#11  
Alt 19.05.2019, 19:29
Benutzerbild von MelanieK
MelanieK MelanieK ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2018
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 75
Standard

Hallo,

ich kann zum Opa Erich zwar leider nichts sagen, aber ich möchte doch, wie Opa98 auch, was zur Eiszeit sagen. Auf der Heiratsurkunde in Essen-Borbeck von meiner Großtante war der Tod vom Ehemann von 1966 vermerkt. Die beiden gingen bereits Ende der 40er in den Osten. Ich war erst auch überrascht dass, also nichts unversucht lassen. Viel Glück!

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.05.2019, 07:26
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 842
Standard

Zitat:
Zitat von Zetteltante Beitrag anzeigen
Hallo lokarda,
mir ist gerade eingefallen, daß die Sterbedaten des Standesamts Mettmann hier online gestellt wurden:
http://gedbas.genealogy.net/

Ob sie vollständig sind, weiß ich nicht.
Hallo zusammen,

nur zur Information!

Im März 2019 hat das Stadtarchiv Mettmann die ersten SterbeREGISTEReinträge des Standesamtes Mettman bei GENWIKI als GEDBAS-Datei zur Suche freigegeben.
Es handelt sich bislang aber nur um die Jahrgänge 1971 und 1977 – 1988.
Die Datei soll demnächst um weitere Jahrgänge ergänzt werden.
vgl. http://gedbas.genealogy.net/person/database/47687

Zudem gibt es die HeiratsREGISTEReinträge des Standesamtes Mettmann von 1925 – 1938
vgl. http://gedbas.genealogy.net/person/database/47681

und die GeburtsREGISTEReinträge des Standesamtes Mettmann von 1901 – 1908:
vgl. http://gedbas.genealogy.net/person/database/47688

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.05.2019, 08:26
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 823
Standard

Zitat:
Zitat von Zetteltante Beitrag anzeigen
Hallo lokarda,


mir ist gerade eingefallen, daß die Sterbedaten des Standesamts Mettmann hier online gestellt wurden:


http://gedbas.genealogy.net/


Ob sie vollständig sind, weiß ich nicht. Allerdings ist Dein Erich Gustav Albrecht nicht dabei. Der FN Albrecht kommt aber schon vor. Vielleicht sind die Einträge ja zukünftig für Dich hilfreich.


Viele Grüße
Zetteltante
Hallo,

der Gesuchte ist sehr wohl dabei, aber leider ohne konkrete Daten: http://gedbas.genealogy.net/person/show/1208237672
Diese gibt es aber zu seiner Ehefrau Christa Charlotte Elisabeth SCHILDWÄCHTER und einer am 1. Juli 1934 geborenen Tochter Rosalie.

Vielleicht lohnt es sich, mal den Einsteller zu kontaktieren.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.05.2019, 09:58
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Swisttal
Beiträge: 188
Standard

Zitat:
Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
Hallo,

der Gesuchte ist sehr wohl dabei, aber leider ohne konkrete Daten: http://gedbas.genealogy.net/person/show/1208237672
Diese gibt es aber zu seiner Ehefrau Christa Charlotte Elisabeth SCHILDWÄCHTER und einer am 1. Juli 1934 geborenen Tochter Rosalie.

Vielleicht lohnt es sich, mal den Einsteller zu kontaktieren.

Gruß
Reiner



Mittlerweile, ja. Am 14.03.2019 eingestellt. Also tut sich dort weiter etwas.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.05.2019, 10:05
Benutzerbild von lokarda
lokarda lokarda ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Saarland
Beiträge: 79
Standard

Hallo und vielen Dank an Euch für die weiterführenden Hinweise und Anregungen!


Den Erich aus der Düsseldorfer Strasse kann ich jetzt wohl ausschliessen. Die Adresse mit dem Plakatmaler müsste zutreffen, da ich weiß, daß er gemalt hat. Angeblich hat er zur NS-Zeit im Auftrag lebensgrosse Hitlerbilder für Veranstaltungen angefertigt. Ich habe schon mehrmals im Netz nach Informationen über solche Arbeiten gesucht, bin aber nicht wirklich fündig geworden.

Die Bearbeitung meiner Anfrage in Halle läuft momentan, ich werde das Ergebnis hier mitteilen. Ich bin sehr gespannt, da ich laut Eurer Aussagen nun doch
auf Randbemerkungen hoffen kann. Mettmann möchte ich dann im Anschluss beackern.

Die Daten bei GEDBAS sind mir bekannt und es handelt sich auch um die betreffende Person. Ein interessanter und erfolgreicher Austausch mit dem Einsteller hatte vor einiger Zeit schon stattgefunden.


Habt also noch mal lieben Dank für die "Auffrischung" meiner Suchanfrage, bis bald und Gruss, lokarda
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.05.2019, 20:14
Corinthia Corinthia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2019
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von lokarda Beitrag anzeigen
...Ich bin sehr gespannt, da ich laut Eurer Aussagen nun doch
auf Randbemerkungen hoffen kann. ...
Die Daten bei GEDBAS sind mir bekannt und es handelt sich auch um die betreffende Person. Ein interessanter und erfolgreicher Austausch mit dem Einsteller hatte vor einiger Zeit schon stattgefunden. ...

Meines Wissens wird in Heiratsurkunden zumindest der Tod des erstverstorbenen Ehegatten vermerkt, weil die Ehe damit ja als nicht mehr bestehend gilt und der Überlebende eine neue Ehe eingehen könnte. (Von einer möglichen Nichteintragung wegen der genannten Eiszeit jetzt mal abgesehen; davon habe ich null Ahnung.)


Meine folgenden Fragen stelle ich jetzt nur mal für mich als Neuling zu meinem besseren Verständnis.
Nun ist lokarda ja bekannt, dass Erich Gustav Albrecht und Christa Charlotte Elisabeth Schildwächter am 05.05.1934 in Halle/Saale geheiratet haben.
Wenn ihr das nun nicht bekannt wäre, dann wäre der GEDBAS-Eintrag mit "Heirat etwa 1950" doch eher irreführend, weil lokarda dann in einem völlig falschen Zeitraum nach der Heirat suchen (lassen) würde. Wäre es da nicht sinnvoller, dort stünde "Zeitpunkt der Heirat unbekannt"?

Falschen Fährten zu folgen, kann einen bei der Ahnenforschung ziemlich zur Verzweiflung führen, meine ich.



Wie kommt denn eine solche Information zustande? Wenn doch der Zeitrahmen der Heirat unbekannt ist, wie kommt es dann zu dieser Angabe?
Andererseits ist die Angabe "Geburt nach 1900" und "Tod nach 1956" natürlich schon hilfreich.

(Also jetzt nicht im Falle von lokardas Opa, sondern allgemein bei den GEDBAS-Angaben.) Wenn damit eventuell eine zweite Heirat gemeint wäre, wäre das dann angegeben?



Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.05.2019, 22:58
Benutzerbild von lokarda
lokarda lokarda ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Saarland
Beiträge: 79
Standard

Hallo Corinthia,

es ist sicherlich von Vorteil, wenn man nicht alles übernimmt, ohne zu hinterfragen bzw. zu überprüfen. Eigentlich sollte es Pflichtprogramm für jeden Forschenden sein...

In meinem Fall habe ich die Daten der Heirat aus meinem Familienstammbuch, das wird also hinsichtlich meiner Anfrage in Halle kein grosser Akt, da ich auch das Standesamt und die Registernummer benennen konnte.

Die Angaben zum Gesuchten bei GEDBAS sind durch den Kontakt mit dem Einsteller und mir entstanden. Unsere Familien sind nur sehr entfernt miteinander verwandt, und das wird auch der Grund sein, warum der Einsteller nur ungefähre Daten angegeben hat. Sozusagen liegt es jetzt an mir, an diesem Punkt anzuknüpfen und meine eigene GEDBAS-Datei zu erstellen. Soweit bin ich aber noch lange nicht.

Eine zweite Heirat von Opa Erich wäre tatsächlich denkbar, denn es wurde in Erzählungen auf eine neue Beziehung hingedeutet... .

Ich hoffe, hiermit Deine Fragen beantwortet zu haben,
Gruss, lokarda
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
albrecht , hochdahl , köln , mettmann

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:23 Uhr.