Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2019, 15:06
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard FN Lux

Familienname: Lux
Zeit/Jahr der Nennung: ende 19.Jhr
Ort/Region der Nennung:Vejprty/Weipert-Sudetengebiet

Hallo,
die Oma meines Vaters wurde denke ich 1860-1880 (bin mir nicht sicher,habe die daten gerade nicht bei mir) in Weipert geboren.
Ich möchte nur wissen ob jmd etwas über ihren Nachnamen "Lux" weiß.
Woher kommt der Name,was bedeutet er ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2019, 15:59
Benutzerbild von Herbstkind93
Herbstkind93 Herbstkind93 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 1.637
Standard

Hallo,


ich schätze mal, dass es ein Patronym ist, d.h. er leitet sich vom Vornamen des Vaters ab. In diesem Falle "Lux".
Diese Art von Nachnamen kamen im Sudetenland und in der Grafschaft Glatz öfters vor. Mir fallen spontan Ludwig, Volkmer ein.




LG
Herbstkind
__________________
Dauersuche nach FN Samariter (Samland; Berlin; Spremberg/Lausitz)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2019, 16:04
Benutzerbild von Kaktus
Kaktus Kaktus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 131
Standard FN Lux

Aus dem Duden Familiennamen:
Lux: > Luchs.
Luchs: 1. Übername zu mittelhochdeutsch luhs >Luchs< nach einem bildlichen Vergleich mit dem Tier. 2. Aus einer verkürzten Form von >Lukas entstandener Familienname.
Aus "Familiennamen" v. Horst Naumann:
Lux, Luchs: Übername zu mhd. luhs "Luchs" wohl für einen scharfäugigen oder zu > Lukas.
Aus dtv-Atlas Namenkunde:
Lukas wird oft zusammengezogen zu Lux, das in manchen Gegenden kurz, in anderen lang gesprochen und hier manchmal zu Laux, Lauks diphtongiert wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2019, 16:25
Benutzerbild von Herbstkind93
Herbstkind93 Herbstkind93 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 1.637
Standard

Ergänzung:
Lux (Görlitz [10] Liegnitz [17] Glatz [9] Landeck [9] Neisse oft, Neustadt [6] Ratibor Beuthen [15] Oppeln [5]), Luchs. Die übliche zsgz. Form von Lukas (Liegnitz [3] Neisse Beuthen [9] Oppeln [4]), Lucas (Görlitz [14]) KF. mit slaw. k-Suffix, von der Endsilbe gebildet: Kaske (Breslau oft), Kaschke (Neusalz [2] Grünberg [2]). Oberschles. Formen: Lukasch, Lukaschek, Lukoschek (Ratibor 2 Spalten!) u. ä. Patron. Sproßform: Kaßner (Liegnitz [10] Görlitz Neusalz [6] Neisse oft, Neustadt Ratibor Oppeln [10]), Kaschner (Liegnitz [6] Görlitz [3] Öls [5]). Der Name des Evangelisten Lukas (vgl. auch Markus: Marx) ist erst im Laufe des 15. Jh. in Mode gekommen. – Belege: Markus unde Lukas 1369 Breslau (Rcht. 18); Lucas Schypelynne 1316 Liegnitz; Lucas opicz 1491 Liegnitz; Herman Lucas 1422 Liegnitz; Valten Luxs 1555 Görlitz. Aus: Schlesisches Namensbuch
http://wiki-de.genealogy.net/Schlesi...menbuch/E-Book
__________________
Dauersuche nach FN Samariter (Samland; Berlin; Spremberg/Lausitz)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
familienname , nachname herkunft , namen , sudetenland

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:26 Uhr.