#1  
Alt 20.11.2018, 19:41
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.209
Standard Meine toten Punkte im Tepler Hochland

Hallo,

meine aktuellen Baustellen sind:

Wahra, Johannes +1697 in Einsiedl/Mnichov

Bayerl, Hans +nach 1682 in Rauschenbach

Lexa, Paul aus Neschikau und

Haxa aus Neschikau (besteht hier ein Zusammenhang?)

Hauptmannl, Jacob aus Besikau + nach 1652

Vielleicht hat ja jemand eine Ergänzung. Würde mich freuen.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.11.2018, 10:00
sousa sousa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 48
Standard Tote Punkte Tepler Hochland

Hallo Assi, nimm doch mal Kontakt zu Rainer Mannl auf.
Er kennt sich im Tepler Hochland sehr gut aus, soweit ich mich
erinnere wohnt er in der Nähe von Heinsberg (NRW).
Gruss Sousa (Ottmar)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2018, 16:06
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.209
Standard

Hallo Ottmar, auf seinem Stammbaum bei Geneanet bin ich immer schon mal unterwegs :-)

Blöderweise sind seine Toten Punkte auch meine Toten Punkte :-(

Aber trotzdem danke, werde ich mal machen.

Gute Zeit für dich.

Astrid
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.12.2018, 21:52
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.209
Standard

Hallo,

aktuell beschäftigt mich die Familie Hüttl aus Lusading Nr. 4.

Wer hat Infos über Georg Hüttl und seine Frau NN (habe weder Namen der Frau, Sterbe-, noch Eheschliessungs- noch Geburtsdatum).

Lediglich 1652 wird ein Sohn Johannes in Lusading geboren.

Ist Georg der Sohn von Nikolaus Hüttl (+21.12.1647)?

Wer hat weitere Infos über die Familie Hammer, ebenfalls aus Lusading? bitte nur vor 1700.

vielen Dank im voraus
Astrid

Geändert von assi.d (31.12.2018 um 18:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2019, 21:29
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.209
Standard

Woher kam Melchior Schlintz und wo blieb er nach 1640 ab?

Er heiratet 1621in Witschin Catharina Holdschick.

Das erste nachweisbare Kind wird 1631 in Witschin geboren. Es folgen noch

3 Geburten in Witschin, eine in Hangendorf und eine in Neumarkt.

Danke im voraus
Astrid
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2019, 12:18
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.209
Standard

Hallo,

ich suche im Moment alle Angaben zur Schäferfamilie(n) Teinitzer.

bislang konnte ich sie in den Orten

Rauschenbach
Einsiedl
Nesnitz
Prosau
Kuttnau
Abaschin
Stanowitz
Hollowing

nachweisen.

Da sie wohl Wanderschäfer waren, sind mir besonders Fundstücke willkommen.

Aktuell kann ich die Folgenden Herren noch nicht zuordnen:

Peter T. vermutlich verheiratet mit Barbara NN2 und vermutlich mit einem Sohn Johannes Melchior (aus erster Ehe 1731 mit Elisabetha NN) aus Kuttnau Nr. 14.

Andreas T. aus Martnau.

Johannes Bernhard T. in Wischkowitz, *1735 Eltern Andreas und Anna

Michael T. in Willkowitz.

Jedes Bröckchen hilft.
Danke im voraus

Geändert von assi.d (28.01.2019 um 12:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.