Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.08.2020, 17:18
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.434
Standard Kindtlein - Kind, Söhnlein - Sohn, Töchterlein - Tochter

Hallo,

schon eine ganze Weile beschäftigt mich die Frage, ob es im 16./17. Jahrhundert eine Festlegung der Bezeichnung für die Kinder in den Sterbeeinträgen nach Alter gab oder ob das jeder Pfarrer nach Gusto vornahm?

Was sind eure Erfahrungen bei dieser Sache?

Wochenkindlein - ist logisch, bezeichnet die Kinder zwischen 1 Woche und unter einem Jahr. - Aber ab wann wurde aus dem Kindtlein ein Kind, aus einem Söhnlein ein Sohn, aus einem Töchterlein eine Tochter?

Aktuell habe ich den Fall: 1613 begräbt Elias Breitfelt seinen Sohn Zacharias, für den ich im KB Königswalde keinen Taufeintrag finden konnte.
Zwischen 1605 und 1612 gibt es überhaupt keine Taufeinträge für die Familie. Da Elias Müller war, vermute ich, dass er in der Zeit in einem anderen Ort gearbeitet und gelebt hat, vielleicht sogar am Herkunftsort seiner Frau Christina, den ich noch nicht ausfindig machen konnte. Zacharias ist vermutlich dort geboren und getauft.

Lg, Claudia von den bergkellners
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.08.2020, 17:43
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.384
Standard

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen

Wochenkindlein - ist logisch, bezeichnet die Kinder zwischen 1 Woche und unter einem Jahr. -

Hallo Claudia,

ein Wochenkindlein ist für mich ein bis zu sechs Wochen alter Säugling.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.08.2020, 17:45
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.434
Standard

Hallo August,

ich habe hier Einträge mit Wochenkindlein, die 1, 4, 6 bis hin zu 20 Wochen alt waren, deshalb habe ich gedacht, das gälte prinzipiell für alle Kinder unter einem Jahr. - Danke für die Richtigstellung.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (08.08.2020 um 18:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.08.2020, 19:13
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.384
Standard

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
Hallo August,

ich habe hier Einträge mit Wochenkindlein, die 1, 4, 6 bis hin zu 20 Wochen alt waren, deshalb habe ich gedacht, das gälte prinzipiell für alle Kinder unter einem Jahr. - Danke für die Richtigstellung.

Ja, wenn du solche Wochenkinder gefunden hast, kann es wohl doch sein.
Richtigstellung erstmal beiseite geschoben.


Hier gibt es Altersstufen. Aber ob sich jeder Pastor daran gehalten hat?
Gefühlsmäßig bin ich bei der Endung „lein“ für ein Vorschulkind.
https://drw-www.adw.uni-heidelberg.d...mata&term=kind
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.

Geändert von Verano (08.08.2020 um 19:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt Gestern, 11:49
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.874
Standard

Hallo Claudia,

Breitfeld(er) habe ich nin den KB Tepl und Neumarkt/Utery gesehen. Guck doch mal dort.

Gruß
Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:32 Uhr.