Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.10.2020, 18:56
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 219
Standard FN Nachwicht

Familienname: NACHWICHT
Zeit/Jahr der Nennung: 1700-1900
Ort/Region der Nennung: Hessen


Hallo liebe Rätselgemeinde,

kann mir jemand sagen, was der Familienname NACHWICHT zu bedeuten hat[te]?

Er taucht im Hessischen ab 1700 auf und existiert heute nicht mehr, soweit ich das per forebears.io/telefonbuch/google sehen kann.

Auf GEDBAS gibt es einen Stammbaum dazu. Auch LDS kennt einige Namensträger aus der Gegend um Usingen in Hessen.

Leider finde ich keinen konkreten Hinweis darauf, was dieser ungewöhnliche Name wohl für eine Bedeutung hat. Vielleicht hat ja jemand mal etwas dazu gefunden oder eine gute Idee?


Herzliche Grüße und bleibt gesund

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)

Geändert von staarman (24.10.2020 um 18:58 Uhr) Grund: Groß-/Kleinschreinbung Subjekt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.10.2020, 20:45
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.332
Standard

Hallo Gerd,

in der Tat, diesen FN scheint es wohl nicht (mehr?) zu geben resp. es gab ihn evtl noch nie und wir haben hier evtl. eine schöne Verschreibung.
Er könnte aus dem FN Nachtweih "entstanden" sein. Die Buchstaben davon sind ja fast sämtlich in Nachwicht enthalten - liest man das zweite c als e und verschiebt die Buchstaben ein wenig. Etwas Verhören kommt noch dazu und schon könnte eine Modifikation entstanden sein.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.10.2020, 23:18
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 219
Standard

Hallo Laurin,

das wäre ja zu einfach.

Es ist kein Verschreiber, ich habe auf Ancestry die Sterberurkunde für

Johann Konrad NACHWICHT *1853u +12.09.1921 Frankfurt

gesehen und da steht ohne Zweifel NACHWICHT.

Möglicherweise gab es ja vor 1700 noch eine andere Schreibweise, die dann "angepasst" wurde. Aber auch dafür habe ich keinen Beweis.

Ich bin gespannt, ob es dazu noch eine Auflösung gibt ohne gleich Professor Udolph bemühen zu müssen.


Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.10.2020, 23:57
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.935
Standard

Hallo zusammen,
bisher finde ich nur Nachtwisch, und zwar im Pfälzischen Wörterbuch und im Südhessischen Wörterbuch
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=PN00336
https://www.lagis-hessen.de/de/subje...ry/Nacht-wisch
Mit schillernder Bedeutung: nächtlicher Irrwisch, Irrlicht aber auch nächtliche Rumtreiberin
Lautlich passt es aber nicht so recht. Dass das Bestimmungswort Nach- ein verschliffenes Nacht- sein könnte, halte ich aber auch für mögllich. Also ein Nachtwicht?
Den Namen gibt es in den Niederlanden, und er geht anscheinend auf einen Coenrad Nachtwicht *1759 Gmunden + Schagen 1830 zurück, der als Conrad Nachwigt unterschreibt http://genea.pedete.net/schagen/4792.htm
https://www.google.com/search?client...2Nachtwicht%22

Damit sind wir aber auch nicht weiter, denn gesprochen wird das ja ebenfalls Nachwicht.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (24.10.2020 um 23:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.10.2020, 00:05
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 219
Standard

Hallo Xylander,

Danke fürs Mitmachen, jetzt sind wir also beim Elwetritsche ;-)

Das ist wirklich ein ganz besonderer Name...

Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.10.2020, 00:07
Benutzerbild von benangel
benangel benangel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2018
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 2.276
Standard

Wenn man bei familysearch "nach*wi*c*" eingibt findet man mögliche Namensvarianten.
__________________
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.10.2020, 00:29
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 219
Standard

Hallo Bernd,

ich denke, der Name NACHWICHT ist recht eindeutig, eventuell hängt er mit dem holländischen NACHTWICHT zusammen.

Mit dem Suchmuster Nach*wi*c* bekommt man ein paar hundert Treffer mit so schönen amerikanischen Auswanderer - Namen wie Nachwedowich, etc.

Schränkt man die Ergebnisse auf D ein, dann gibt es auch Nac(k)owitsch in Hessen um 1850. Da der Name Nachwicht schon um 1700 in Hessen auftaucht, sehe ich da keinen direkten Zusammenhang.

Tja...


Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.10.2020, 00:49
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.935
Standard

Hallo Bernd,
die niederländischen Nachtwicht und Nachtwigt sind alle später und gehen wohl auf den Conrad N aus Gmünden zurück. Aber auch die hessischen Erwähnungen sind recht spät, dh die Namensträger können noch von anderswo kommen und der Name kann schon mehrfach umgeformt sein.
Ich pflüg mich schon durch die Wörterbücher, aber bisher finde ich nichts Überzeugendes.

Oder vielleicht dies?
http://www.koeblergerhard.de/wikilin...ht&f=mnd&mod=0

Mittelniederdeutsch wicht bedeutet also ua. Gewicht, Abwiegen, Waage
Nachwicht könnte also (städtische) Waage zum Nachwiegen bedeuten, und der sie bedient, bekäme den Übernamen Nachwicht?
Na ja, Beleg finde ich keinen.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (25.10.2020 um 02:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.10.2020, 13:16
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 219
Standard

Hallo Xylander,

das ist ja eine interessante Webseite!

Ich könnte mir auch gut einen Übernamen vorstellen, im Sinne von BöseWICHT, wobei WICHT dann im Sinne von Kreatur, Wesen gemeint ist. Fragt sich nur, was ursprünglich mit NACH gemeint war.

Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.10.2020, 13:32
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.935
Standard

Hallo Gerd,
ja, ich brauche die Quellen für Mittelniederdeutsch oder auch für heutige niederdeutsche Varianten oft, leider sind sie nicht im Wörterbuchnetz. Aber hier bin ich doch skeptisch, weil sich kein Beleg findet. An den Bösewicht dachte ich auch schon. Könntest Du mit der Familienforschung nicht weiter zurückkommen? 1700, das ist für die Namendeutung oft viel zu spät, weil die ursprünglichen Namen bis zur Unkenntlichkeit umgemodelt sein können.
Viel Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.