#11  
Alt 26.04.2019, 13:47
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 408
Standard

Ich habe bisher nur eine Anfrage (per Mail) in diesem Kontext gestellt und die Pfarrerin antwortete mir keine zwei Stunden später. Wir mailten kurz hin und her und mein Anliegen war gelöst. Ein sehr sympathischer Kontakt.

Alles Gute,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.04.2019, 14:08
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.784
Standard

Hallo,

meine zwei Kontakte zu Pfarrämtern waren durchaus von Erfolg gekrönt.

Grundsätzlich hätte ich dafür Verständnis, wenn derartige Anfragen in die Tiefablage wanderten. Ich beantworte auch nicht jede Email, die ich bekomme, und einen Stammbaum braucht in der Regel niemand zu garnix.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.04.2019, 15:44
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 991
Standard

Hallo liebe Ahnenforscherinnen und Ahnenforscher.

Ich habe bisher mit dem Pfarramt in Ebensee recht gut Erfahrungen gemacht.
Und nach voriger telephonischer Anfrage zwecks Terminvereinbarung, vor Ort gute Recherchen und Ergebnisse bekommen, was mich sehr freut.

Also ich finde schon, dass die Mitarbeiter eines Pfarramtes - egal, ob sie nun an Ahnenforschung interessiert sind oder nicht - zumindest eine Antwort schreiben/mailen/anrufen (was auch immer) können.

Und wenn es nur ein: "Wir haben keine Unterlagen darüber, wenden Sie sich bitte an das andere Pfarramt." oder: "Wir haben keine Unterlagen, weil die Kirche im Dreißigjährigen Krieg/im 1. Weltkrieg/im 2. Weltkrieg verbrannt ist." ist, das wäre schon hilfreich, da man dann weiß, woran man ist.

Gar nicht zu antworten, finde ich unhöflich.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.

Geändert von Andrea1984 (26.04.2019 um 15:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.04.2019, 21:24
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.102
Standard

Meine Erfahrungen mit Pfarrämtern waren bisher - bis auf eine Ausnahme(Pfarramt Crottendorf) - positiv.

Ich habe zunächst angerufen und mich nach den Modalitäten erkundigt.
Einige gaben mir gleich die E-Mail-Adressen der Ortchronisten, Heimatforscher oder sonstiger Vertrauenspersonen, die bei ihnen an die KBs herandürfen.

Anderen konnte ich per Mail meine Fragen schicken, die dann auch per Mail beantwortet wurden. Kopien der KB- Einträge, wenn ich sie denn auf Papier wollte, und die Rechnungen kamen per Post.

Manche haben extrem lange Beantwortungszeiten, meist bedingt durch zu wenig Personal. Einigen sind inzwischen die Forscher weggestorben oder zu alt geworden, um noch in den KBs zu stöbern.
Bei dem einen Pfarramt bin ich inzwischen so weit, dass ich ihnen schon anbieten will, etwaige Anfragen für andere zu bearbeiten, wenn ich dafür ein paar Stunden an die KBs darf...

Besonders freundlich war die Pfarrsekretärin in Suhl, die sich trotz des Vorweihnachtsstresses viel Zeit für meine Fragen nahm und meine Suche, wie versprochen, gleich nach Weihnachten an die Angstellte im Pfarramt weitergab, die sich mit KB-Anfragen befasst.


Lg, Claudia von den bergkellners
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.07.2019, 20:55
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 383
Standard

Hallo in die Runde,

Ich halte es so, dass, sollte vom Sekretariat keinerlei Reaktion erfolgen, ich mich direkt an den Pfarrer wende und mich bei ihm satirisch, aber wörtlich, für das "hilfreiche" Entgegenkommen seiner Mitarbeiter bedanke. Meist verweise ich zusätzlich auf einen Frh. von Knigge.
Dies aber gleicherweise auch mit einem Schreiben an den Bürgermeister, sollte von Bürgermeisteramt ähnlich behandelt werden.
Freundlicher Gruß
Der Eifeler
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.