Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.12.2019, 18:51
stemuh stemuh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2010
Ort: Lübeck
Beiträge: 197
Standard Wer kann mir was zu den Uniformteilen sagen und den Feldtruppenteilen

Hallo, ich suche nun schon im Internet, bin aber in diesem Gebiet nicht besonders bewandert, so dass ich mir hier Hilfe erhoffe.
Max war ab 1.1.1941 Unterwachtmeister und ab 1.10.1941 Feldwebel.
Deckt sich dieses mit den Rangabzeichen auf dem Bild, oder ist es früher entstanden?
Kann jemand etwas zu den Verwendungen in den Feldtruppenteilen erklären?

Vielen Dank für Eure Hilfe, Stefan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Max Soldat.jpg (200,2 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg Soldbuch Max .jpg (98,2 KB, 42x aufgerufen)
__________________
Dank und Grüsse, Stefan Muhtz

suche Muhtz aus Wiesenthal, Krs. Schlawe, Pommern
suche Last, Behnke aus Parpart, Krs. Schlawe, Pommern
suche Qualmann, Ahrens,Dellwall, Bull, Rahn aus MV, Klützer Winkel
suche von Jutrzenka, Wach aus Groß Gustkow, nahe Bütow, Pom.
Cichosz, Czech aus Parchau, Krs. Karthaus, WPR
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.12.2019, 19:13
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.938
Standard

Hallo,
auf dem Foto ist er ein Rang unterhalb von Unterwachtmeister.
Nämlich Dienstgrad "Unteroffizier": https://de.wikipedia.org/wiki/Unteroffizier#Wehrmacht


Anmerkung: Unterwachtmeister ist der selbe Rang wie "Unterfeldwebel"
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (28.12.2019 um 19:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.12.2019, 22:34
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 921
Standard Feldtruppenteile und Uniform

Hallo Stefan,

das Infanterie-Regiment 108 wurde am 8. Juli 1942 aufgestellt. Der Stab des Infanterie-Ersatz-Bataillons 374 bildete dabei den Stab des III. Bataillons IR 108.
Am 15. Oktober Umbenennung in Grenadier-Regiment 108. Beide Regimenter bei der 38. Infanteriedivision. Auflösung des Grenadier-Regiments 108 am 23. Oktober 1943 in der Ukraine. Regiments- und Bataillonsstäbe zur Aufstellung von Grenadier-Regiment 986 am 12. Januar 1944 (276. Infanteriedivision) in Frankreich verwendet.

Die Uniform auf dem Bild ist der sogenannte Waffenrock, der Ausgehanzug der Wehrmacht.

(Unter-)Wachtmeister hießen bei Kavallerie und Artillerie die (Unter-)Feldwebel.

Der Dienstgrad Unterwachtmeister und die gezeigte Uniform (Waffenfarbe nicht weiß) passen nicht zu den oben genannten Infanterie- bzw. Grenadier-Regimentern (Waffenfarbe weiß). In Stolp (Bildbeschriftung) war das Kavallerie-Regiment 5 (Waffenfarbe goldgelb) stationiert.

Viele Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2019, 00:42
stemuh stemuh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.01.2010
Ort: Lübeck
Beiträge: 197
Standard

Hallo Basil,

ich denke, dass nur der Fotograf in Stolp ansässig war. Die Elten von Max wohnten in der Nähe von Schlawe/POM, das war nicht weit nach Stolp. Max war wohl in Stettin anfänglich stationiert und hatte seinen Wohnsitz zum Kriegsaufbruch in Zarnekow, Krs. Greifswald. Er war Berufssoldat und 1932 in die Wehrmacht eingetreten.
__________________
Dank und Grüsse, Stefan Muhtz

suche Muhtz aus Wiesenthal, Krs. Schlawe, Pommern
suche Last, Behnke aus Parpart, Krs. Schlawe, Pommern
suche Qualmann, Ahrens,Dellwall, Bull, Rahn aus MV, Klützer Winkel
suche von Jutrzenka, Wach aus Groß Gustkow, nahe Bütow, Pom.
Cichosz, Czech aus Parchau, Krs. Karthaus, WPR
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.01.2020, 22:39
muno11 muno11 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 141
Standard

Zitat:
Zitat von stemuh Beitrag anzeigen
Hallo Basil,

ich denke, dass nur der Fotograf in Stolp ansässig war. Die Elten von Max wohnten in der Nähe von Schlawe/POM, das war nicht weit nach Stolp. Max war wohl in Stettin anfänglich stationiert und hatte seinen Wohnsitz zum Kriegsaufbruch in Zarnekow, Krs. Greifswald. Er war Berufssoldat und 1932 in die Wehrmacht eingetreten.
Hallo

oder und auch möglich: Er diente zu diesem Zeitpunkt beim Stolper Kavallerie-Regiment 5 (siehe Schulterklappe).

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:31 Uhr.