#1  
Alt 14.09.2010, 23:14
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.502
Standard Gärtner als Berufsangabe

Hallo zusammen,

was war denn ein Gärtner in Schleswig Holstein, wobei ich leider das dazugehörige Jahr nicht kenne.

Aus Sachsen weiß ich, daß man diese Berufsbezeichnung nicht mit einem heutigen Gärtner gleichsetzen darf, sondern, daß da noch geschichtliche Aussagen zu Grundgröße, Rechten und Pflichten drinstecken können - aber welche ??

Vielen Dank für jeden Hinweis oder Link

LG
Christine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.09.2010, 12:33
gembitzhauland gembitzhauland ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 61
Standard

Vielleicht kann man ja aus den Berufs/Standesbezeichnungen in Schlesien gewisse Ableitungen treffen?
In Schlesien (Mittelalter bis ca. 19. Jh) waren Gärtner die "Mittelschicht der Landbevölkerung" mit weniger Besitz und Rechten als die Bauern, aber mehr Besitz als die Häusler.

Merh dazu:
http://www.namslau-schlesien.de/Stan..._laendlich.htm
http://list.genealogy.net/mm/archiv/.../msg00790.html

Grüße,
gembitzhauland
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.09.2010, 12:51
lizzy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Christine,

ich habe folgendes zum Beruf des Gärtners im 1900 Jahrhundert gefunden:

Gärtner
Anders als die nach heutigem Verständnis gebräuchliche Bezeichnung des Gärtners für eine im Gartenbau tätige Person, war der Gärtner bis in das 19. Jahrhundert eine in der Landwirtschaft tätige Person mit ein wenig Landbesitz und einem kleinen Hof. Gärtner sind daher mit Bauern oder Häuslern vergleichbar.

Hier nachzulesen: http://www.genealogie-reichel.de/berufe.htm


Gruß
Lizzy

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2010, 18:50
lindemann lindemann ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2007
Beiträge: 167
Standard Gärtner Carl Friedrich Brandt, Schönningstedt

Hallo Christine,

diese Frage interessiert mich auch.

Bei meinen Leutchen gibt es in der ersten Hälfte des 19. Jh. eine Verschwägerung zu einem Gärtner:

Catharine Margarethe Lübbers ist mit dem Gärtner Carl Friedrich Brandt nach Schönningstedt verheiratet.

Bis jetzt bin ich ganz unbedarft von einem "normalen" Gärtner i.S.d. modernen Begriffs ausgegangen.

Viele Grüße

Roswitha
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2010, 19:05
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.502
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten und die Links.

Ja so ähnlich ist das auch in Sachsen - zwischen Bauer und Häusler und meist mit ´nem ganzen Sack von Pflichten. (Handdienste, Spinndienste, Jagddienst und was weiß ich - Spanndienst vielleicht nicht, zumindest nur wenn Pferde zum Besitz gehörten - muß ich wohl doch noch mal nach den sächsischen Links suchen)

@ Roswitha
vergiß den Gartenbau und die Blumen - das war ein kleiner Bauer.
Mit den Berufen muß man oft höllisch aufpassen - ich habe meine "Söldner"-Vorfahren anfangs auch für was anderes gehalten als kleine Bauern - da gibt es halt regional verschiedene Bezeichnungen.

Gruß
Christine
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.09.2010, 21:12
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.764
Standard

Hallo,
ich habe bei meinen böhmischen Vorfahren auch allerhand Gärtler oder Gärtner. Das waren dort in den 1700- und 1800-Jahren Kleinbauern, die etwas mehr Land hatten als z.B. Häusler. Bekam ich auch so von dem Ahnenforscher Herrn Zügner, der für mich dort forscht, erklärt.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.