#1  
Alt 21.03.2021, 08:29
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 61
Frage DDR Flucht

Hallo ihr Lieben,

Mein Urgroßvater mütterlicherseits soll versucht haben mit Frau und Kindern aus der DDR zu fliehen. Frau und Kinder haben geschafft. Er gilt seitdem als vermisst.

*wobei der Sohn immer vermutet hat, dass der Vater ein Doppelleben geführt hat und gar nicht mitfliehen wollte.
Welche Möglichkeiten gibt es sein Schicksal aufzuklären?

Danke euch.

Geändert von KlimaKind (21.03.2021 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.03.2021, 10:40
Steinfeld Steinfeld ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 128
Standard

Eventuell DNA? Wenn er danach noch Kinder gehabt hat, dann fliegt das damit auf.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.03.2021, 10:57
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 347
Standard

Nach vorhandenen Stasi-Akten habt ihr schon geguckt?


LG Marha
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.2021, 12:44
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 781
Standard

Hallo!

Ich würde neben den Akten des MfS auch schauen, was evtl. auf den Karteikarten der Meldebehörden vermerkt wurde.

Aber die "Familienlegende" würde ich mir auch mal genau anschauen. Denn die Frage, die sich mir stellt, ist, wie er auf der Flucht zurückgeblieben sein konnte. Flucht über die Ostsee? Die Elbe? Somit eventuell ertrunken? Im Wald zurückgeblieben? Oder trat die Familie die Flucht in kleinen Gruppen an?

Je nach Umstand kann man ja eine Menge Vermutungen anstellen.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.03.2021, 18:12
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 61
Standard

Zitat:
Zitat von MarthaLU Beitrag anzeigen
Nach vorhandenen Stasi-Akten habt ihr schon geguckt?


LG Marha
Nein noch nicht.

DNA ergab keine näheren Verwandten.

Leider weiß ich nicht genau aus welcher Stadt er geflohen ist. Nur das es nicht auf dem Wasser war, sondern alle über oder durch einen Zaun sind. Vielleicht also noch am Anfang der DDR?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.03.2021, 18:22
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 347
Standard

Dann sind die Stasiakten sicherlich am erfolgversprechendsten. Es war ja so, dass der Riss mitten durch die Famillien ging. Wer Verwandte hatte, die geflohen waren, wurde meines Wissens immer beobachtet. Ich denke allerdings auch, da können bittere Wahrheiten rauskommen. Darauf muss man gefasst sein, sowohl als auch, also tatsächlich ein Doppelleben, oder umgekommen auf der Flucht.
Wann die Flucht war, lässt sich nicht festmachen daran, dass es ein Zaun war. Aber wissen die Verwandten selber nicht, wann die Flucht war? Wann ist denn der Urgroßvater geboren?

LG Martha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.03.2021, 09:58
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 61
Standard

Hab heute morgen nochmal mit meiner Mutter und ihrer Schwester gesprochen.

Sie meinten es müsste wohl 61/62 gewesen sein. Meine Mutter war da noch sehr jung, daher weiß sie nur sehr wenig.

Anfangs durften sie wohl noch die Oma auf der anderen Seite besuchen und plötzlich war dann zu. Eine Schwester und ihr Mann wurden wohl auch geschnappt und kamen ins Gefängnis. Der Mann soll dort gestorben sein.

1903 ist mein Urgroßvater geboren.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.03.2021, 10:18
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 347
Standard

Jetzt bin ich beinahe irritiert, das klingt eindeutig nach Berliner Mauer, und du wohnst ja auch in Berlin. Aber vielleicht ist das eine Altersfrage, für meine Generation werden die Bilder, wie die Mauer hochgezogen wurde, immer gegenwärtig bleiben.
Also völlig klar, unter diesen Umständen solltet ihr Einsicht in die Stasiakten beantragen. Wenn ihr euch mutig der Sache stellen wollt, aber dass es traurig ist, wisst ihr ja bereits.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.03.2021, 18:11
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.224
Standard

Hallo

Hier sind Links zu einigen Websites mit Biographien der bei der Grenzüberquerung Umgekommenen:

https://www.berliner-mauer-gedenksta...opfer-240.html
https://www.berliner-mauer-gedenksta...phien-468.html
http://www.ostseefluchten.de/html/au...todesopfer.htm
https://www.eiserner-vorhang.de/biografien/index.html
https://todesopfer.eiserner-vorhang.de/

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (22.03.2021 um 18:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.03.2021, 21:28
Erny-Schmidt Erny-Schmidt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von MarthaLU Beitrag anzeigen
das klingt eindeutig nach Berliner Mauer, und du wohnst ja auch in Berlin.
Es gab noch andere durch die Grenze geteilte Orte. Aber es kann auch Berlin gewesen sein: in den ersten Jahren nach 1961 war West-Berlin noch nicht komplett eingemauert, es gab WIMRE noch Abschnitte mit Zäunen etc. Die gesamte Westgrenze wurde im Lauf der Jahre immer perfekter gesichert.


Gruß E. Schmidt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ddr , flucht ddr

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.