#21  
Alt 22.06.2015, 18:31
Heideburg Heideburg ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.07.2014
Beiträge: 24
Standard

Ich habe im Forum auch unter "Russland" weiter geschrieben und gesucht.
Zur Info stelle ich den Stand der Recherche auch hier ein, vielleicht kann ja auch jemand zu meiner Frage etwas sagen:
Hallo Zusammen,
für Interessierte berichte ich kurz zum jetzigen Stand der Spurensuche und dann habe ich natürlich auch noch eine Frage:
Durch einen glücklichen Zufall habe ich tatsächlich einen Hinweis auf E(sther) Wachtel bekommen, in einem Dokument (Adressbuch?) ist sie genannt , wohnhaft in der Puschkin-Strasse 19, als Beruf ist „Hebamme“ genannt, allerdings mit dem alten russischen Begriff ( den ich hier nicht einfügen kann).
Interessant ist natürlich, dass es hier aus dem Forum schon den Hinweis gab, dass ein Paul Wachtel unter derselben Adresse gewohnt hat ( alle Daten von 1913).
Das Haus gibt es heute noch, man kann es sich in google-earth anschauen.
Manches passt also ganz gut zur Familiengeschichte. Es bleibt natürlich völlig unklar, ob Esther die Mutter des Kindes sein könnte und Paul der Vater, oder ob Esther die Hebamme des Kindes war.
Eine Hilfe wäre über die Geburts- und/oder Todesdaten von Esther und Paul weiterzukommen. Und hierzu meine Frage:
Gibt es eine Chance über Namen und Adresse dieser beider Personen im Archiv an diese Daten zu kommen?
Was meinen Sie/ihr dazu?
  #22  
Alt 22.06.2015, 18:47
Marina Marina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 638
Standard

Zitat:
Zitat von Heideburg Beitrag anzeigen
Und hierzu meine Frage:
Gibt es eine Chance über Namen und Adresse dieser beider Personen im Archiv an diese Daten zu kommen?
Was meinen Sie/ihr dazu?
Hallo!

Meiner Meinung nach - nein, denn man sucht in den Kirchenbuechern nicht über Namen und Adresse, sondern ueber Name, Jahr des Ereignisses und die Kirche.
Ich weiss, dass Du mit mir nicht einverstanden bist, aber ich erlaube mir, hier nocheinmal zu betonen, dass das Kind ein Findling war. Das kann nicht bedeuten, dass die Frau, die es in die Polizei gebrach hat, seine Mutter war. In seinem Taufschein steht deutlich: Findling. Es war gefunden und nicht von seiner Mutter in der Polizei gelassen. Aber das ist nur meine Meinung, sie soll nicht mit Deiner uebereinstimmen. Deshalb viel Erfolg bei der Suche.

HG

Marina
  #23  
Alt 22.06.2015, 19:10
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.778
Standard

Hallo Heideburg,

ohne die Inhalte deiner bisherigen möglichen Anfrage bzw. Aktivitäten beim Lettischen Historischen Staatsarchiv zu kennen, ist eine individuelle Antwort nicht möglich

Daher kann ich nur eine allgemeine Antwort geben.

Sofern das Lettische Historische Staatsarchiv mit "im Archiv" gemeint sein soll, findet sich generell nur eine Antwort durch eine dortige Anfrage (Archivauskunft).

Wurde schon ein Anfrage beim Lettischen Historischen Staatsarchiv gestellt, so beträgt die Wartezeit derzeit 12 bis 16 Monate. Eine weitere Anfrage mit gleichen Inhalten nachzuschieben bringt, außer weiteren Kosten und erneuter Wartezeit, nichts.

Sofern wirklich neue und wichtige Erkenntnisse deinerseits vorliegen, die die bisherige Anfrage unterstützen könnte, können diese natürlich nachgereicht werden.
Allerdings kann dies dann, aufgrund von organisatorischen Gegebenheiten, zur einer Verlängerung der Gesamtwartezeit führen, da die Akte aus dem laufenden Vorgang heraugenommen wird um die "neuen" Erkenntnisse mit den bisher zusammengetragenen Ergebnissen abzugleichen.

Für weitere Fragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


  #24  
Alt 23.06.2015, 10:52
Heideburg Heideburg ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.07.2014
Beiträge: 24
Standard Herkunftssuche Riga 1913/14

Hallo Zusammen,
ja, ich bewerte den Hinweis auf den "Findling" auf dem Hintergrund der Familiengeschichten tatsächlich anders. Und ich gehe eigentlich auch nicht davon aus, dass Paul und/oder Esther die Eltern sind.
Dennoch wären Geburtsdaten von Beiden natürlich ein wichtiger zusätzlicher Hinweis.
Ich suche nicht im Lettischen Staatsarchiv danach, sondern wegen des Wohnorts der Beiden in St. Petersburg, dort. Ich habe das wohl nicht deutlich genug geschrieben, so dass es zu diesem Mißverständnis kommt.
Danke für Eure Antworten!
H.
  #25  
Alt 23.06.2015, 12:00
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.778
Standard

Hallo Heideburg

vielen Dank für deine Rückmeldung und Klarstellung.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


  #26  
Alt 24.06.2015, 11:04
Marina Marina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 638
Standard

Zitat:
Zitat von Heideburg Beitrag anzeigen
ich bewerte den Hinweis auf den "Findling" auf dem Hintergrund der Familiengeschichten tatsächlich anders.
Hallo!

Darf ich fragen, wie naehmlich? Fuer eine Erlaeuterung wuerde ich Dir sehr dankbar.
Als Findling wird immer ein Kind bezeichnet, das von seiner Mutter irgendwo gelassen worden ist und von jemandem anderen gefunden ist. In solchen Faellen sind die Eltern nie bekannt. Und falls Du irgendwo die Menschen mit gleichem Familiennamen findest, dann soll das nicht bedeuten, dass sie die Eltern dieses Kindes sind. Ich verstehe natuerlich Deinen starken Wunsch, die leiblichen Eltern Deines Grossvaters zu finden, aber es gibt immer einige Dinge, die einfach unmoeglich sind. Mein Grossvater war auch Findling. Er war vor der Tuer einer kinderlosen Familie liegen gelassen. Diese Familie hat ihn dann adoptiert und ihren Familiennamen gegeben. Ich weiss auch nicht, wer seine leibliche Eltern sind. Mich wuerde nicht nur der Familienname interessieren, sondern auch die Volkszugehoerigkeit, denn in unserer Stadt lebten sehr viele Voelker.

HG

Marina
  #27  
Alt 24.06.2015, 14:53
Benutzerbild von Sahanya
Sahanya Sahanya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2013
Beiträge: 216
Standard

Hallo Heideburg,

hast du denn auf periodika.lv geschaut? AlAvo hatte den Link bereits in Zusammenhang mit dem Eisenbahnunfall eingestellt. Wenn man dort "ausgesetzt Kind" oder "Findling" eingibt kommen einige Treffer. Vielleicht kannst du aus den Artikeln etwas ersehen, dass zum Rest passt.
Ab und an wurden die leiblichen Eltern wohl auch gefasst und wurden vielleicht auch bestraft - falls das bei deinem Fall zutrifft, hast du womöglich einen Anhaltspunkt um Prozessakten zu sichten....

Viele Grüße,

Sahanya
  #28  
Alt 25.06.2015, 08:41
Heideburg Heideburg ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.07.2014
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Marina Beitrag anzeigen

Darf ich fragen, wie naehmlich? Fuer eine Erlaeuterung wuerde ich Dir sehr dankbar.
Hallo Marina,
wie schon gesagt: Auf Grund der erzählten Familiengeschichte könnte es auch sein, dass seine vermutliche (jüdische) Herkunft durch die später in Riga erfolgte Bezeichnung "Findling" verdeckt werden sollte. Natürlich ist Deine Vermutung wahrscheinlicher, dennoch wären mehr Informationen über Esther + Paul Wachtel doch nützlich.
H.
  #29  
Alt 25.06.2015, 08:48
Heideburg Heideburg ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.07.2014
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Sahanya Beitrag anzeigen
Periodika
Hallo Sahanya,
Danke für den Tip. In den Zeitungen habe ich schon geschaut. Zeitnah zu seinem bekannten Geburtsdatum findet sich kein Hinweis auf ein "gefundenes Kind". Leider sind auch seine Adoptionsakten verschollen.
H.
  #30  
Alt 25.06.2015, 11:46
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.778
Standard

Hallo Heideburg,
hallo zusammen,

da sich der Verlauf dieses Themas schlußendlich auf die Suche in Russland bezieht sowie hier alles gesagt wurde, schließe ich dieses Thema.

Weitere mögliche Beiträge/Meinungen bitte ich hier einzustellen oder ggf. per PN zu klären.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
herkunft

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.