Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.11.2020, 17:24
Olaf Berg Nielsen Olaf Berg Nielsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Hurup Thy, Dänemark
Beiträge: 135
Standard Maschinenmaat Johannes (oder Hans) Buhr

Hallo

Kann jemand mir helfen Informationen über ein Maschinenmaat auf L 23 zu auffinden?

Johannes (oder Hans) Buhr
*21.09.1894 in Berlin
+21.08.1917 bei Hornsriff
Maschinen Maat auf Luftschiff L 23

Der am 21. September 1894 in Berlin geborene Maschinist Hans Buhr trieb am 15. September fast einen Monat nach der Niederschiebungen an den Strand von Søndervig, wo er mit einem Blechschild in der Hosentasche mit seinem Namen identifiziert wurde. An 23. September 1917 wurde er auf dem Kloster Friedhof, Dänemark beigesetzt. Auf dem Klosterfriedhof gibt es keine Grabstein, aber es gibt wiederum auf dem Friedhof von Harboøre. Der Stein wurde wahrscheinlich später auf Geheiß der Familie in Deutschland da platziert.

Seine Familie, Vater und Mutter haben am 12. Juni 1918 das Grab besucht. Der Vater war Oberförster in Hannover. Das war ihre einzigste Sohn.
Es siegt aus als er in Langenbruch wohnte. In Stadthagen, Wendthagen steht seine Name auf ein Kriegerdenkmal.
In der Festschrift Stadthagen Realprogymnasium steht Namen und Daten zu 96 gefallenen Lehrern und Schülern genannt. Hier steht er auch.

Gruß aus Dänemark
Olaf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.11.2020, 20:44
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 549
Standard

Hallo Olaf,
dann wird Hans Buhr wohl irgendwo auf diesem Bild sein:
https://www.ebay.de/itm/W-Stower-Mar...AAAOxyVaBS5CDP


Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.11.2020, 10:39
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 501
Standard

Hallo Olaf,

das Problem scheint hier der Geburtsort zu sein, oder? Ancestry hat ja einen Namensindex zu den Berliner Standesamtsregistern erstellt. Ich kann da keinen Johannes (Hans) Buhr * 1894 finden. Auch weisen die Berliner Adressbücher 1894 und 1895 keinen Förster Buhr auf. Gut, vielleicht war Hans' Mutter nur in Berlin zu Besuch und die Geburt fand eben dort statt, sonst lebte die Familie in Langenbruch, aber dann müsste es ja eine Berliner Geburtsurkunde geben. Im Staatshandbuch Hannover für das Jahr 1910 gibt es übrigens keinen Förster Buhr.

Die Namen von Hans' Eltern fehlen dir ja noch, oder was suchst du eigentlich?

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.11.2020, 14:47
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 873
Standard

grüß euch,


- in den Verlustlisten 1. Weltkrieg findet man den Johannes Buhr mit Ort "Berlin" und T = tot in der Liste Marine 125 Ausgabe vom 24.9.1917:
http://des.genealogy.net/search/show/4404622
- Es gibt auch noch andere Orte "Berlin", muss also nicht zwingend die heutige Bundeshauptstadt sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Berlin...skl%C3%A4rung)


Frage ist auch, wo wurde der Tod beurkundet. Berlin (welches), Langenbruch, Stadthagen oder Kiel?
lt. denkmalprojekt
http://www.denkmalprojekt.org/2009/s...gym_wk1_ns.htm
war Johannes Buhr Seemaschinist aus Kiel


lg, Waltraud

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.11.2020, 14:50
Olaf Berg Nielsen Olaf Berg Nielsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Hurup Thy, Dänemark
Beiträge: 135
Standard

Hallo Moselaaner

1) Es ist ja nur Zeichnungen und keine Fotos. 2) Hans Buhr war nicht mit auf diesen Fahrt.

Von 30.01.1917 war Kapitänleutnant Bochholt Kommandör auf L 23, und von 14.06.1917 war es Oberleutnant zur See Bernhard Dinter. Jeder Kommandör hat seinen eigene Mannschaft mitgenommen.

Hallo Manni,

ja, das ist oft schmierig Informationen zu finden. Ich habe lange gesucht, eine Bericht von L 23 zu finden. Jetzt ist es gelungen in einen dänische Zeichnung etwas zu finden.

Am 23. Mai 1917 fischte der Esbjerg-Kutter „Energi“ 35 Seemeilen westlich halb Süd von Graadyb in der Nordsee, als die Fischer ein Flugzeug auf der Wasseroberfläche entdeckte. Der eine Flügel war gebrochen, und die zwei Männer an Bord wurden gerettet. Einer davon war ein Leutnant, der andere Maat, und der Leutnant bestand darauf den Motor zu retten, wonach er das Flugzeug in Brand steckte. Später wurden die zwei Flieger von L 23 abgeholt. Das Luftschiff wasserte, und von einer Jolle gingen die zwei Flieger an Bord. Der Leutnant wollte den wertvollen Motor mit nach Hause bringen, und nach längere Verhandlung mit dem Kommandanten des Luftschiffes wurde der Motor an der Gondel festgebunden und mitgebracht.

Das Flugzeug hatte Nummer 823 - also ein Friedrichshafen 33E.

Der Skipper von ”Energi” hat 1000 Mark für die Bergung bekommen.

Ich will versuchen in Langenbruch zu leiten.

Mit freundlichem Gruß
Olaf
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.11.2020, 23:58
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 501
Standard

Zitat:
Zitat von WeM Beitrag anzeigen
Frage ist auch, wo wurde der Tod beurkundet. in ... Kiel?
Adressbuch Kiel 1914: 6 x Buhr, 1915: 5 x Buhr - jeweils kein Hans oder Johannes dabei. In den Sterbeurkunden der Standesämter Kiel I bis IV ist ebenfalls kein Hans oder Johannes Buhr in 1917 u. 1918 zu finden.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.11.2020, 16:21
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 501
Standard

Im Februar 1913 erhielt der Hegemeister Wilhelm Buhr in Langenbruch von seiner Majestät das Verdienstkreuz in Silber verliehen.

Damit hätten wir ja wohl den Vater gefunden.

Ehefrau hieß Henriette Buck. Aus Wilhelms Sterbeurkunde (Steinbergen, 30.9.1919).
https://www.ancestry.de/imageviewer/...535^1918-00041

Geändert von Manni1970 (19.11.2020 um 16:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.11.2020, 17:00
Olaf Berg Nielsen Olaf Berg Nielsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Hurup Thy, Dänemark
Beiträge: 135
Standard

Hallo Manni

Vielen dank, daß noch versuchst etwas zu finden. Leider habe ich keine Zugang zum Ancestry.

Heute habe ich Pastor Michael Bürger in Stadthagen geschrieben. Vielleicht kann er helfen.

Vielen Dank
Olaf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.11.2020, 17:15
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.574
Standard

Hallo,

ob hier http://www.arcinsys.niedersachsen.de...ailid=v9437243 etwas zu dem Gesuchten drinsteht, weiß ich natürlich nicht.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.11.2020, 17:32
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 501
Standard

Super, Thomas! Besser geht es nicht!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.