#31  
Alt 27.03.2011, 16:05
Alwinus Alwinus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Worms
Beiträge: 139
Standard

ich weis es jetzt,wo mein Fehler liegt,ich muß im Feld Direkt Antworten" schreiben, davor hatte ich auf den braunen"Antworten" geklickt jetzt habe ich es im Griff
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 27.03.2011, 16:08
Alwinus Alwinus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Worms
Beiträge: 139
Standard

Hallo, Dieter Saure, wir können jetzt besser kommunitieren,wie kann ich erfahren, ob Sie gerade Live sind?
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.03.2011, 10:04
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.101
Standard

Hallo Alwinus,

ist es richtig, dass Sie diesen Brief ebenfalls vom Bundesverwaltungsamt erhalten haben ?

'Sehr geehrter Herr Schmidt,

Ihre Anfrage wurde zuständigkeitshalber an mich weitergeleitet.
Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass das Bundesverwaltungsamt über keine Informationen zu Ihrer Schwester verfügt.

Ich konnte jedoch ermitteln, dass beim Bundesarchiv in den Beständen des BDC (Berlin Document Center) Unterlagen vorhanden sein müssten. Bitte wenden Sie sich deshalb an das Bundesarchiv: www.bundesarchiv.de. Dort finden Sie auch ein Formular zur Kontaktaufnahme
Die Postanschrift lautet:

Bundesarchiv
Potsdamer Straße 1
56075 Koblenz
Tel.: +49 261 505-0
Fax: +49 261 505-226

Ich hoffe, Ihnen damit weiter geholfen zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach Ihrer Schwester.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Peter Peterlini'

http://www.bva.bund.de/nn_372964/DE/...tml?__nnn=true

Ist es ebenfalls richtig, dass Sie nach Erhalt dieses Schreibens an das Bundesarchiv in Berlin geschrieben haben, aber von dort noch keine Antwort erhalten haben ?

Schreiben Sie mir doch bitte, wer Ihnen den Tipp gegeben hat, an das Bundesverwaltungsamt zu schreiben ?

Wenn Sie schreiben:
'Hallo,den Brief habe ich aus Koblenz bekommen',
welchen Brief meinen Sie da ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (28.03.2011 um 10:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.03.2011, 17:01
Alwinus Alwinus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Worms
Beiträge: 139
Standard

Es ist der Brief den ich an sie gestern um 16:05 geschickt habe
Gruß Alwinus
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 31.03.2011, 15:33
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.101
Standard

Hallo Alwinus,

ist es richtig, dass Sie 2 Briefe ( von Elke Rohrmann und von Herrn Peter Peterlini) vom Bundesverwaltungsamt erhalten haben und daraufhin an das Bundesarchiv in Koblenz oder Berlin ? geschrieben haben ?

Schreiben Sie mir doch bitte, wer Ihnen den Tipp gegeben hat, an das Bundesverwaltungsamt zu schreiben.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 31.03.2011, 17:03
Alwinus Alwinus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Worms
Beiträge: 139
Standard

Hallo Dieter,ich habe in Durchgangslager Friedland angerufen um zu fragen ob da eine Familie namens Schmidt Maria und so weiter,eingereist ist,da hat mir die Sekretärin auf das Bundesverwaltungsamt mit E-Mail hingewiesen,da habe ich auch hingeschrieben- MfG Alwinus
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 31.03.2011, 17:10
Alwinus Alwinus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Worms
Beiträge: 139
Standard

Ich habe aus DRK München einen Brief bekommen,mit einem Fragebogen,den ich ausgefüllt zurück gesendet habe. Die Fragen: Mädchen Name, Geburtsort, Name des Vaters und der Mutter, Marias letzter Wohnort,meine Verwandschaft zu ihr.
Was kann das bedeuten?
MfG Alwinus
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 31.03.2011, 17:14
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.101
Standard

Hallo Alwinus,

jetzt verstehe ich es richtig:
Sie haben am ... im Durchgangslager Friedland angerufen, dort hat man Sie an das Bundesverwaltungsamt in Koblenz verwiesen, und dort hat man Sie an das Bundesaarchiv in Koblenz verwiesen.
Und von dort haben Sie noch keine Nachricht erhalten.

Das Bundesverwaltungsamt in Köln (Frau Fambach-Fuß) hat Sie an das Deutsche Rote Kreuz in Hamburg verwiesen.
Und von dort haben Sie einen Fragebogen erhalten.

Wieso haben Sie denn jetzt vom DRK München und nicht vom DRK Hamburg einen Brief mit einem Fragebogen bekommen.
Wenn Sie diesen Fragebogen vollständig ausgefüllt und Ihre Verwandtschaft zu der gesuchten Person bewiesen haben, dann geht die Suche beim DRK München los.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (31.03.2011 um 17:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 01.04.2011, 10:08
Sergej Sergej ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 109
Standard

Hallo Alvinus!

Для получения ответа на запрос по делу доказательства родства не требуются.
В запросе задайте вопрос кому и когда отправлялась справка о реабилитации. Таким образом можете выйти на родственников.


ПРОЦЕДУРА ПОИСКОВ(общий случай, с сайта memo.ru):

1) Если вам неизвестно, где проживал ваш родственник на момент ареста.
В этом случае необходимо послать запрос в Главный Информационный Центр (ГИЦ) МВД РФ (117418, Москва, ул. Новочеремушкинская, 67). В запросе нужно указать: фамилию, имя, отчество репрессированного, год и место его рождения, дату ареста, место проживания на момент ареста. В запросе должна содержаться просьба сообщить место, где хранится следственное дело.

После получения ответа следует писать в то учреждение, где хранится это самое следственное дело. В этом запросе уже надо будет указать, что вы хотите – какую-то конкретную справку, выписку или возможность ознакомиться со следственным делом.

2) Если вам известно, где проживал ваш родственник на момент ареста.
В этом случае нужно послать запрос в Управление ФСБ той области, где проживал ваш родственник на момент ареста. При этом не важно, входит ли эта область сейчас в состав России или нет – на всей территории бывшего СССР механизм один и тот же. Разница только в том, что если дело вашего родственника хранится на территории России, то его могут переслать в УФСБ той области, где вы живете с тем, чтобы вы могли с ним ознакомится. Из-за границы дела не пересылают, но справку или выписку делают.

В запросе указываются те же данные репрессированного, что и в предыдущем случае.

Если же ответ из УФСБ отрицательный (то есть такой у них не значится), то следует писать в Информационный Центр (ИЦ) МВД той же области. Если же и там ответ отрицательный, то нужно писать в ГИЦ МВД РФ.

Запросы лучше посылать заказными письмами, их образцы есть на форуме. Вместе с запросом высылайте ксерокопии документов, подтверждающих Ваше родство с репрессированным.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.04.2011, 10:15
Alwinus Alwinus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Worms
Beiträge: 139
Standard

Hallo Dieter!
Danke für die Auskunft! Sie haben jetzt alles richtig verstanden,so, wie Sie es im Brief geschildert haben, so war es auch. Aus Hamburg habe ich einen Anruf bekommen,dass sie meine Suche nach München an das DRK schicken, davor habe ich schon selber an das DRK München geschrieben.
Ich habe nach DRK München geschrieben, weil mir es die Frau Greck von dem HOK Kirchlicher Suchdiens Stuttgart empfohlen hat.
Aus Koblenz habe ich noch keine Antwort.
MfG Alwinus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.