Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.02.2019, 22:44
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.406
Standard noch mal etwas aus dem 16. Jahrhundert

Quelle bzw. Art des Textes: Bittschrift
Jahr, aus dem der Text stammt: um 1580
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Wittgenstein, Berleburg
Namen um die es sich handeln sollte: entfällt

Liebe Lesehelfer,
ich habe noch einmal ein paar Textstellen aus dem 16. Jahrhundert für Euch. Wer ist so nett, und probiert sich bitte an der Transkription der ausgelassenen Stellen und ggf. Korrektur meiner Lösungsvorschläge?

Vielen Dank!

Friedrich


Antrag Althaus Fremdgehen Spies 1:
Also werden E. G. auch berichtet worden sein und wisens das gefengnusstück, darin befindlicher unpheden vnd dan das werck … auß, daß gedachter Hans, vngenahet dieser celebrierten sponsalien, vnd so wol … … … … … nach der Hand gelusten lassen, vnd Pfannheintzen e[he]lch[e] Dochter von Schullar unehelich geschwängert.

Antrag Althaus Fremdgehen Spies 2:
Jedoch weil ermeldter Sponsus an meiner Dochter bruchig worden, vnd das angefangene werck, Es seie das … oder … , so gedencken wir ihme die volnZiehung soth[an]er angefangenen Ehe … in keine wahre Zugestatten sondern Pitten, daß die vor vnbündig, vnd mein Dochter ledig davon erkent werden, mit erstattung alles vfgewenden costen vnd schadens p.

Antrag Althaus
Fremdgehen Spies 3:

Welchs vns Ja verhoffendich nie kann noch soll abgeschlagen werden, weill beide vnd so wol die … alß auch weltliche Rechte solches also anstrenglich wollen, vndt Zulassen,

Antrag Althaus Fremdgehen Spies 4:
Infern … vnderthenig solches also Zuvorkommen vnd … daruff von E. G. gnedig entscheides vnderthenig erwartende
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Antrag Althaus Fremdgehen Spies 1.pdf (425,4 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: pdf Antrag Althaus Fremdgehen Spies 2.pdf (596,8 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: pdf Antrag Althaus Fremdgehen Spies 3.pdf (448,9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: pdf Antrag Althaus Fremdgehen Spies 4.pdf (367,9 KB, 10x aufgerufen)
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)

Geändert von Friedrich (20.02.2019 um 12:52 Uhr) Grund: Dopplung entfernt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.02.2019, 10:01
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.277
Standard

Ich habe mir das Stück ausgesucht, wo nur 1 Wort fehlt :

3) got(t?)liche
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (20.02.2019 um 16:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2019, 15:18
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.277
Standard

Noch was:


Antrag Althaus Fremdgehen Spies 2:
Jedoch weil ermeldter Sponsus an meiner Dochter bruchig worden, vnd das angefangene werck, Es seie das de praesenti oder futuro … , so gedencken wir ihme die volnZiehung soth[an]er angefangenen Ehe … in keine wahre Zugestatten sondern Pitten, daß die vor vnbündig, vnd mein Dochter ledig davon erkent werden, mit erstattung alles vfgewenden costen vnd schadens p.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.02.2019, 15:32
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.277
Standard

Noch was:


Antrag Althaus Fremdgehen Spies 1:
[I]Also werden E. G. auch berichtet worden sein und wisens das gefengnusstück, darin befindlicher unpheden vnd dan das werck … auß, daß gedachter Hans, vngenahet dieser celebrierten sponsalien, vnd
so wol weltlichen alß Gotlichen gePotts
… nach der Hand gelusten lassen, vnd Pfanzheintzen e[he]lch[e] Dochter von Schullar unehelich geschwängert.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.02.2019, 22:40
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.406
Standard

Moin Henry,


danke für Deine Lösungsvorschläge. Mittlerweile komme ich mit der Schrift im 16. Jahrhundert zwar i. W. gut klar, aber vier Augen sehen bekantlich mehr als zwei.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.02.2019, 22:46
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 2.612
Standard

gefengnusbuch?


VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.02.2019, 22:58
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.277
Daumen hoch

Unbedingt! Hatte ich (ehrlich) auch gesehen, aber dann vergessen.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.02.2019, 23:27
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.406
Standard

Hat einer von Euch eine Ahnung, was sich hinter dem gefengnusbuch (Gefängnisbuch?) verbirgt? Habe beim googeln nichts finden können.


Friedrich


Nachtrag: Offensichtlich war die Untat des angehenden Schwiegersohnes schon im Gefängnisbuch festgehalten. Vielleicht hatte er ja tatsächlich gesessen wegen der Schwängerung.
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.02.2019, 13:15
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.277
Standard

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Hat einer von Euch eine Ahnung, was sich hinter dem gefengnusbuch (Gefängnisbuch?) verbirgt? Habe beim googeln nichts finden können.
https://www.rzuser.uni-heidelberg.de...angnisbuch.htm
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.02.2019, 17:09
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.406
Standard

Moin Henry,


danke für den Link. Ich habe mir den mal abgespeichert.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:34 Uhr.