#1  
Alt 28.01.2022, 22:04
el_marocco el_marocco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2021
Ort: Töging am Inn
Beiträge: 464
Standard Schwabenkinder

Hallo in die Runde,

anno 1717 hat einer meiner Urahnen im Allgäu eine Frau geheiratet, die aus Tirol stammt. Ich frage mich nun, wie sich die Beiden, die in einer Entfernung von 200 km geboren wurden, kennengelernt haben könnten.
Es gibt einen Film, in dem das Schicksal der Schwabenkinder behandelt wird. Das waren Kinder armer Familien (z.B. aus Tirol), die nach Schwaben verbracht wurden, um dort zu arbeiten (https://de.wikipedia.org/wiki/Schwabenkinder).
Vielleicht war meine Urahnin ja eines dieser Schwabenkinder, die dort geblieben ist, anstatt zurück zu kehren.
Wie denkt ihr darüber? Warum könnte eine junge Frau aus Tirol im Allgäu geheiratet haben?

Viele Grüße
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.01.2022, 22:12
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 891
Standard

Hallo Uli,

ich kann dir zwar nichts über die Schwabenkinder erzählen, aber hier kann man mehr darüber erfahren https://www.schwabenkinder.eu/de/sch...imat-und-wege/
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Lieber barfuß als ohne Buch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2022, 22:16
el_marocco el_marocco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2021
Ort: Töging am Inn
Beiträge: 464
Standard

Vielen Dank, Karin!
Da war mal ein Film über dieses Thema im Fernsehen. Das war schon krass, was die Kinder erdulden mussten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2022, 23:14
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 4.233
Standard

Hallo Ulrich,

Deine Vorfahrin könnte auch durch ihren Vater ins Allgäu gekommen sein, vor allem falls der ein Maurer war. Maurer aus Tirol kamen bis nach Hessen.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2022, 23:25
el_marocco el_marocco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2021
Ort: Töging am Inn
Beiträge: 464
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfg. G. Fischer Beitrag anzeigen
Hallo Ulrich,

Deine Vorfahrin könnte auch durch ihren Vater ins Allgäu gekommen sein, vor allem falls der ein Maurer war. Maurer aus Tirol kamen bis nach Hessen.

Gruß Wolfgang
Hallo Wolfgang,
stimmt, das wäre auch eine denkbare Erklärung. Da, wo ich jetzt wohne, gab es früher auch viele Wanderarbeiter, die überwiegend aus Italien kamen.
Viele Grüße
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2022, 23:27
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.901
Standard

hier kannst du von einem der erfolgreichsten tiroler der zeiten den beginn seines lebens durchlesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Prandtauer
sein neffe, gleichfalls maurerjunge aus tirol.
https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Munggenast



maurer und holzhandwerker vor allem verdingten sich weit außerhalb des heimatlandes, weil es in der kleinen eiszeit zu wenig ernteertrag oder möglichkeiten zum gelderwerb gab.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!

Geändert von sternap (28.01.2022 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.01.2022, 23:35
el_marocco el_marocco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2021
Ort: Töging am Inn
Beiträge: 464
Standard

Sehr interessant! Was man alles lernt bei der Ahnenforschung! Das ist wirklich ein lohnenswertes Hobby!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.01.2022, 23:57
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.901
Standard

typisch war auch die lüftlmalerei.
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCftlmalerei



natürlich war nicht jeder ein künstler.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.01.2022, 09:24
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 1.182
Standard

Zitat:
Zitat von el_marocco Beitrag anzeigen
Vielleicht war meine Urahnin ja eines dieser Schwabenkinder, die dort geblieben ist, anstatt zurück zu kehren.
Wie denkt ihr darüber? Warum könnte eine junge Frau aus Tirol im Allgäu geheiratet haben?
Vielleicht war sie ungewollt schwanger?
In "meiner" Gegend hatten Mütter von unehelichen Kindern einen schweren Stand, und konnten allenfalls als Ersatzmutter bei im Kindsbett verstorbenen Müttern unter die Haube kommen.
__________________
Gruß,
Andre
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.01.2022, 11:05
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.242
Standard

Hallo Ulrich,
auch ich bin schon über Tiroler im Allgäu gestolpert, in diesem Thread sprach ich darüber:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ght=tyrolensis

Es handelte sich um die Kirchenbücher von Dietmannsried bei Augsburg Ende des 17. Jahrhunderts. Immer wieder sind dort Personen (in den Sterbebüchern), die wohl aus Tirol eingewandert waren.

VG
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.