Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.03.2018, 12:04
DS 89 DS 89 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 30
Standard FN Wi(e)dtmann

Familienname: Wi(e)dtmann
Zeit/Jahr: 1837
Ort/Region: Hadamar

Hallo kann mir jemand vielleicht bitte sagen, was der Nachname Wi(e)dtmann bedeutet und wo er herstammt?
Danke im Voraus
  #2  
Alt 01.04.2018, 11:20
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.631
Standard

Bahlow:

nach der Wohnstätte am Weidengebüsch

(Die vielen Anfragen kommen mir satirisch vor. Jan Böhmermann is in the house????)
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
  #3  
Alt 01.04.2018, 11:21
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 2.653
Standard

Hi,

nach Horst:

Witwer.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
  #4  
Alt 01.04.2018, 12:53
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.631
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Hi,

nach Horst:

Witwer.
Fast. Aus einer anderen Quelle: Bewirtschafter eines Wittums.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
  #5  
Alt 01.04.2018, 13:06
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.536
Standard

Hi, da ist man sich wohl noch uneins, laut:

Wiedemann = das Widum bewirtschaftender Bauer - http://www.usedom-genealogie.de/ahnen/onologie.htm
, nach: Widum = Pfarrpfründe (= Wittum)

Zitat von 1318: "... und wil er denselben widemp niht selb pawen, ... so sol der apt des ... chlosters den widemp selb bestiften und enstiften und sol der widempman, swer der denn ist, den dinst minen ..." http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...24137#XGW24151

Viele Grüsse

Zitat: "Aussagen der verschiedenen Namenslexika widersprechen."

Geändert von Anna Sara Weingart (01.04.2018 um 13:13 Uhr)
  #6  
Alt 01.04.2018, 13:17
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.536
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Bahlow: nach der Wohnstätte am Weidengebüsch...
Bahlows Erklärung ist für mich deshalb nicht schlüssig, weil Weiden an Flüssen, in saisonalen Überschwemmungsbereichen wachsen. An anderen Standorten sind sie nicht konkurrenzfähig. Nun siedelten die Menschen natürlich nicht in Überschwemmungsbereichen. Das machen nur dumme Jetztzeitmenschen.
  #7  
Alt 01.04.2018, 13:25
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.536
Standard

Ansonsten ist eine Erklärung Wi(e)dtmann => Weidmann/Waidmann = alte Bezeichnung für "Jäger", für mich nachvollziehbar.
  #8  
Alt 01.04.2018, 19:30
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.631
Standard

Jetzt Bahlow mal ausführlich:

Widmann, obd. im alem. Raum = Weidemann, am Weidengebüsch, vgl. Joh. Widmann 1440 Maichgn./Württ. (der sich richtig salicetus übersetzt), vgl. aber auch Wittmann „Waldmann“.

Wiede(mann), ndd. oft, = obd. Weidemann, nach der Wohnstätte am Weidengebüsch; Gödecke in den Wyden 1406 Duderstadt, Joh. von der Wyden 1277 Strals. Verschliffen Wiemann, wie Wiebusch, Wiemeyer, Wiebrock, soweit nicht = Winman „Weinhändler“.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
  #9  
Alt 01.04.2018, 22:21
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.536
Standard

Wiede / Wide / Witu = das Holz, der Wald
Witmann / Wiedemann = der Waldmann

Quelle: Kurzes deutsches Wörterbuch für Etymologie von Friedrich Schmitthenner, 1837 - Siehe Anhang
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Wald.png (194,0 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (01.04.2018 um 22:24 Uhr)
  #10  
Alt 02.04.2018, 07:43
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.631
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Wiede / Wide / Witu = das Holz, der Wald
Witmann / Wiedemann = der Waldmann
Dazu habe ich auch noch was gefunden:

Familiennamen mit der Bedeutung „der am Wald wohnt“.
Von Nord nach Süd:

Holt(er)
We(h)de(mann)
Lohmann
Wald(n)er
Wallner
Holzer
Hölzl

Quelle, Namenkundeatlas
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:10 Uhr.