Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.12.2019, 08:53
Drexhage Drexhage ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2018
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 95
Standard FN Quinting

Familienname: Quinting
Zeit/Jahr der Nennung: 1760
Ort/Region der Nennung: Beverungen-Dalhausen


Hallo zusammen,

ich versuche gerade etwas zur Herkunft von Vorfahren mit dem Familiennamen Quinting herauszufinden.

Diese Vorfahren kommen aus dem Raum Beverungen, Beverungen-Dalhausen. Die bisher ältesten Einträge habe ich in Beverungen - St. Johannes Bapt. Katholisch gefunden.

Wenn ich nach dem Namen Quinting bei familysearch suche fällt auf, das es viele Einträge in Scherfede und Bonenburg gibt, beides heute Teil von D-34414 Warburg.

So das ich vermute, das der Ursprung hier liegen könnte.
Wer kann hierzu evtl. etwas beitragen, bzw. hat Erkenntnisse hierzu?

Eine Ableitung habe ich hier gefunden.

https://www.deutsche-nachnamen.de/in...ter=q&start=20

Mir geht es aber um eine Ort-Region.

Gruß
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.12.2019, 11:31
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 117
Standard

Die Gebeine des Märtyrers Quirinus liegen in Neuss bestattet, dort gibt es auch eine Kirche.
In diesem Zusammenhang auch interessant: https://forebears.io/de/surnames/quint, https://forebears.io/de/surnames/severin

Beides sind Nachnamen mit Bezügen zu rheinischen Heiligen, das würde das gehäufte Vorkommen in den genannten Regionen erklären.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.2019, 17:10
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.794
Standard

Hallo,
das Rheinland ist zu weit entfernt. Hier zwei Funde, die auf das Kloster Neuenheerse (Bad Driburg) verweisen
https://www.archive.nrw.de/LAV_NRW/j...Id=430&suche=1
https://www.archive.nrw.de/LAV_NRW/j...Id=433&suche=1

Googlebooks ist mal wieder geizig bei den Snippets. Jedenfalls gab es in Neuenheerse eine Quintinsverehrung, zurückgehend auf eine Reliquie. "Auch Bischof Badurad (von Paderborn) brachte nämlich Reliquien des Heiligen mit, die später zur Ausstattung des Stifts Neuenheerse gehörten"
https://www.google.de/search?biw=904....0.fhtnVlTepU0
Noch was:
Die frühen Paderborner Bischöfe wie Hatumar, Badurad oder Liutard, die klugerweise von den karolingischen Herrschern aus dem sächsischen Adel rekrutiert wurden, stützten ihr Missionswerk hauptsächlich auf einige wenige Stützpunkte, die wir heute Urpfarreien nennen und zu denen - vielleicht ab 820 – gehört auch Neuenheerse, mit einer Kirche, die dem hl. Quintinius geweiht war. Quelle: http://www.pv-bad-driburg.de/Walburg...rse.207.0.html

Zum FN wurde der Name entweder als Patronym zu einem Taufnamen, oder weil der erste Namensträger mit Qintinsgütern belehnt war

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (09.12.2019 um 18:14 Uhr) Grund: Quintinsverehrung Neuenheerse
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.12.2019, 20:09
Drexhage Drexhage ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2018
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 95
Standard

Hallo euch beiden, das hört sich schon recht schlüssig an.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:01 Uhr.