Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 29.12.2019, 15:05
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.454
Standard

Zitat:
Zitat von Reike Beitrag anzeigen

Ich vermute hingegen, daß es sich um ein in der Ehe gezeugtes uneheliches Kind handelt, und die Mutter möchte unentdeckt bleiben (erinnert werde ich auch an Bahnwärter Thiel von Fontane und Faust I, Goethe, wenn auch etwas interpretiert werden muß).
"Bahnwärter Thiel" ist aber von Gerhart Hauptmann, nicht von Fontane.
*Germanistin von poetischem Realismus und Naturalismus murmelnd ab*


Ich habe von einem katholischen Freund (*1969) gehört, dass er neben den beiden standesamtlich eingetragenen Vornamen noch einen dritten hat, den er zusätzlich als Taufnamen erhalten hat.
Im Taufbuch der Kirche dürfte dieser dritte Vorname dann allerdings eingetragen worden sein, nehme ich jedenfalls an.
__________________
Gruß Asphaltblume
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bahnwärter , frau und kind , merkwürdiges , uneheliche kinder , zehlendorf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:18 Uhr.