Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.07.2017, 12:03
KerstinW KerstinW ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2017
Beiträge: 3
Standard Lesehilfe, Bibel 1939, Hessen

Quelle bzw. Art des Textes: Trauungsgeschenk Bibel > Namen
Jahr, aus dem der Text stammt: 1939
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Hessen
Namen um die es sich handeln sollte: Geburtsname der Ehefrau


Wenn der zu transkribierende Text nicht in deutscher Sprache verfasst ist, sind Sie hier falsch! Siehe gelbe Hinweisbox oben!

Liebe Forianer,
wir haben eine alte Bibel geerbt und stellen nun fest, dass die 2ten Ehefrau des Großvaters anscheinend schon einmal verheiratet war. Davon war uns bisher nichts bekannt. Leider können wir den Namen nicht entziffern. Die Bleistifttexte habe ich vermerkt, bin mir aber insgesamt nicht sicher.
Der Text könnte lauten: ..den 13.Mai 1939
.. Johannes Wege III und Marie? Maria? .......(Nachname völlig unklar)
geborene Schärer (?)....
von der Evangelischen Kirchengemeinde Dodenau (???) und was danach kommt, ist mir nicht klar, vielleicht Name des Pfarrers?
Unten steht noch Psalm 34, Vers. 6.
Ich hoffe, ich habe jetzt alles korrekt gemacht und wäre über Hilfe sehr dankbar.
Freundliche Grüße aus Hessen und vielen Dank fürs Lesen.
Kerstin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3362.jpg (243,0 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.07.2017, 12:14
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.414
Standard

Hallo,

ich lese wie folgt:

Zu gesegnetem Gebrauch
und zum
Andenken
an den
Tag ihrer Trauung
den 13. Mai 1939
erhielten
Johannes Wege 3 und
Marie Luise geborene Schärer
diese
Heilige Schrift
von der Evangelischen
Kirchengemeinde Dodenau
+.a. Dücher?
Trautext:
Psalm 34, Vers 6

Ich denke, dass die Wörter unter Dodenau ein Ortszusatz sind. Also z.B. Esslingen am Neckar, usw. Da müsste noch jemand drüberschauen.

Viele Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Kolonien im Gebiet Odessa (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schock, Schauer & Freuer
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Klemm, Rühle, Lenz, Schmid, Konzmann, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.07.2017, 12:15
tempelritter tempelritter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 485
Standard

Ich lese
Johannes Wege 3 und
Marie Luise geb. Schärer
__________________
Gruß Chris
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2017, 12:45
KerstinW KerstinW ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.07.2017
Beiträge: 3
Standard Herzlichen Dank!

Ganz herzlichen Dank für die prompte Antwort. Also war sie Stief-Oma doch nicht bereits verheiratet gewesen, sondern hatte einen bislang nicht bekannten zweiten Vornamen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich das als "gelöst" gekennzeichnet habe, ich hoffe es.

Nochmals herzlichen Dank und einen schönen Tag.
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1939 , bibel , hessen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:39 Uhr.