Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2006, 10:50
Sascha Ziegler Sascha Ziegler ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2003
Ort: Ober-Mörlen, Germany
Beiträge: 133
Professor Udolphs Buch der Namen

Vor nicht allzulanger Zeit ist ein neues Standardwerk zum Thema Namenforschung erschienen: Professor Udolphs Buch der Namen

Professor Udolphs Buch der Namen
Woher sie kommen. Was sie bedeuten.

Dem Geheimnis unserer Namen auf der Spur. Er ist der einzige Professor für Namensforschung in Deutschland - und seit seinen TV- und Radiosendungen ein Medienstar: Jürgen Udolph lehrt an der Universität Leipzig und befasst sich seit vielen Jahren mit dem, was Namen über geographische Herkunft, über Beruf und Eigenschaften unserer Vorfahren verraten. Denn jeder Familienname sagte früher etwas Konkretes über seinen Besitzer aus. Heute ist diese ursprüngliche Bedeutung infolge einer jahrhundertelangen Weiterentwicklung oft nicht mehr erkennbar. Aber viele Menschen möchten das Geheimnis ihres Namens aufdecken. So hat Ahnen- und Namensforschung Konjunktur.

In seinem »Buch der Namen« hat Udolph erstmals eine Auswahl der interessantesten Geschichten aus seiner Forschertätigkeit zusammengetragen. Dabei konzentriert er sich auf Namen bekannter Persönlichkeiten wie Beckenbauer (ein Bauer, der auch als Bäcker arbeitet), Stoiber (ein Gehilfe, der beim Bäcker Mehl aufwirbelt) oder Küblböck (der vom Kübelbach) und auf Namen, die durch ihren außergewöhnlichen, kuriosen oder auch frivolen Klang neugierig machen.

Außerdem erläutert Udolph, wie man selbst die Hintergründe seines Namens erkunden kann. Namen sind die Passion von Jürgen Udolph. Was sich hinter prominenten, außergewöhnlichen, unverständlichen oder delikaten Namen verbirgt, verrät der bekannteste Namensforscher Deutschlands in einem amüsanten Standardwerk.

Über den Autor: Prof. Dr. Jürgen Udolph, Jahrgang 1943, war nach Studium und Promotion (1978) wissenschaftlicher Angestellter an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz in der Kommission für Vergleichende Sprachwissenschaft. Seit Oktober 2000 ist er Professor für Namenforschung (Onomastik) an der Universität Leipzig. Der "Herr der Namen" (SPIEGEL) ist europaweit bekannt und genießt hohe Präsenz in Funk und Fernsehen.


Autor/Bearbeiter: Jürgen Udolph, Sebastian Fitzek
erschienen: 2005
Format/Umfang: 12,5 x 20,0 cm, 320 S.
Preis: 18.00 €

http://shop.ahnenforschung.net/products/5918.html
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.02.2006, 10:50
Sascha Ziegler Sascha Ziegler ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2003
Ort: Ober-Mörlen, Germany
Beiträge: 133
Professor Udolphs Buch der Namen

Vor nicht allzulanger Zeit ist ein neues Standardwerk zum Thema Namenforschung erschienen: Professor Udolphs Buch der Namen

Professor Udolphs Buch der Namen
Woher sie kommen. Was sie bedeuten.

Dem Geheimnis unserer Namen auf der Spur. Er ist der einzige Professor für Namensforschung in Deutschland - und seit seinen TV- und Radiosendungen ein Medienstar: Jürgen Udolph lehrt an der Universität Leipzig und befasst sich seit vielen Jahren mit dem, was Namen über geographische Herkunft, über Beruf und Eigenschaften unserer Vorfahren verraten. Denn jeder Familienname sagte früher etwas Konkretes über seinen Besitzer aus. Heute ist diese ursprüngliche Bedeutung infolge einer jahrhundertelangen Weiterentwicklung oft nicht mehr erkennbar. Aber viele Menschen möchten das Geheimnis ihres Namens aufdecken. So hat Ahnen- und Namensforschung Konjunktur.

In seinem »Buch der Namen« hat Udolph erstmals eine Auswahl der interessantesten Geschichten aus seiner Forschertätigkeit zusammengetragen. Dabei konzentriert er sich auf Namen bekannter Persönlichkeiten wie Beckenbauer (ein Bauer, der auch als Bäcker arbeitet), Stoiber (ein Gehilfe, der beim Bäcker Mehl aufwirbelt) oder Küblböck (der vom Kübelbach) und auf Namen, die durch ihren außergewöhnlichen, kuriosen oder auch frivolen Klang neugierig machen.

Außerdem erläutert Udolph, wie man selbst die Hintergründe seines Namens erkunden kann. Namen sind die Passion von Jürgen Udolph. Was sich hinter prominenten, außergewöhnlichen, unverständlichen oder delikaten Namen verbirgt, verrät der bekannteste Namensforscher Deutschlands in einem amüsanten Standardwerk.

Über den Autor: Prof. Dr. Jürgen Udolph, Jahrgang 1943, war nach Studium und Promotion (1978) wissenschaftlicher Angestellter an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz in der Kommission für Vergleichende Sprachwissenschaft. Seit Oktober 2000 ist er Professor für Namenforschung (Onomastik) an der Universität Leipzig. Der "Herr der Namen" (SPIEGEL) ist europaweit bekannt und genießt hohe Präsenz in Funk und Fernsehen.


Autor/Bearbeiter: Jürgen Udolph, Sebastian Fitzek
erschienen: 2005
Format/Umfang: 12,5 x 20,0 cm, 320 S.
Preis: 18.00 €

http://shop.ahnenforschung.net/products/5918.html
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2006, 14:03
Wasserturm Wasserturm ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 4
Standard RE: Professor Udolphs Buch der Namen

Prof. Jürgen Udolph ist am 09.03.06 zu Gast bei B. Kerner im ZDF
...übrigens macht er in zwei Jahren seinen Lehrstuhl frei, die ersten Vorbereitungen zur Ausschreibung der Nachfolge sind angelaufen, wie er selbst im Radio verkündete .
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2006, 14:03
Wasserturm Wasserturm ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 4
Standard RE: Professor Udolphs Buch der Namen

Prof. Jürgen Udolph ist am 09.03.06 zu Gast bei B. Kerner im ZDF
...übrigens macht er in zwei Jahren seinen Lehrstuhl frei, die ersten Vorbereitungen zur Ausschreibung der Nachfolge sind angelaufen, wie er selbst im Radio verkündete .
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.03.2007, 16:09
Stefan Wessel Stefan Wessel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Ort: Minden (Westfalen)
Beiträge: 265
Standard RE: Professor Udolphs Buch der Namen

Artikel über Prof. Udolph in Spiegel Online:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,474111,00.html

Viele Grüße

Stefan Wessel
__________________
An den Vorfahren kann man nichts ändern, aber man kann mitbestimmen, was aus den Nachkommen wird.

Meine Ahnen auf meiner Homepage: http://www.stefan-wessel.de/
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.03.2007, 16:09
Stefan Wessel Stefan Wessel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Ort: Minden (Westfalen)
Beiträge: 265
Standard RE: Professor Udolphs Buch der Namen

Artikel über Prof. Udolph in Spiegel Online:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,474111,00.html

Viele Grüße

Stefan Wessel
__________________
An den Vorfahren kann man nichts ändern, aber man kann mitbestimmen, was aus den Nachkommen wird.

Meine Ahnen auf meiner Homepage: http://www.stefan-wessel.de/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PDF-Buch Stadtsteinach Raab-Göldel Bayern Genealogie 3 25.07.2009 08:31
Neunkirchen und Amorbach Fam-Buch Monika Holl Baden-Württemberg Genealogie 5 16.07.2007 23:37

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:32 Uhr.