Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.10.2020, 17:35
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 107
Standard FN Koehm/ Köhm

Familienname: Koehm/Köhm
Zeit/Jahr der Nennung: 1794
Ort/Region der Nennung: Alzey/ Mainz


Hallo,

Bei der Erforschung meiner Vorfahren in Mainz und Alzey ist mir aufgefallen, dass es keine definitive Erklärung für den Namen Koehm/ Köhm zu geben scheint. Laut Forebears kommt der Name am häufigsten in Rheinland-Pfalz vor, was auch meine Beobachtung wäre.
Bei der Suche noch dem Wort "Köhm" bin ich auf die Köhm (ein Fluß) in NRW gestoßen und auf den "Köm", einen Kümmelschnaps(?), der aus dem Norden kommen soll. Meine Frage wäre jetzt, ob jemand noch eine andere Erklärung hat. meine Vorfahren wurden zumindest im 18. und 19. Jahrhundert nicht "Köhm", sondern "Koehm" geschrieben. Eventuell gibt es auch die Variante "Kehm".
Hat jemand Verwandte, die so heißen und sich auch schon einmal Gedanken zur Namensherkunft gemacht?

Geändert von Cassiopeiia (22.10.2020 um 20:48 Uhr) Grund: Habe behauptet, der Köm sei aus NRW :-(
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.10.2020, 18:44
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.925
Standard

Hallo,

den Kümmelschnaps können wir wohl streichen, zu weit weg, aber das hilft im Moment nicht viel.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.10.2020, 18:55
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.331
Standard

Hallo,

die Namenverbreitungskarte für 1890 zeigt eine deutliche Konzentration des FN Köhm im Raum Alzey und nördlich von Worms (Osthofen?) https://nvk.genealogy.net/map/1890:K%C3%B6hm.
In Osthofen ist eine Flurbezeichnung "Auf der Köhm" etwa südwestl. der Stadt zwischen Weinbergen belegt (Kulturdenkmal Weinbergshaus, https://de.linkfang.org/wiki/Liste_d...er_in_Osthofen)
Es könnte sich beim FN Köhm um einen Wohnstättennamen, bezogen auf dieses Flurstück, handeln.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2020, 21:01
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.925
Standard

Die Bedeutung ist anscheinend: Auf der Römerstraße. Ein Relikt von lat. camminus - Weg bzw. frz. chemin.
https://www.google.com/search?client....0.Lp7q-VKeNJU
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=CK00374
Ist allerdings masc. und nicht fem.
Hier finde ich keine Erklärung
https://www.worms.de/de-wAssets/docs...G_-3.-Band.pdf

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (23.10.2020 um 21:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.10.2020, 11:54
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 107
Standard

Hallo Xylander und Laurin,

Danke für Eure Ideen und Erklärungsversuche!

Wenn der Name mit der Römerstraße Metz-Trier in Zusammenhang stehen würde, würde das nicht bedeuten, dass man mehr "Ke(h)m" oder "Köhm" oder französische Namen, die mit "Chemin" zusammenhängen, in Elsaß-Lothringen finden müßte?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.10.2020, 13:56
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.331
Standard

Zitat:
Zitat von Cassiopeiia Beitrag anzeigen
Wenn der Name mit der Römerstraße Metz-Trier in Zusammenhang stehen würde, würde das nicht bedeuten, dass man mehr "Ke(h)m" oder "Köhm" oder französische Namen, die mit "Chemin" zusammenhängen, in Elsaß-Lothringen finden müßte?
Hallo,
das scheint auch so zu sein.
Der FN Chemin ist zwar in F häufig, aber im Gebiet des früheren Elsaß-Lothringen (Dept. Moselle, Bas Rhin, Haut Rhin) für die Zeit zwischen 1891-1915 nicht in der Verbreitungskarte enthalten.
Der FN Kehm findet sich in der gleichen Zeit in F sehr selten (1x Bas-Rhin, 1x Meurthe et Moselle)

Beim (Flur-)Namen Köhm scheint es sich um einen Begriff aus der Region Rheinhessen zu handeln.
Köhm und Kam ist lt. Rhein. WB ein Schimmelbelag , z.B. auf dem Wein
http://www.woerterbuchnetz.de/RhWB?lemma=koehm
http://www.woerterbuchnetz.de/RhWB?lemma=kam_ii
Somit wäre auch ein Übername für eine Eigenschaft möglich, z.B. für eine Person mit grauen oder weißen Haaren.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.10.2020, 15:09
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 107
Standard

Hallo Laurin,

Danke noch einmal für die vielen Ideen - so richtig eindeutig werden wir den Namen wohl nicht mehr klären. Ich bin noch unentschlossen, welche Möglichkeit ich für am wahrscheinlichsten halte. Vielleicht müßte man auch den lokalen Dialekt besser kennen, um abwägen zu können.
Warum z.B. die Gemarkung "Auf der Köhm" heißt, wäre ja dann die nächste Frage. Aber es ist schon mal gut zu wissen, dass auch andere festgestellt haben, dass der Name mehrheitlich um Alzey-Worms auftritt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.