiker kann man aber trotzdem finden. Dazu einfach mal auf die Webseiten der Heraldischen Vereine gehen und entweder dort die Adressen der Heraldiker entnehmen oder anfragen. Hier z.B. die Adressenliste des Heraldischen Vereins "Wappen-Löwe". Die meisten Heraldiker haben auf ihren Webseiten auch Beispiele ihrer Arbeiten. Ich würde z.B. einfach mal Werbung für unseren verehrten Claus Billet machen, der hier unser Moderator ist. Ich ziehe nämlich gemalte Wappen, denen am Computer erstellten vor. Nach meinem Geschmack ist es irgendwie unpassend, solch eine alte Tradition so technisch zu behandeln aber das ist natürlich reine Geschmacksache. Die Preise richten sich natürlich immer nach dem Aufwand insgesamt. Man kann also nie pauschal sagen, einer wäre billig, der andere teuer.
Hier noch etwas Lektüre zum Thema seriöser Heraldiker.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.06.2010, 12:42
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.934
Standard

Es sind ca. 25 Wappen zur Schreibweise "Greiner" in verschiedenen, mir teilweise vorliegenden, Sammlungen eingetragen.
Ob eine der Eintragungen zur Familie des Daniel Greiner führt, läßt sich nur durch exakte Ahnenforschung herausfinden.
Die Wahrscheinlichkeit einer Wappeneintragung ist bei den genannten Berufen der Vorfahren (Oberzugführer, Knecht, Bauer, Gerber und Weber) äusserst gering.

Hierzu darf ich mich der Einlassung von HINA anschließen.
.... und Danke für die freundliche Empfehlung
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.06.2010, 20:38
Loki81 Loki81 ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.06.2010
Ort: Würtemberg
Beiträge: 4
Standard

Ui holla so viele gleich!? Naja das knechte und bauern sowie oberzugführer wohl eher keine Wappen brauchten Leuchtet mir voll ein! ;-) Ich hoffe das ich evtl noch mehr über meine Herkunft erfahren kann! Wenn ich fragen dürfte welche Werke das sind in denen Wappen zu der Schreibweise Greiner vorhanden sind und wo ich diese evtl. einmal einsehen könnte. Möchte mir mal die Stifter der Wappen notieren und meinen leider noch sehr kurzen Stammbaum damit abgleichen!

Vielen dank nochmal an alle die mir bis jetzt so Tatkräftig unter die Arme gegriffen haben!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.06.2010, 22:15
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Daniel,

hier sind die Einträge aus diversen Bänden der Sammlung Siebmacher.
In der Regel sind die verschiedenen Wappensammlungen in den Universitäts- und Landesbibliotheken einsehbar.

Ob es nun aber Sinn bringt, sich jetzt tagelang in einer Bibliothek die Zeit um die Ohren zu schlagen, um alle Namen der Wappenstifter herauszusuchen, erschließt sich mir nicht so recht. Die Zeit und möglicherweise Kosten, falls Du nicht gerade um die Ecke wohnst, würde ich eher in die eigene Ahnenforschung investieren . Da Du schon mit Deiner Forschung im Jahre 1707 angekommen bist, ist die Chance, in anderen Veröffentlichungen, die meist Ausgaben der Wappenrollen sind, fündig zu werden, recht gering. Dabei dürfte es sich hauptsächlich um Wappen neueren Datums und um Doppelungen mit dem Siebmacher handeln.

Viele Grüße
Hina

__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:53 Uhr.