Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2019, 13:28
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 374
Frage Frankfurter Bürgerbucheintrag 1570

Quelle bzw. Art des Textes: Bürgerbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1570
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Frankfurt/Main
Namen um die es sich handeln sollte: Peter Müller


Hallo,

ich habe einen weiteren Eintrag im Frankfurter Bürgerbuch von 1570 entdeckt, bei dessen Transkription ich mir - wie so oft - nicht sicher bin.

Ist die folgende Transkription richtig?

"Peter Müller, Fischer, filius civis
jurafit, sonntags den 23 Aprilis
Anno 70"

Besten Dank im Voraus!

Sebastian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Müller_Peter_FRA_Bürgerbuch_1570.jpg (97,2 KB, 36x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2019, 14:30
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 854
Standard

Hallo,

bei 23 Aprilis und sonntags kann ich dir zustimmen.

[4. Sonntag nach Ostern (Dominica Cantate) = 23. April]

Aber ich muss sagen Fischer kann ich dort nicht als Beruf erkennen.
Das "F" ist anders (als in filius) und da schein ein "g" drin zu stehen.

Beim "jurafit" lese ich auch was anderes. Jura könnte passen aber "fit" nicht. da ist kein f drin in den letzten 2/3 Buchstaben.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (31.01.2019 um 14:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2019, 17:51
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 374
Standard

Hallo DoroJapan,

danke für deine Nachricht!

Entschuldige, es sollte heißen "juravit" in meinem Ausgangspost, die "Rechtschreibung hat eingegriffen, ohne dass ich bemerkt habe. Liest du wirklich nicht "Fischer"? :/

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.02.2019, 02:19
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 854
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian_N Beitrag anzeigen
Liest du wirklich nicht "Fischer"? :/
Beste Grüße
Seb

Hallo Seb,

Leider nein. Der Pastor hat sich wohl genau an der Stelle "verschrieben", das sind für mich zwei Buchstaben in Einem (erst ein g oder doch ein h?). Und das F ist mehr ein geschwungenes kleines f oder ein R, vielleicht auch ein P? Du hattest ja noch einen Eintrag (anderer Post), dort konnte man den Fischer eindeutig lesen, nur in diesem Fall leider nicht.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.02.2019, 07:59
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 5.462
Standard

Guten Tag,
ich lese Pischor. Also eine Mutation zwischen dem lat. Piscator und dem deutschen Fischer.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2019, 08:11
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.377
Standard

moin und griassde HvL
da steht doch eindeutig Fischer.
Das "e " schreibt er wie "o" vgl Peter (Potor) uind das grosse F ist naturgemäss amders wie das kleine bei filius
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (02.02.2019 um 08:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.02.2019, 08:17
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 5.765
Standard

Hallo.

Ich lese auch den Namen Fischer.

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.02.2019, 18:11
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 5.462
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
da steht doch eindeutig Fischer.
Das "e " schreibt er wie "o" vgl Peter (Potor)
Griaß Di,
dann heißts ab heute Anne 1570.

__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.02.2019, 22:00
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.938
Standard

Hallo zusammen,

ich lese:

Peter Muller Fischer filius Ciuis
Jurauit Suntags den 23 Aprilis
Anno etc 70

„Fischer“ ist eindeutig, und es ist nicht der Name, sondern der Beruf des Peter Müller. Und der Unterschied zwischen "e" und "o" ist deutlich, einfach mal die kleine fehlende oder vorhandene Spitze am Buchstaben beachten.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben

Geändert von Alter Mansfelder (02.02.2019 um 22:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.02.2019, 13:48
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 374
Standard

Hallo zusammen,

darf ich nochmal fragen, ob ihr euch bei den "u" in "ciuis" und "Jurauit" sicher seid? Mein Latein ist sicher nicht sehr weit her, aber müsste es nicht "civis" und "Juravit" heißen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1570 , bürgerbuch , fischer , frankfurt , müller , peter

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.