#41  
Alt 13.07.2019, 17:01
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 231
Standard

Nebenbei bemerkt

Die Grafschaft Mömpelgard ist durch Heirat an die Württemberger gekommen und ist für die beiden Fische im herzoglichen Wappen verantwortlich

http://genwiki.genealogy.net/Datei:W...erttemberg.jpg

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 14.07.2019, 12:17
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Zusammen,


dank der freundlichen Hilfe von Hermann, konnte ich diesen Eintrag aus dem Kirchenbuch St.Martin(Bonn) ausmachen:

1888 Trivelli Dns .. Bem. Albertus 00 Von Giol. Anna Theres. Josepha
Cons. Aulic.


Es scheint so, als hätte der Pfarrer Anna Theresias FN abgekürzt und in den weiteren Einträgen dann den abgekürzen Namen genutzt ?!Oder sollte man den Punkt hinter dem "Giol" anders deuten ?


einen schönen Sonntag euch !


Oliver
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 14.07.2019, 15:38
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.374
Standard

Hallo Oliver,
schwer zu sagen. Man müsste das Original sehen und möglichst noch ein paar Einträge vom selben Schreiber, um zu beurteilen, wie er Abkürzungen verwendet. Falls tatsächlich Abkürzung, dann müsste der gekürzte Teil geläufig sein, am ehesten wohl -ini.

Wenigstens wissen wir das Heiratsjahr 1788(schätze, 1888 ist n Tippfehler). Meine Maus spinnt, und mit dem Touchpad komme ich nicht gut zurecht. Wenn ich ne neue Maus habe, such ich mal im Intelligenzblatt.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.07.2019, 17:07
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Xylander,

Genau, nur das Original wird mehr Aufschluss bringen.
Das werde ich mir wohl in den nächsten Tagen mal ansehen. Aber eventuell ist das jetzt mal eine heiße spur.
Vielleicht geht es um die bereits erwähnte Familie Giolfini?

Das wäre sehr hilfreich, wenn du da mal gucken könntest!
Danke!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 14.07.2019, 17:28
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.374
Standard

Hallo Oliver,
an Giolfini mag ich nicht so recht glauben, würde man da nicht eher Giolf. abkürzen? Aber ich will nicht rumspekulieren, bald wissen wir mehr. Nur mit meiner Suche wirds leider ein paar Tage dauern, die Maus will einfach nicht und mit dem Touchpad fühl ich mich wie amputiert.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 14.07.2019, 19:13
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Xylander,


das ist richtig,alles Spekulation. Es gibt im 19. Jahrhundert eine flämische Familie "de giulini",mit häufig wechselnder Schreibweise des Nachnamens, die ursprünglich aus Italien stammt und dort um 1730 "Giolino" hieß.dort ist der Name dan bis tief in´s Mittelalter nachvollziehbar. Aber das sind natürlich alles wieder einmal nur Vermutungen wegen schwacher Indizien.


Jetzt bin ich erstmal die exakten KB-Einträge gespannt!


Ach,mach dir bitte keinen Stress, es eilt absolut nicht!
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 16.07.2019, 09:41
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.374
Standard

Hallo Oliver,
jetzt habe ich das Bönnische Intelligenzblatt 1788 durchgesehen und bin nicht fündig geworden. Kein Wunder, denn das Blatt meldet nur die Ereignisse aus St. Remigius, St. Gangolph und der Militärpfarre, nicht die aus St. Martin. Dann habe ich sicherheitshalber noch weitergeblättert, ob die Taufe vom 23.4.1789 in einer der drei erfassten Kirchen erfolgte. Auch negativ.
Dass es von St. Martin ein Familienbuch gibt, weißt Du sicher.
https://www.wgff-shop.de/monografien...-1645-1798?c=8
Aber wenn da nicht die Originale drin sind, nützt es auch nichts.
Giolino klingt interessant.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 16.07.2019, 17:46
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Xylander,


vielen Dank für die Suche,ein Ausschluss ist auch eine gute Sache!
Ich habe es heute in das Archiv geschafft,dabei habe ich viele interessanten Infos gefunden, nur für die "Giols" siehr es leider weiterhin düster aus. Der Name "Giol" findet sich tatsächlich exakt so, ohne weiteren Punkt am Ende in allen Taufeinträgen. Und die angesprochene "Anna Theresa Josepha von Giol" ist auch die einzige Namensträgerin, die jemals in Bonn gelebt hat.Im Anhang gabe ich mal den frühesten KB-Auszug getan, in dem sie erwähnt wird.


Eventuell habe ich was übersehen ?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20190716_172437.jpg (119,1 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 17.07.2019, 09:55
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.374
Standard

Hallo Oliver,
ein schöner Beleg, aber übersehen hast Du nichts (außer dem i in Theresia). Also haben wir von Giol und sonst nichts, nur eine katalanische Vermutung und eine italienische Spekulation. Ich bekam einen Tipp wie ein(e) von Giol nach Bonn gelangt sein könnte: über eine Zwischenstation in den spanischen, später österreichischen Niederlanden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Niederlande
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96...he_Niederlande

Im Moment bin ich mit meinem Latein/Spanisch/Katalanisch/Italienisch am Ende.
Nicht ganz: eine vage Hoffnung sehe ich darin, dass Anna Theresia Josepha von Giol und ihr Trivelli für ihre Heirat einen erzbischöflichen Dispens brauchten, und sei es schlicht wegen verkürzter Proklamationsfrist. Deswegen noch einmal mein Hinweis auf das Historische Archiv des Erzbistums Köln, auch wegen sonstiger Akten zu Trivelli und von Giol. Man ist dort wie gesagt, sehr hilfsbereit, wenn es vielleicht auch etwas dauert und möglicherweise nicht ohne kleine Gebühr abgeht.
https://www.erzbistum-koeln.de/kultu...isches-archiv/

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 17.07.2019, 09:58
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.374
Standard

Hallo Oliver,
ein schöner Beleg, aber übersehen hast Du nichts (außer dem i in Theresia). Also haben wir von Giol und sonst nichts, nur eine katalanische Vermutung und eine italienische Spekulation. Ich bekam einen Tipp wie ein(e) von Giol nach Bonn gelangt sein könnte: über eine Zwischenstation in den spanischen, später österreichischen Niederlanden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Niederlande
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96...he_Niederlande

Im Moment bin ich mit meinem Latein/Spanisch/Katalanisch/Italienisch am Ende.
Nicht ganz: eine vage Hoffnung sehe ich darin, dass Anna Theresia Josepha von Giol und ihr Trivelli für ihre Heirat einen erzbischöflichen Dispens brauchten, und sei es schlicht wegen verkürzter Proklamationsfrist. Deswegen noch einmal mein Hinweis auf das Historische Archiv des Erzbistums Köln, auch wegen sonstiger Akten zu Trivelli und von Giol. Man ist dort wie gesagt, sehr hilfsbereit, wenn es vielleicht auch etwas dauert und möglicherweise nicht ohne kleine Gebühr abgeht.
https://www.erzbistum-koeln.de/kultu...isches-archiv/

Und dann fehlt ja auch noch das Original des Heiratseintrags im KB St. Martin 1788. Der Punkt hinter von Giol würde mich interessieren auch wie der Schreiber sonst mit Punkten verfährt.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.