#91  
Alt 01.01.2018, 18:33
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.329
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen

Spannend fand ich, daß auch Schäfer als "unehrlich" angesehen waren. Warum eigentlich? War doch nicht viel anders als Küh- oder Gänsehirt. Und die galten als "ehrlich"...

Gruss
Astrid
Hallo Astrid,

Das beleuchtet etwas den „unehrlichen“ Beruf des Schäfers.


Als Einzelgänger war der Schäfer aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen. Auch wenn Dung und Wolle als Rohstoff geschätzt wurden, betrachtete man den Schäfer mit seiner freien Tätigkeit misstrauisch. Meistens waren seine Schafe die wohl genährtesten in der Herde. Der Schäfer verfügte über geheimnisvolle Heilmethoden für Mensch und Tier. Selbst im Kriegsfall konnte er seine Herde nicht verlassen. Damit war er ehrlos. (meine Anmerkung: unehrlich, ohne gesellschaftliches Ansehen)


https://www.leben-im-mittelalter.net...he-berufe.html
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 09.03.2018, 19:03
Eduard-Julius Eduard-Julius ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2018
Ort: Leipzig
Beiträge: 2
Standard

Ich möchte einige Infos zur Scharfrichterdynastie Tympel(Tümpel, Timpel, Dimpel) beitragen.
Die Scharfrichterfamilie Tympel(verschiedene Schreibweisen) wirkte im 17.bis 19. Jahrhundert in Wilsdruff, Döbeln und Droyßig.
(Genealogischen Mappenstück Staatsarchiv Leipzig Archivalnummer Ma 28022) und
(„5800 Scharfrichter- und Abdeckerfamilien“ Bearbeitet von Johann Blenzdorf)


- Am 22,04.1792 heiratete Johann Carl Gottlob Tympel, Sohn des Johann Gottfried Tympel, Scharf und Nachrichter aus Döbeln, Jgfr. Hanna Maria Dorothee Finster, 3te Tochter des Mstr Johann Wilhelm Finster aus Droyßig. Sie hatten mindestens 10 Kinder. Ab ca. 1830 waren die Nachkommen in bürgerlichen Berufen.
(KB Droyßig/Hassel, Corpulations-Register 1792 Nr. 7)


Am 27.11.1814 heiratete Friederike Florentine Tympel, 3te Tochter der obigen, den unehelich geborenen Schneider(Meister) Johann Wilhelm Hendreich(Junior) aus Lindau in Droyßig. Sie hatten sieben gemeinsame eheliche Kinder. Der älteste Sohn Carl Friedrich Berngard Hendreich ist mein Vorfahren.
(KB Droyßig Trauungsanzeige S.67+68 Nr. 12)




Geändert von Eduard-Julius (09.03.2018 um 19:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 09.03.2018, 20:20
Benutzerbild von Lobsy
Lobsy Lobsy ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Hallo Astrid,

Das beleuchtet etwas den „unehrlichen“ Beruf des Schäfers.


Als Einzelgänger war der Schäfer aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen. Auch wenn Dung und Wolle als Rohstoff geschätzt wurden, betrachtete man den Schäfer mit seiner freien Tätigkeit misstrauisch. Meistens waren seine Schafe die wohl genährtesten in der Herde. Der Schäfer verfügte über geheimnisvolle Heilmethoden für Mensch und Tier. Selbst im Kriegsfall konnte er seine Herde nicht verlassen. Damit war er ehrlos. (meine Anmerkung: unehrlich, ohne gesellschaftliches Ansehen)

https://www.leben-im-mittelalter.net...he-berufe.html
Hallo zusammen,
Papier ist geduldig, denn mein Ur-Großvater der war Schäfermeister und lebte mit einen Teil seiner Familie (Bei meiner Oma waren es 23 Kinder aus zwei Ehen) auf einen "Vorwerk (Schäfereivorwerk)". Meine Oma hat hat mir immer erzählt, dass er ein geachteter Mann war.
Viele Grüße
Hubert
__________________
Homepage: https://www.hubertus-klatte.com

Gesucht wird nach:
Klatte, Jahn, Nix ,Paul, von Glasenapp, Danielowski....
Orte und Kreise:
Blankenfelde Kr. Königsberg Neumark
Güstebiese
Gramenz
Greifenhagen
Guhden
Mohrin
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 13.05.2019, 09:39
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.371
Standard Abdecker Heckl/Flegler aus Böhmen 1755

http://www.portafontium.eu/iipimage/...=0&w=919&h=386


Möge es helfen

Astrid
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 17.05.2019, 17:38
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.371
Standard Abdecker Heckl/Hirmann Harlose und Tschelief

http://www.portafontium.eu/iipimage/...32&w=789&h=332

Linke Seite.

Möge es helfen.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 14.07.2019, 22:33
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.559
Standard

Moin zuammen,


ein Zufallsfund zu Scharfrichtern, der deren Isolierung in den Orten, aber andererseits deren Kontakte über ihre Orte hinaus zeigt:


Am 10. Dezember 1622 heiratet in Berleburg "Hans Schöppe von Arnthusen im Franckenlande Wittman Vndt Scharffrichter alhier, Elisabeth, Christ Stölpers, Scharffrichters zu Wetter ehl. Tochter"


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 15.07.2019, 11:32
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.153
Standard

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Moin zuammen,

ein Zufallsfund zu Scharfrichtern, der deren Isolierung in den Orten, aber andererseits deren Kontakte über ihre Orte hinaus zeigt:

Am 10. Dezember 1622 heiratet in Berleburg "Hans Schöppe von Arnthusen im Franckenlande Wittman Vndt Scharffrichter alhier, Elisabeth, Christ Stölpers, Scharffrichters zu Wetter ehl. Tochter"

Friedrich
Da kann er ja von Glück reden, dass er die Tochter des Scharfrichters heiratete und nicht die des Seilers.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 15.07.2019, 14:50
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.559
Standard

Moin Andreas/Claudia,


wegen der qualvolleren Todesart? Sie sollte ihn doch nicht hinrichten...


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 15.07.2019, 18:23
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.153
Standard

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Moin Andreas/Claudia,

wegen der qualvolleren Todesart? Sie sollte ihn doch nicht hinrichten...

Friedrich
Jetzt sag nur nicht, Friedrich, du kennst den Ausdruck "die Heirat mit des Seilers Tochter" für Hängen nicht?

Lg, Andreas
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 15.07.2019, 19:27
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.559
Standard

Moin Andreas,


das habe ich tatsächlich noch nie gehört.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ausgestorbene Berufe Marlies Berufsbezogene Familiengeschichtsforschung 128 11.10.2019 15:34
Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker" Billet Heraldik und Wappenkunde 5 11.02.2007 11:49

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.