#11  
Alt 29.10.2019, 14:16
genoveva184 genoveva184 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.06.2019
Beiträge: 86
Standard

Genau, datt isser, Thomas Man findet echt ganz viel zu seinem Leben (was ja in Sachen Genealogie zur Abwechslung mal sehr nett ist)...nur die verflixte Taufe von dem Typ natürlich nicht.

Zur allgemeinen Unterhaltung hier mal der Fall des Kannibalen, den er zum Tod verurteilt hat:

http://www.dorsten-lexikon.de/wahrmann-franz/
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.10.2019, 14:21
genoveva184 genoveva184 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.06.2019
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo Genoveva.
ein Wappen ist erst dann ein Familienwappen, wenn es auch benutzt worden wäre, über mehrere Generationen. Nun zeigt Deine Quelle, dies sei das Wappen welches im Jahr 1676 benutzt wurde; die Initialen deuten die Verwendung durch eine bestimmte Person hin. Du hast aber anscheinend keinen Beleg, dass es als Familienwappen fortgeführt worden wäre.

Es wäre nämlich theoretisch möglich, dass es in Deiner Linde-Ahnenlinie zwischen 1676 und der Gegenwart noch anders gestaltete Wappen gab. Wichtig wäre also die Kontinuität in der Verwendung.

Mit den Wappen ist es wie mit den Familiennamen: Wenn Dein Vorfahr z.B. Liente hieß, dann kannst Du ja auch nicht heute einfach sagen, Du übernimmst jetzt für Deine Familie diese Schreibweise. Sondern Du musst die Schreibweise übernehmen, die Dein Vater benutzte.

Du könntest aber für Dich heute sagen, Du nimmst diese historische Wappenvorlage und begründest damit ein Familienwappen, dass Deine Nachkommen führen sollen. Aber Du kannst Deinen Brüdern und Cousins nicht vorschreiben, dass sie dieses Wappen als ein "Familienwappen" anerkennen müssten; z.B. wenn sie für sich ein eigenes neues Familienwappen kreieren möchten.

Vielleicht hilft dieser Vergleich: wenn man sich ein Porsche kauft, ist man nicht automatisch ein Rennfahrer. Sondern man ist erst dann ein Rennfahrer, wenn man tatsächlich professionell Autorennen fährt. Also wenn Du ein historisches Wappenbild besitzt, bist Du nicht automatisch eine wappenführende Familie.

Vielen lieben Dank für die Erklärung, Anna Sara! Das klingt sehr logisch. Ein Enkel und ein Urenkel wurden geadelt und deren Wappen sollen tatsächlich anders aussehen.


Herlichen Dank & VlG
--Genoveva
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.10.2019, 14:28
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.592
Standard

Zitat:
Zitat von genoveva184 Beitrag anzeigen
... nur die verflixte Taufe von dem Typ natürlich nicht. ...
Hast Du keinen Hinweis zu seinen Eltern, oder Herkunftsort? Zum Beispiel bei seiner Heirat?

Laut folgender Erbschaftssache könnte die Mutter vielleicht eine geborene Zumbült gewesen sein:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Linde.jpg (46,0 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.10.2019, 14:36
genoveva184 genoveva184 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.06.2019
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Zitat von genoveva184 Beitrag anzeigen
Vielen lieben Dank für die Erklärung, Anna Sara! Das klingt sehr logisch. Ein Enkel und ein Urenkel wurden geadelt und deren Wappen sollen tatsächlich anders aussehen.

Herlichen Dank & VlG
--Genoveva

Nachtrag Wappen: Stimmt total, Anna sara! Die Nachkommen nutzen nicht dasselbe Wappen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Wappen Linde1.PNG (37,2 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von genoveva184 (29.10.2019 um 14:37 Uhr) Grund: Text vergessen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.10.2019, 14:41
genoveva184 genoveva184 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.06.2019
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hast Du keinen Hinweis zu seinen Eltern, oder Herkunftsort? Zum Beispiel bei seiner Heirat?

Laut folgender Erbschaftssache könnte die Mutter vielleicht eine geborene Zumbült gewesen sein:

Danke, Anna Sara!
Er soll aus Datteln stammen, aber in den KBs ist er nicht zu finden und ich habe auch schon alle Taufpaten, Trauzeugen durchprobiert... die gehören alle zu den Familien seiner Frauen. Echt total verrückt. Er hat gut geheiratet, aber irgendwoher muss er sich ja auch das Studium leisten können...und als Kind Latein gelernt haben. *seufz*


VlG
--Genoveva
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.