Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.01.2009, 18:38
5439403 5439403 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 3
Standard Namensherkunft Heeschen

Hallo liebe Ahnenforscher! ;-)

Ich möchte gerne herausfinden, wie und wo mein Familienname entstanden ist.

Ich heiße Ulf Heeschen.

So ist die Verteilung meines Namens:
http://www.verwandt.de/karten/absolut/heeschen.html
Sprich er ist auffällig am stärksten in Schleswig-Holstein verbreitet.
Kann man dadurch darauf schließen, dass er eventuell skandinavischer Herkunft ist? Und sagt der Doppelvokal evtl. etwas über die Herkunft oder die Bedeutung aus?

Es wäre ganz ganz toll, wenn jemand etwas dazu schreiben könnte.

Schönen Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2009, 19:02
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.018
Standard

Hallo Ulf,

nach Hans Bahlow wird der name Heeschen; Heesch wie folgt erklärt:

Heesch, Heeschen (Hbg. oft), Heesche: niederdeutsch, beruht auf der Kurzform Heseke für Hedwig, wie Gösch, Göschen auf der Kurzform Goseke für Goswin, - Asch, Aschen auf Aseke (Aschwin), - Esch, Eschen auf Eseke (Esbern). Vgl. auch fries.-nnd. Gesche = Geseke = Gertrud.
VN Heseke in Hbg., Bremen, Lübeck, Rostock um 1300 öfter. Vgl. Heseke min moder (Mnd. Wb.). Joh. Heseken 1355 Hann. S. auch Hedwig!

Soweit zum Namen. Warum er nun gehäuft im Norden aufkommt weiß ich nicht.

Hoffe trotzdem das ich Dir helfen konnte.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2009, 19:28
5439403 5439403 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 3
Standard

Hallo Michael.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Echt super.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2009, 19:32
5439403 5439403 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 3
Standard

Hiermit kann ich aber noch nicht soviel anfangen:

Zitat:
Zitat von Michael1965 Beitrag anzeigen
VN Heseke in Hbg., Bremen, Lübeck, Rostock um 1300 öfter. Vgl. Heseke min moder (Mnd. Wb.). Joh. Heseken 1355 Hann. S. auch Hedwig!
Was sagt mir dieser letzte Satz?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.01.2009, 20:00
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.018
Standard

Hallo Ulf,

VN heißt Vorname; dieser ist in den genannten Orten viel vertreten.
In Rostock um 1300.
Vgl. Heseke min moder (meine Mutter) (Mnd = Mittelniederdeutsch; Wb = Wörterbuch).
Joh. Heseken 1355 Hann. (Hannover).
S = Siehe auch Hedwig!

Hoffe es ist jetzt klarer.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.