#1  
Alt 06.05.2019, 13:16
Steinfeld Steinfeld ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 76
Standard Alterungsstufen entziffern?

Hallo liebe Ahnenforscher,


kann mir bitte jemand helfen folgende Alterungsstufentabelle zu entziffern? Vor allem interessiert mich die Zeile 42, aber ich blicke da überhaupt nicht durch.


Vielen Dank!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg forum_0639.jpg (252,0 KB, 89x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.05.2019, 14:07
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 693
Standard

Hallo Steinfeld,

ist doch alles gut lesbar, bis auf die Familiennamen. Es hat nichts mit Alterung zu tun, sondern mit dem Alter der verschiedenen Personen einer Familie.

Zeile 42: Familienvorstand heißt Peter, 2 Personen im Alter von 11-15 Jahren, eine männlich und eine weiblich, weiter eine Person weiblich 31-35 Jahre alt und zuletzt eine Person männlich 36-40 Jahre alt, vermutlich der Familienvorstand selbst. Macht zusammen 4 Personen, 2 männlich und 2 weiblich.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (06.05.2019 um 14:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.05.2019, 18:57
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.791
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
... eine Person männlich 36-40 Jahre alt, vermutlich der Familienvorstand selbst. ...
Hi, das denke ich auch. Er ist durch die Klammern extra gekennzeichnet.

Dass die kleinen Kinder jahresgenaue Altersangaben bedürften, lag wohl daran, dass für diese extra Milch etc. eingeplant werden sollte. Daher musste man genau wissen, ob diese 1, 2, 3 oder 4 Jahre alt waren.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (06.05.2019 um 19:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.05.2019, 19:32
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 21.743
Standard

Hallo,

es scheint wohl auch so eine Art Volkszählung zu sein.
Der Übertrag gibt ja an, wieviele Personen welcher Altersstufe im Ort leben.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.05.2019, 19:55
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 253
Standard

Hallo,

interessant wäre zu wissen, was das Einklammern der "Familienvorstände" zu bedeuten hatte, bzw. warum sie nicht alle eingeklammert sind (z.B. 38, 39, 40, 47).

Zu denken gibt das Vorkommen der Vornamen Abram, David und Ysaak!

Vielleicht kann uns der Themenstarter etwas mehr über diese Liste verraten.

Gruß
Jo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.05.2019, 21:09
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.755
Standard

Hallo,


vermutlich so etwas wie hier: https://tsdea.archives.gov.ua/deutsc...#lg=1&slide=19
das wäre dann wohl die Zusammenfassung, vermutlich irgend etwas von hier: https://tsdea.archives.gov.ua/deutsch/

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (06.05.2019 um 21:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.05.2019, 22:01
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.791
Standard

Also es ist die Erfassung deutschstämmiger Christen in der Sowjetunion durch die Behörden des Dritten Reiches, während des Zweiten Weltkrieges. Abraham, David und Ysaak waren beliebte Vornamen in christlichen Familien.
Die Original-Akten lagern im Bundesarchiv der BRD.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (06.05.2019 um 22:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.05.2019, 22:39
Steinfeld Steinfeld ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 76
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Also es ist die Erfassung deutschstämmiger Christen in der Sowjetunion durch die Behörden des Dritten Reiches, während des Zweiten Weltkrieges. Abraham, David und Ysaak waren beliebte Vornamen in christlichen Familien.
Die Original-Akten lagern im Bundesarchiv der BRD.

Genau, das sind Mennoniten bzw. mennonitische Kolonien.



Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.