Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.02.2013, 21:39
Gimalo Gimalo ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 24
Standard Hemecke - Hemicker

Familienname:
Zeit/Jahr der Nennung:
Ort/Region der Nennung: westl. Sauerland

Kürzlich habe ich nochmal alte Familienpapiere durchgesehen, z.B. der "Ahnenpass"meines Großvaters. Dabei fiel mir auf, dass er sich in Briefen an die betreffenden Pfarrämter nach den Daten der "Caroline Hemecke" erkundigte. In der Taufbescheinigung, die er dann erhielt war der Name "Caroline Hemicker".
Mein Großvater soll eigentlich ein sehr genauer Mensch gewesen sein (Buchhalter), er wird doch wohl gewusst haben, wie der Mädchenname seiner Mutter lautete.
Ich nehme an, beide Namen gehen auf den Hof Hemecke bei Kierspe zurück, oder liege ich da falsch?
Kann es sein, dass die beiden Namen synonym verwendet wurden?
Kennt sich jemand damit aus?
Vielen Dank
Gimalo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.03.2013, 17:57
jürg jürg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Gera
Beiträge: 118
Standard

Hallo Gimalo,

ich habe zwar nichts zu HEMECKE oder HEMICKER gefunden. Aber der
FN HEMMECKE ist friesischen Ursprungs (Ortsname Hemme in Holstein).
Vielleicht hilft es Dir weiter.
MfG
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2013, 18:13
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.952
Standard

Zitat:
Zitat von jürg Beitrag anzeigen
... der FN HEMMECKE ist friesischen Ursprungs (Ortsname Hemme in Holstein).
Das ist möglich, hat aber nichts mit der geografischen Herkunft der angefragten Familiennamen Hemecke / Hemicker gemein.
Bei diesen handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Herkunfts- / Wohnstättennamen zu den
Ortschaften / Ansiedelungen / Höfen Hemecke oder Hemicke in Westfalen:



aus: Topograph.-statist. HB des Preußischen Staates (1846)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.03.2013, 19:14
Gimalo Gimalo ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 24
Standard

Vielen Dank für die Mühe.
Wenn es mehrere Höfe/Wohnstätten mit dem Namen gibt ist es wohl eine gängige Flurbezeichnung. Auf jeden Fall Westfalen, eher nicht Friesland. Aber es sind ja beides Niederdeutsch sprechende Regionen, vielleicht steckt dasselbe Bestimmungswort dahinter?
Nochmals Danke
Gimalo
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.03.2013, 19:29
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.952
Standard

Hallo Gimalo,

das scheint auch so zu sein.
Nach Köbler, Mittelniederdt. WB: mnd. hÐmeke, heimeke, hemeke, heynmeke, nhd. "Heimchen".

Anm.: Wohl im Sinne einer kleinen Heimstatt
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.03.2013, 19:50
Gimalo Gimalo ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2011
Beiträge: 24
Standard

Hallo, Gerhard,
ja, das leuchtet mir ein, eine gute Erklärung für den Namen.

Danke, und viele Grüße
Gimalo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hemecke , hemicker

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.