Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.09.2018, 04:06
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 81
Standard Bitte um Interpretation eines Randvermerks auf einer Heiratsurkunde

Guten Morgen allerseits!


Ich befasse mich gerade mit einem mal wieder (für mich kniffligen) Fall und stehe auf dem Schlauch. Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen?


Mein angeheirateter Großonkel Johann Friedrich August Dittmer, geboren 1883 bei Hamburg, heiratete 1908 in erster Ehe eine Katharina Dorothea Elise Benecke, geboren 1883 in Wilstorf (heute Hamburg-Harburg). Diese Ehe endete 1934 durch den Tod der Frau.
1935 heiratete August Dittmer meine leibliche Großtante (sagt man so?) Anna Margaretha Martha Peters, verw. Jobmann, in Harburg-Wilhelmsburg. Diese Ehe war kinderlos.


Auf der Heiratsurkunde Nr. 282/1908 des StA Harburg (erste Ehe) findet sich folgender Randvermerk:


H. Eine Tochter geb. 1285/1911 Berlin-Schöneberg
H. " " geb. 1605/1941 " "
" " 2. Ehe 97/53 Hbg. St. Georg


Die nächsten zwei Zeilen des Hinweises sind für mich im Gegensatz zu den vorstehenden verständlich und nachvollziehbar.


Martha Peters und August Dittmer sowie dessen Kinder aus der ersten Ehe, Hertha und August und wiederum dessen drei Kinder Fred, Annegret und Elke kannte ich persönlich. 1908 war August Arbeiter, möglicherweise bei den Phoenix-Gummiwerken in Harburg, wo er auf jeden Fall spätestens ab 1935 als Werkmeister fungierte (Sterbeurkunde Nr. 826/1935 des StA Harburg-Wilhelmsburg).


Mein Problem ist, daß ich nie von einem Berlin-Aufenthalt des August D. gehört hatte!
Was bewegt einen aufstrebenden (?) Arbeiter um diese Zeit seine Heimat zu verlassen und mit Ehefrau in eine andere Großstadt zu gehen, um dann aber wieder zurückzukehren? Und er war mindestens 25 Jahre alt.



Mein Gedanke ist nun: Könnte er sich als Zeitsoldat verpflichtet haben???
Und da bin ich wieder bei den Randvermerken.
Wenn die o. a. Hertha Dittmer die 1911 in Berlin-Schöneberg geborene Tochter sein sollte (ich habe sie immer zehn Jahre jünger eingeordnet!), bezieht sich dann die zweite Zeile auf eine von ihr ebenda 1941 geborene Tochter (von der ich nie gehört hatte!)? Die dritte Zeile wäre dann u. U. für mich nachvollziehbar.


Fragen über Fragen! Doch ich bin guter Hoffnung, durch Euch der Lösung näher zu kommen.


Kommt gut in und durch die neue Woche.


Viele Güße
Emanuel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2018, 09:05
Benutzerbild von Manu0379
Manu0379 Manu0379 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 248
Standard

Hallo Emanuel,
auf die Schnelle würde ich sagen, dass es nur hilft die Geburtsurkunde im StA Berlin-Schöneberg zu bestellen, dabei auch nach einer Nebenakte fragen. Evtl. ergibt sich daraus etwas.

Und vielleicht war es auch einfach ein Besuch/Urlaub in Berlin und das Kind wollte früher auf die Welt als gedacht.

Viele Grüße Manu
__________________
Regionen und Namen meiner Sackgassen:
(Neu) Karstädt, Groß Laasch und Umgebung: Möller, Gäth, Laudan, Lüth, Rohk, Dien, Ihde, Schell, Giese, Dreyer, Madaus, Hinrichs, Suhr, Tägeln, Hamann, Mellmann
Region Suckow, Prignitz: Schütt, Krutzki, Lenth, Kop(p)low, Berger, Madaus, Giestemann,
Hamburg, S-H: Osterhof, Bauer, Scheele, Kohlmeyer, Eggers, Warge, Brandenburg, Mensen
Niedersachsen: Fehmer
Rawitsch: Schmidt, Kwittua, Poranske/-ska/-ski, Eitner, Fran(c)ke, Bergmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.09.2018, 09:42
tempelritter tempelritter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 485
Standard

Hallo Emanuel,

diese Tochter hat 1941 zum ersten Mal geheiratet.
Im Vermerk steht ganz deutlich "geh." .
__________________
Gruß Chris
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.09.2018, 03:39
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 81
Standard

Danke für schnelle Mitarbeit!


@ Manu0379
Meinst Du, daß mir das StA Berlin-Schöneberg die Urkunden als nicht direktem Verwandten rausrückt?
An einen (Wochenend-)Urlaub mal eben so wie heute mag ich eigentlich nicht glauben. Habe früher nie von einer Berlin-Verbindung gehört und heute kann ich keinen mehr fragen.


@ tempelritter
Ja, es heißt "geheiratet"!!! Hätte ich selber lesen müssen!!! Asche auf mein Haupt. Und dann gibt das auch einen Sinn.


Viele Grüße
Emanuel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.09.2018, 09:19
Benutzerbild von Manu0379
Manu0379 Manu0379 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 248
Standard

Hallo Emanuel,

einen Versuch ist es wert, oder? Per E-Mail ist es ja schnell gemacht und dann die Antwort abwarten.

Ich würde es versuchen.

Viele Grüße Manu
__________________
Regionen und Namen meiner Sackgassen:
(Neu) Karstädt, Groß Laasch und Umgebung: Möller, Gäth, Laudan, Lüth, Rohk, Dien, Ihde, Schell, Giese, Dreyer, Madaus, Hinrichs, Suhr, Tägeln, Hamann, Mellmann
Region Suckow, Prignitz: Schütt, Krutzki, Lenth, Kop(p)low, Berger, Madaus, Giestemann,
Hamburg, S-H: Osterhof, Bauer, Scheele, Kohlmeyer, Eggers, Warge, Brandenburg, Mensen
Niedersachsen: Fehmer
Rawitsch: Schmidt, Kwittua, Poranske/-ska/-ski, Eitner, Fran(c)ke, Bergmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.09.2018, 02:18
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 81
Standard

Hallo, Manu!


Ich werde Deinen Rat befolgen und habe mir schon das Formular für das Standesamt Bln-Schöneberg ausgedruckt.


Ich sehe, daß Du u. a. nach Kohlmeyer suchst. Ich habe einen Karl Hermann Heinrich Kohlmeyer (* 05.05.1895, + 01.02.1961) in meiner Kundschaft. Er heiratete 1920 eine Ida Wilhelmine Anna Sprengel und hatte mind. zwei Kinder. Ort: (Hamburg-)Harburg.


Viele Grüße


Emanuel (oder ebenfalls Manu)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.09.2018, 20:01
Benutzerbild von Manu0379
Manu0379 Manu0379 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 248
Standard

Hallo Emanuel, meine Kohlmeyer ist um einiges älter.
Anne Margarthe Kohlmeyer hat als verheiratete Scheele 1836 in Himbergen einen Sohn bekommen. Lebensdaten von ihr habe ich noch nicht gefunden, aber im Moment arbeite ich die Mecklenburger ab.

Viele Grüße Manu
__________________
Regionen und Namen meiner Sackgassen:
(Neu) Karstädt, Groß Laasch und Umgebung: Möller, Gäth, Laudan, Lüth, Rohk, Dien, Ihde, Schell, Giese, Dreyer, Madaus, Hinrichs, Suhr, Tägeln, Hamann, Mellmann
Region Suckow, Prignitz: Schütt, Krutzki, Lenth, Kop(p)low, Berger, Madaus, Giestemann,
Hamburg, S-H: Osterhof, Bauer, Scheele, Kohlmeyer, Eggers, Warge, Brandenburg, Mensen
Niedersachsen: Fehmer
Rawitsch: Schmidt, Kwittua, Poranske/-ska/-ski, Eitner, Fran(c)ke, Bergmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berlin-schöneberg , fn dittmer , harburg , randvermerke hu

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.