#31  
Alt 05.06.2019, 05:58
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 181
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
Hallo fajo,
wie kommt man denn an die online-Standesamtunterlagen ran?
Würde mich interessieren, da mein Vater in Wiesengrund geboren ist.
Danke schon mal!
Bienenkönigin

Hallo!
@Bienenkönigin

Habe sie duch Zufall zwischen den Kirchenbüchern im portafontium gefunden.


PS.: Habe auf der Suche nach Weitertransportmöglichkeiten von Wiesengrung bei Google (?):
https://www.google.de/search?hl=de&e...21.fIWrCQwF8lA


noch eine Seite vom Standesamt Dobrany gefunden:
http://www.portafontium.eu/iipimage/...-x?language=de


Sie war bis heute bei portafontium nicht für mich ersichtlich? Vielleicht findest du dort den Menschen, nachdem du suchst?
(Schüttle nur noch den Kopf, da so etwas für mich völlig unverständlich ist!)


@Claire
Wenn man in die Strafakte Einsicht nehmen kann ist es natürlich sehr gut um sich ein persönliches Bild machen zu können.
Leider ist das wohl im Fall Dobrany nicht möglich, denn Dr. Hever scheint, nach meinen bisherigen Infos, ja wohl die Möglichkeit gehabt zu haben, leider total abzutauchen!-

Geändert von fajo (05.06.2019 um 06:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 05.06.2019, 12:10
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 178
Standard

Danke, dann werde ich da mal reingucken!
VG
Bienenkönigin
Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
Hallo!
@Bienenkönigin

Habe sie duch Zufall zwischen den Kirchenbüchern im portafontium gefunden.


PS.: Habe auf der Suche nach Weitertransportmöglichkeiten von Wiesengrung bei Google (?):
https://www.google.de/search?hl=de&e...21.fIWrCQwF8lA


noch eine Seite vom Standesamt Dobrany gefunden:
http://www.portafontium.eu/iipimage/...-x?language=de
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 04.07.2019, 17:19
salbeitee salbeitee ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2018
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von AlAvo Beitrag anzeigen

Ansonsten, verfüge ich über einen Index von Personen zu denen Patientenakten im Bundesarchiv Berlin vorliegen.
Leider gab es jedoch nicht immer Patientenakten bzw. sind Bestände auch verloren gegangen oder vernichtet worden.
Sofern Du magst, kannst Du mir ja Namen sowie vorhandene Daten von möglichen Betroffenen zusenden (gerne auch per PN).

Viele Grüße
AlAvo
Hallo AlAvo,
vielen Dank für deine hilfreichen Hinweise.

Ich erhielt heute die Kopie der Geburtsurkunde meines Urgroßonkels Friedrich Wilhelm Donat WIESE, geb. 28.02.1879 in Stolpe (Hohen Neuendorf, Oberhavel, Brandenburg, Deutschland). Als Randvermerk sind seine Sterbedaten angegeben: 26.06.1940 in Hartheim-Alkoven, Oberdonau, Reg.Nr. 983/1940.

Ich würde mich freuen, wenn du mal einen Blick in den Index werfen kannst, ob zu meinem Donat Wiese Patientenakten vorhanden sind?

Mit dem Lern- und Gedenkort Hartheim werde ich Kontakt aufnehmen.

Dankeschön und Gruß aus Berlin,
salbeitee
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04.07.2019, 17:45
salbeitee salbeitee ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2018
Beiträge: 22
Standard

Auf der Homepage des Bundesachivs ist eine Liste von vorhandenen Patientenakten als pdf-Datei online einsehbar:


https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Artikel/Ueber-uns/Aus-unserer-Arbeit/euthanasie-im-dritten-reich.html


Ich hab ihn gefunden, was mich einerseits erfreut, aber auch sehr traurig macht :-(


Vielleicht hört sich meine Frage jetzt blöd an, daher bitte ich um Nachsicht: Wurden denn dort auch Sterbeurkunden ausgestellt, die ich anfordern könnte/müsste?


Gruß,
salbeitee

Geändert von salbeitee (04.07.2019 um 18:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 06.07.2019, 06:45
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 181
Standard

.

Geändert von fajo (07.07.2019 um 06:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 06.07.2019, 08:48
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.778
Standard

Zitat:
Zitat von salbeitee Beitrag anzeigen
Hallo AlAvo,
vielen Dank für deine hilfreichen Hinweise.

Ich erhielt heute die Kopie der Geburtsurkunde meines Urgroßonkels Friedrich Wilhelm Donat WIESE, geb. 28.02.1879 in Stolpe (Hohen Neuendorf, Oberhavel, Brandenburg, Deutschland). Als Randvermerk sind seine Sterbedaten angegeben: 26.06.1940 in Hartheim-Alkoven, Oberdonau, Reg.Nr. 983/1940.

Ich würde mich freuen, wenn du mal einen Blick in den Index werfen kannst, ob zu meinem Donat Wiese Patientenakten vorhanden sind?

Mit dem Lern- und Gedenkort Hartheim werde ich Kontakt aufnehmen.

Dankeschön und Gruß aus Berlin,
salbeitee
Hallo salbeitee,

vielen Dank für Deine nette Rückmeldung.

Bitte schön, ist doch gerne geschehen.

Ich freue mich zu lesen, dass Du bei der Suche nach Dokumenten zu Deinem Urgroßonkel weitergekommen bist sowie in der Liste von vorhandenen Patientenakten fündig wurdest.

Für Deine weitere Suche beim Lern- und Gedenkort Hartheim wünsche ich Dir ebenfalls viel Erfolg!


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 16.07.2019, 12:28
Benutzerbild von Erbendorfer
Erbendorfer Erbendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Neustadt am Kulm
Beiträge: 105
Standard

Hallo fajo, hallo zusammen,

gestern habe ich folgende Antwort vom Stadtarchiv Erlangen bekommen:

Folgende Informationen konnte ich zu Ihrer Tante Kunigunde Schellerer finden:
Sie wurde am 23.12.1889 geboren. In der Heil- und Pflegeanstalt Erlangen war sie seit dem 18.12.1928
Gestorben ist sie aber nicht in Erlangen, sondern sie wurde im Rahmen
der sog. Aktion T4 am 22.11.1940 mit 200 weiteren Patientinnen in die
Tötungsanstalt Hartheim bei Linz transportiert und dort aller Wahrscheinlichkeit
nach noch am selben Tag mit Gas ermordet.

Meines Wissens nach gibt es zu ihr keine Patientenakte mehr.

Heute habe ich das Staatsarchiv Nürnberg, das Bundesarchiv Berlin und die Dokumentationsstelle Hartheim angeschrieben. Sobald ich Antwort erhalte melde ich mich wieder.
__________________
Mit freundlichen Grüßen aus der Oberpfalz

Fritz
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 16.07.2019, 13:11
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.778
Standard

Hallo Fritz,

ich freue mich zu lesen, obgleich ja ein schreckliches Thema, dass Dir vom Stadtarchiv Erlangen diese Informationen gegeben werden konnten.

Für die weiteren laufenden Anfragen wünsche Dir viel Erfolg!


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 17.07.2019, 06:47
Claire Claire ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2019
Beiträge: 91
Standard

Guten Morgen Erbendorfer,

deine und meine Nachforschungen liegen gar nicht weit auseinander, was wohl schon mit der regionalen Nähe von Kutzenberg und Erlangen zu tun hat. Ich hatte für meine Recherchen ein sehr gutes Buch ausgeliehen (Psychiatrie im Nationalsozialismus: Die Bayerischen Heil- und Pflegeanstalten von Michael von Cranach und Hans-Ludwig Siemen), auf das ich hier nochmal verweisen möchte, denn auf Seite 165 ist genau der Transport aufgelistet, mit dem deine Tante nach Hartheim verbracht wurde:

https://books.google.de/books?id=9i3...rtheim&f=false

Die Seiten vorher und nachher sind ebenfalls hochinteressant und geben einen Einblick in die Abläufe innerhalb der Klinik, über die T4-Aktion, aber auch in die Involviertheit der Klinikleitung. Darüber berichtet auch diese Seite:

http://feld22.de/pdf/ns/Tafeln-er.pdf

Ein äußerst trauriges Kapitel deutscher Geschichte, in dem die Opfer meiner Meinung nach immer noch zu wenig Beachtung finden.

Grüße von Claire
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 17.07.2019, 11:16
Benutzerbild von Erbendorfer
Erbendorfer Erbendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Neustadt am Kulm
Beiträge: 105
Standard

Hallo Claire,

vielen Dank für die interessanten Hinweise.
Ich habe gestern schon Nachricht von der Dokumentationsstelle Hartheim erhalten.
Leider sind keine Unterlagen über Schellerer Kunigunde vorhanden.
Herr Eigelsberger schreibt unter Anderem:
Ob der Transport direkt nach Hartheim ging oder über die Zwischenanstalt Niedernhart in Linz (bis vor kurzem Landesnervenklinik Wagner-Jauregg – heute Neuromed Campus) geführt wurde, können wir nicht mit Bestimmtheit sagen. Niedernhart und Hartheim standen unter der Leitung von Dr. Rudolf Lonauer. Dieser hatte eine eigene Abteilung in Niedernhart an der er PatientInnen, die zum Ermorden vorgesehen waren an der offiziellen Aufnahme vorbei, kurzzeitig aufnehmen konnte. Aus den Aussagen der TäterInnen wissen wir, dass die Aufenthalte in Linz im Schnitt nur etwa drei bis fünf Tage dauerten.

Die weiteren Einzelheiten die er schildert sind ziemlich erschütternd.
__________________
Mit freundlichen Grüßen aus der Oberpfalz

Fritz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:20 Uhr.