Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.01.2019, 16:11
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 469
Standard Bitte um Hilfe, Tipps: Suche nach Familienmitglied(ern) in Russland

Hallo,
ich bin auf der Suche nach unserem Familienmitglied

Woldemar Alexander Rose (*1899 Witebsk - +??),

Sohn der deutsch-baltischen Familie aus Witebsk:
Alexander Jacob Rose (*1863 Riga - +1942 Gefängnis Wehlisch/Smolensk, siehe Anhang Memorial) und der Ida Rose (1867 Riga - `+1927 Witebsk/ Krankenhaus) , im damaligen Weißrussland.

ZU Beginn des 2.WK war Woldemar Rose 42 Jahre alt. Daher ist unsere Vermutung, dass er in der Roten Armee diente, zumindestens auch gemustert wurde dafür. Die Rekrutierungen der einzelnen Jahrgänge in Russland müssten ja irgendwo gelagert bzw. zentral erfasst worden sein in der Zeit von 1914 - 1945.

In welchem Archiv in Russland/ Weißrussland finde ich Ansprechpartner für meine Suche?
Für Eure Hilfen und Tipps bin ich sehr dankbar.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Woldemar Rose 1899 geboren in Witebsk.jpg (247,5 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Daten Memorial A.Rose.JPG (71,4 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg CCI15062016.jpg (257,4 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;


FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,


FN Müller, FN Räbiger,
FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;

FN Balzke aus der Niederlausitz

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2019, 22:41
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.773
Standard

Hallo Michel aus Böhmen,

vielleicht schreiben Sie uns erst mal, was Sie selbst bisher unternommen haben,
z.B. welche Archive Sie bisher angeschrieben haben,
welche Urkunden Sie bisher bekommen haben,
usw.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.01.2019, 10:00
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 469
Standard

Hallo Saure,
ja, klar. Ich habe bereits die bisherigen Recherchen unternommen und teilweise Antworten bekommen:

- Archiv der Stadt Witebsk: Ich erhielt auf Anfrage nur die Kopie des Geburtseintrages von Woldemar Alexander Rose (siehe Anhang im Beitrag 1 von mir), keine weiteren Belege der Familie Rose vorhanden (Schreiben vom 19.2.2016)

- Antwort von MWD/ UWD Witebsk: 2014 keine Angaben über den Vater von Woldemar, Alexander Jacob Rose vorhanden (trotz der Rehabilitationsangaben bei MEMORIAL Russland für 1933 und 1942 (siehe Anhang)!!)

- Smolensk, russisches Archiv UFSB Smolensk: (leider nur) Abschrift des im Gefängnis geschriebenen Lebenslaufes von Alexander Jacob Rose, 1942 (siehe Anhang, amtliche Übersetzung),
- Historisches Staatsarchiv Moskau: Keine Unterlagen über die Familie Rose aus Witebsk vorhanden.

Ich habe bereits mehrfach versucht über das Militärarchiv Moskau Unterlagen über Woldemar sowie seinen Vater Alexander Rose zu erhalten. Leider bekomme ich von dort nie eine Antwort.
Wie und wo sollte ich eventuell noch nachfragen bzw. könnte ich Unterlagen bekommen?
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;


FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,


FN Müller, FN Räbiger,
FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;

FN Balzke aus der Niederlausitz

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.01.2019, 11:23
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.094
Standard

Hallo Michel,

ich gehe davon aus, dass du an das russische Militärarchiv RGVA http://rgvarchive.ru geschrieben hast.
Früher hat es dort immer gut geklappt mit Anfragen zur Kriegsgefangenschaft. Sprichst du selber russisch? Dann könnte vielleicht ein Anruf dort Klarheit bringen was mit deiner Anfrage passiert ist, ggf. Kann ein Forumsmitglied helfen?

Ansonsten vielleicht über die Deutsche Botschaft in Moskau eine Anfrage starten?

Sonst kann ich leider nicht weiterhelfen.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.01.2019, 11:38
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.773
Standard

Hallo Michel,

versuchen Sie es doch mal bei dieser Interessengemeinschaft:
https://forum.ahnenforschung.net/gro...iscussionid=27

Vielleicht kann Ihnen ja auch Alwinus bei Ihrer Suche helfen:
https://forum.ahnenforschung.net/member.php?u=21552

Ich würde auch den DRK-Suchdienst in München anschreiben,
vielleicht war Woldemar Alexander Rose, geb. 1899 in Witebsk, ja als Kriegsgefangener bzw. Fremdarbeiter in Deutschland.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rußlanddeutsche.jpg (224,5 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rußlanddeutsche 2.jpg (128,1 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (06.01.2019 um 12:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.01.2019, 19:27
Ultima Ultima ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Michel,
Ich würde auch den DRK-Suchdienst in München anschreiben,
vielleicht war Woldemar Alexander Rose, geb. 1899 in Witebsk, ja als Kriegsgefangener bzw. Fremdarbeiter in Deutschland.
Moin,

das kann man ja auf Grund der angefügten Übersetzung/Lebenslauf ausschließen. Da er nach dem Abzug der deutschen Truppen, warum auch immer, vor Ort verblieb und dann in der folgenden Inhaftierung durch den NKWD verstarb.


Vielleicht wäre noch das Bundesarchiv eine Möglichkeit, da er ja im Rahmen der Wehrmacht als Dolmetscher eingesetzt war, so dass ggf. Angaben zu ihm vorliegen?

Gruß
Christian
__________________
Suche alles zu estnischen Einheiten in Wehrmacht, Waffen-SS und Polizei.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.01.2019, 12:54
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.773
Standard

Hallo Christian,

warum sollte sich ein Schreiben an den DRK-Suchdienst nicht lohnen ?
Dieses Schreiben kostet doch nur ein wenig Porto.
Hinterher ist man immer schlauer als vorher.
Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

Dem Thema 'Verschollen in den NKWD-Speziallagern' ist in dem Buch
'Vermißt wird ...'
von Klaus Mittermaier
ein ganzes Kapitel gewidmet.
Einen Teil einiger Seiten habe ich unten eingestellt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rußlanddeutsche 3.jpg (185,9 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rußlanddeutsche 4.jpg (66,2 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rußlanddeutsche 5.jpg (203,1 KB, 2x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (07.01.2019 um 19:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.01.2019, 11:40
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 469
Standard

Hallo Saure, Ultima und Henry Jones,

ich danke Euch sehr für Eure Infos und Tipps!

Noch zur Info:
1. Alexander Jacob und Woldemar Alexander Rose waren zwar Deutsch-Balten (historisch in Riga ansässig), lebten aber später im russischen Witebsk, also dem heutigen Weißrussland. Alexander, der Vater von Woldemar war bei der Eisenbahn zwischen Riga -Dünaburg - Witebsk als Lokführer unterwegs, und als Ausbilder an Personenzug-Loks tätig. Er siedelte mit seiner Familie 1894 von Riga nach Witebsk um mit damals erst 2 Töchtern (Erna * 1894 und Magda *1891-1930 Witebsk, Magda ist die Frau meines ebenfalls gesuchten Großonkels Alfred Lutoschka). Alexander ist also russischer Staatsbürger gewesen, genauso wie sein 1899 geborener Sohn Woldemar. Kann dann auch das Rote Kreuz oder der Suchdienst in D überhaupt eine Auskunft für russische Staatsbürger geben, oder sollte ich mich besser ans Internationale Rote Kreuz wenden? Es kann sicherlich sein, dass Woldemar, seine 2 Schwestern und deren Kinder als Zwangsarbeiter nach D kamen, und ich werde versuchen beim DRK zu ermitteln. Danke für diesen Tipp!!

2. An die Deutsche Botschaft in Moskau schrieb ich bereits 2016 schon einmal mit der Bitte um Information über die Enkeltochter Vera Magda Lutoschka von Alexander Jacob Rose, bzw. Tochter von Alfred Lutoschka + Magda geb. Rose (Tochter von Alexander Jacon Rose, Schwester von Woldemar Rose). Von dort bekam ich die Kopie der Passbeantragung zur Ausreise aus R nach D 1930/31 der Vera Lutoschka als kleines Kind. Weitere Angaben über die Familien Rose/ Lutoschka sind dort angeblich nicht vorhanden. Dieser Weg über die Deutsche Botschaft in Moskau ist also auch teilweise erschöpft. Ich werde mich jedoch noch einmal an diese Botschaft wenden mit der Bitte um Informationen über die Familie Woldemer Rose, Erna Rose und Magda Rose/ verh. Lutoschka.

3. Das Militärarchiv Moskau kontaktierte ich bereits wegen der zwei bestehenden Rehabilitationen von Alexander Jacob Rose für 1933 und 1942. Sie vermittelten mich dann zum Smolensker Militärarchiv (Ergebnis: Alexanders Lebenslauf in russisch, allerdings nur als Abschrift, nicht im Original!!, keine Fotos, keine weiteren Angaben erhalten über die Umstände seiner Verurteilung 1942, völlig unbrauchbare Angaben bzw. falsche Angaben über ihn). Die Verhaftung in Witebsk 1933 von Alexander Rose konnte mir in keiner Weise dokumentiert werden, jedoch steht die Rehabilitation ebenfalls für 1933 im MEMORIAL.ru verzeichnet, oder man wollte das nicht suchen bzw. preisgeben?
Ich weiß, dass bei Verhaftungen des NKWD stets Fotos gemacht wurden, die Familiengeschichte dokumentiert wurde zur Überprüfung der anderen Mitglieder der Familie. Wenn also eine offizielle Rehabilitierung erfolgte müssten ja auch die Akten vorhaben sein, nach der die Rehabilitierung erfolgte. Nur, wo sind diese Unterlagen??

4. Ich spreche selber kein russisch, obwohl ich in der DDR-Schule ja diese Sprache kennengelernt habe. Ich kann sie aber gut lesen und mir fällt es immer leichter diese Sprache auch zu verstehen. Schreiben oder sprechen ist aber etwas sehr schwierig...... Ich lasse alle Schreiben an die Archive durch eine Russichlehrerin übersetzen, welche mir hilft die amtlichen Schreiben aufzusetzen bzw. meine Anfragen bearbeitet. Auch unser Forumsmitglied Lora hat mir schon oft geholfen!

5. Danke für den Tipp vom Buch über die Unterlagen des NKWD! Dieses Buch werde ich mir wohl zuleben, denn wir suchen auch andere Familienmitglieder aus der Familie Rose/ Lutoschka sowie Familie Neddermeyer aus S.Petrograd.
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;


FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,


FN Müller, FN Räbiger,
FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;

FN Balzke aus der Niederlausitz


Geändert von U Michel (08.01.2019 um 13:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:07 Uhr.