Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.07.2019, 22:11
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 178
Standard Anmerkung zu vorehelichem Kind im Taufregister?

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1890?
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Herbrechtingen, Württemberg
Namen um die es sich handeln sollte: Stelzenmüller


Hallo liebes Forum,

ich habe mir eine meiner Ururgroßmütter näher angesehen, die aus einer sehr kinderreichen Familie stammt.
(Sie selbst hatte "nur" sieben Kinder, aber sie hatte etliche Geschwister und Onkel/Tanten, viele davon als Babys gestorben).

Bei ihrem Familieneintrag stehen ihre Eltern ganz oben
Johannes Kurz und Angelika Stelzenmüller (sowie deren Eltern, die Namen habe ich alle) .

Dann die ganzen Kinder, darunter unter Nr. 4 meine Ururgroßmutter (Maria Magdalena).

Ganz unten sind zwei Anmerkungen:
Die unterste Anmerkung mit zwei Sternchen bezieht sich auf das erste Kind der Johanne Sofie, die 1870 eine Tochter Maria geboren hat, die kurz darauf gestorben ist.

Frage 1:
Mich interessiert aber der vorletzte, mit einem Sternchen gekennzeichnete Eintrag:
Soweit ich weiß, hatte Angelika ein Kind namens Elisabetha, bevor sie geheiratet hat.
Bei der Anmerkung meine ich aber, "Michael" lesen zu können. Wer kann die ganze Anmerkung entziffern?
Hintergrund: Die Tochter Elisabetha Stelzenmüller kam 1834 zur Welt, Angelika hat aber erst 1838 den Johannes Kurz geheiratet.
Gibt es einen Hinweis zum Vater der Elisabetha?

Frage 2:
Außerdem ist unter den Eltern ebenfalls ein Eintrag mit Sternchen, der sich auf die Todesdaten der Kinder Johanne und Angelika bezieht, ist das richtig?

Ich hänge zwei Bilder an:
Erst den "Kopf", in dem es um die Eltern geht.
Dann die Liste der Kinder.

Falls jemand Ancestry hat, hier der Direktlink:
https://www.ancestry.de/interactive/...63/edit/record

Vielen Dank schon einmal!
Bienenkönigin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kurz_geburten_Kopf.jpg (186,7 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kurz_geburten.jpg (154,0 KB, 14x aufgerufen)
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)

Geändert von Bienenkönigin (03.07.2019 um 22:18 Uhr) Grund: genaue Verwandtschaft korrigiert zu Ururgroßmutter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.07.2019, 22:31
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 677
Standard

Hallo Bienenkönigin,

der vorletzte Eintrag mit * :
unehel. K. der Elisabetha Stelzenmüller:
Michael. . . 30. November 18?9 + 2 ? Xbr
-> ich lese da 1839, tippe aber auf 1859, weil die Elisabetha ja selbst erst 1834 geboren wurde. Das Todesdatum könnte im Dezember desselben Jahres gewesen sein.

Der obere Eintrag unter den Eltern mit den ** bezieht sich auf die uneheliches Kinder Johannes und Angelika der Anna Catharina (*1840):
1. + Johannes . . . 18. Januar 186[1?] Jul 1877 ______ 1881, 11. Feb
2. Angelika . . . 2. März 1865 . . . + 16. Jul 1865


LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.07.2019, 06:53
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.240
Standard

hola,

(Johannes war bei der Konfirmation 1877 14 Jahre alt)
18. Januar 1863
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (04.07.2019 um 07:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.07.2019, 07:42
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 178
Standard

Vielen Dank, Antje und KarlaHari!

Das bringt Licht ins Dunkel. Also nichts genaues zum Vater der Elisabeth Stelzenmüller, aber die Info, dass bei zwei Töchtern der Angelika auch jeweils "lediger" Nachwuchs da war.

Da ging es ja drunter und drüber, bisher waren meine Ahnen alle fromm

PS: In beiden Fällen (ledige Kinder der Elisabetha und Anna Katharina) habe ich die passenden Heiraten bereits (in meinen Quellen) gehabt, die erst nach den Geburten passiert sind. Ob das in den Kreisen oft vorkam? Ich habe gelesen, dass voreheliche Geburten in Finnland üblich waren, um sicherzustellen, dass die Ehefrau tatsächlich fruchtbar war und für Nachwuchs sorgen konnte.

LG
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)

Geändert von Bienenkönigin (04.07.2019 um 07:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.07.2019, 08:16
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 677
Standard

Hallo Bienenkönigin,

es ist regional und standesmäßig unterschiedlich. In manchen Regionen war es z.B. unter den Bauern üblich, erst zu heiraten während das erste Kind unterwegs war. In meinen Forschungen konnte ich das hauptsächlich in Bayern und Westfalen beobachten, beides sehr katholische Gegenden

Und natürlich war Heiraten - wie auch heute - recht teuer und bedurfte Genemigungen, was vor allem den ärmeren Schichten das Heiraten vor dem Kinderkriegen erschwerte (und genau das sollte es auch; man sollte ja erst dann heiraten, wenn eine Familie auch versorgt werden konnte!) Allerdings waren Kinder damals die einzige Altersvorsorge, die man hatte, was ja gerade für die Ärmeren durchaus wichtig war.
Ich habe da auch einige Linien, in denen uneheliche Geburten regelrecht gehäuft auftauchen, vor allem bei meinen Tagelöhnervorfahren. Da gab es schon vor 1800 regelrechte Patchworkfamilien.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.07.2019, 09:58
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 178
Standard

Hallo Antje,

danke für den Hinweis.
Dieser Zweig war zwar evangelisch, aber wohl eher aus bescheidenen Kreisen.
Der Vater Johannes Kurz war laut Biografie meiner Urgroßtanten "Weber mit kleinem Häuschen und etwas Ökonomie", die Mutter Angelika Stelzenmüller hatte immerhin einen "wohlhabenden Schneidermeister" zum Vater.

Vielleicht finde ich noch etwas heraus zum damaligen Leben in Herbrechtingen. Es muss zumindest äußerlich sehr idyllisch gewesen sein mit dem Flüsschen und den interessanten Felsformationen.

Aber diese Fließbandgeburten, jedes Jahr ein Kind - und meist ein totes Kind - waren sicherlich nicht idyllisch

Viele Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:21 Uhr.