#2221  
Alt 20.03.2018, 19:28
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn BROSZEIT aus Berlin

Aus dem Bundesanzeiger vom 20. März 2018:

Amtsgericht Gotha



Öffentliche Aufforderung

13 VI 316/18
In der Nachlasssache Broszeit, Rita, geb. am 30.01.1938 in Berlin, Sterbedatum 12.02.2018, Sterbeort Georgenthal, letzter gewöhnlicher Aufenthalt 99887 Georgenthal, konnten Erben nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem Amtsgericht Gotha - Nachlassgericht - anzumelden.
Andernfalls wird gemäß § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als der thüringische Fiskus nicht vorhanden ist.
Der Nachlasswert beträgt ca. 3.900,00 EUR.

Gotha, 15.03.2018
Amtsgericht Gotha
Mit Zitat antworten
  #2222  
Alt 20.03.2018, 19:30
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn SACHER

Aus dem Bundesanzeiger vom 20. März 2018:

Amtsgericht Nürnberg



Öffentliche Aufforderung

VI 4773/14
Am 04.10.2014 verstarb Hammer Adolf Franz, geboren am 07.03.1944, letzte Anschrift: Mittlere Kreuzgasse 11, 90403 Nürnberg.
Als gesetzlicher Erbe kommt Alfred Sacher, geboren ca. 1920 in Tschechien, evtl. ausgewandert nach Südafrika/Kanada in Betracht. An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten dessen Abkömmlinge.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses innerhalb von 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Nürnberg melden, andernfalls wird ein Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt.
Der Reinnachlass soll etwa 540.000,00 € betragen.

90429 Nürnberg, 09.03.2018
Amtsgericht - Nachlassgericht
Mit Zitat antworten
  #2223  
Alt 25.03.2018, 21:10
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn STORM

Aus dem Bundesanzeiger vom 23. März 2018:

Erbenruf

Artikel 555 ZGB
164674/sv

Am 10. Februar 2018 starb in Sirnach TG Felix Storm, geboren 13. Juli 1943 in Liestal BL, geschieden seit 1974, deutscher Staatsangehöriger, wohnhaft gewesen in 8370 Sirnach TG, Frauenfelderstrasse 7, Sohn der Gertrud Storm (Vater unbekannt).
Der Erblasser hinterlässt als seine einzigen gesetzlichen Erben:
allfällige Nachkommen. Sollten keine Nachkommen vorhanden sein:
die allenfalls noch lebende Mutter Gertrud Storm oder bei deren Vorversterben deren Nachkommen.
Sollten keine gesetzlichen Erben des elterlichen Stammes vorhanden sein, treten folgende Personen als gesetzliche Erben ein:
der grosselterliche Stamm mütterlicherseits.
Die gesetzlichen Erben konnten aufgrund der ausländischen Staatsangehörigkeit des Erblassers nicht ermittelt werden. Es liegt keine Verfügung von Todes wegen vor.
Die allfälligen gesetzlichen Erben des elterlichen Stammes und bei deren Ableben des grosselterlichen Stammes mütterlicherseits werden gestützt auf Artikel 555 ZGB aufgefordert, sich binnen Jahresfrist von der Veröffentlichung dieses Erbenaufrufes an gerechnet, beim Grundbuchamt und Notariat Münchwilen zu melden. Sachdienliche Hinweise Dritter sind ebenfalls an das Grundbuchamt und Notariat zu richten.

Aadorf, 15. März 2018
Grundbuchamt und Notariat Münchwilen
Gemeindeplatz 1, Postfach, 8355 A
adorf
Mit Zitat antworten
  #2224  
Alt 25.03.2018, 21:13
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn SCHNEIDER aus Hamburg, SCHMIDT aus Hamburg, Altona; Fn MOHR aus Heide

Aus dem Bundesanzeiger vom 23. März 2018:

Amtsgericht Hamburg



Öffentliche Aufforderung

76 VI 519/83
Am 09.01.1983 verstarb Adele Ida Schneider geb. Schmidt, geboren am 28.07.1899 in Hamburg, letzte Anschrift: Zeughausmarkt 29, 20459 Hamburg.
Sie war nur einmal verheiratet mit Adolph Emil Schneider, geb. am 23.06.1895 in Hamburg, verstorben am 27.06.1958 in Hamburg. Die Heirat erfolgte am 18.08.1923 in Hamburg. Aus dieser Ehe sind keine Kinder hervorgegangen. Auch weitere Kinder hatte die Erblasserin nicht. Die Eltern der Erblasserin waren Rudoph Friedrich Schmidt, geb. am 27.05.1861 in Altona und Emma Elisabeth Schmidt, geborene Mohr, geb. am 28.05.1868 in Heide. Diese haben am 24.03.1894 in Hamburg geheiratet und sind verstorben. Der einzige Bruder der Erblasserin, Otto Schmidt, soll ebenfalls kinderlos verstorben sein.
Erben konnten nicht ermittelt werden. Auch durch den professionellen Erbenermittler Emrich wurden einschließlich der dritten Erbenordnung keine lebenden Erben ausfindig gemacht.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte innerhalb von 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Hamburg anzumelden, andernfalls wird gemäß § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als der Fiskus der Freien und Hansestadt Hamburg - vertreten durch die Finanzbehörde, Vermögens- und Beteiligungsverwaltung - nicht vorhanden ist.
Die Rechte vorhandener Erben am Nachlass bleiben durch die gerichtliche Feststellung unberührt.
Der Reinnachlass soll etwa 105.000,00 € betragen.

20355 Hamburg, 15.03.2018
Amtsgericht - Nachlassgericht
Mit Zitat antworten
  #2225  
Alt 25.03.2018, 21:17
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn NEUMANN aus Liebenwalde

Aus dem Bundesanzeiger vom 22. Närz 2018:

Berlin, Amtsgericht Mitte



Öffentliche Aufforderung

61 VI 1133/17 – 14.03.2018
In dem Nachlassverfahren der am 19.02.1934 in Liebenwalde/ Niederbarnim geborenen und am 04.02.2017 in Berlin-Mitte verstorbenen, mit letztem gewöhnlichen Aufenthalt in der Zwinglistraße 30, 10555 Berlin gewesenen Anita Gertrud Erna Neumann, konnten keine Erben ermittelt werden.
Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese innerhalb von 6 Wochen seit Veröffentlichung beim Nachlassgericht geltend zu machen. Andernfalls wird fiskalisches Erbrecht festgestellt werden.
Der Wert des Nachlasses ist unbekannt, Aktiva ca. 92.000,- EUR.

Radünz, Rechtspflegerin
Mit Zitat antworten
  #2226  
Alt 25.03.2018, 21:20
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn LEWENDEL aus Marienburg

Aus dem Bundesanzeiger vom 22. März 2018:

Amtsgericht Gelsenkirchen



Öffentliche Aufforderung

39 VI 315/18
Die Erben des zwischen dem 07.08.2010 und dem 03.12.2010 in Gelsenkirchen verstorbenen Erwin Lewendel, geboren am 22.04.1928 in Marienburg, zuletzt wohnhaft gewesen in Gelsenkirchen, konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem Amtsgericht - Nachlassgericht - Gelsenkirchen anzumelden.
Andernfalls wird gem. § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als das Land Nordrhein-Westfalen nicht vorhanden ist.
Der Wert des Nachlasses beträgt etwa 5.000,00 Euro.

Gelsenkirchen, 12.03.2018
Amtsgericht
Mit Zitat antworten
  #2227  
Alt 25.03.2018, 21:22
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn SCHMID, HORN aus München, Augsburg; Fn DIETERICH

Aus dem Bundesanzeiger vom 22. März 2018:

Amtsgericht München



Öffentliche Aufforderung

66 VI 9323/17
Am 01.06.2017 verstarb Schmid, Anneliese Gabriele, geboren am 21.10.1925 in München, letzte Anschrift: Murnauer Straße 267, 81379 München.
Als gesetzliche Erben kommen eventuelle weitere Abkömmlinge der Erblassermutter Karoline Josefine Schmid geb. Horn, geboren 07.08.1889 in München, verstorben 15.03.1947 oder deren Mutter, Anna Horn, geboren 25.02.1870 in Augsburg, verstorben 15.04.1930 und ggf. des nichtehelichen Erblassergroßvaters Karl Dieterich in Betracht. An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten dessen Abkömmlinge.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses innerhalb von 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht München melden, andernfalls wird ein Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt.

80333 München, 14.03.2018
Amtsgericht - Nachlassgericht
Mit Zitat antworten
  #2228  
Alt 25.03.2018, 21:24
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn KULLER aus Domslau/Niederschlesien; Rosenheim

Aus dem Bundesanzeiger vom 22. März 2018:

Amtsgericht Rosenheim



Öffentliche Aufforderung

VI 3737/17
Zwischen dem 20.09.2017 und dem 06.11.2017 verstarb Kuller Werner Paul, geboren am 13.11.1955 in Rosenheim, letzte Anschrift: Leitzachstraße 24, 83026 Rosenheim.
Als gesetzlicher Miterbe (zu 1/14) kommt der im Jahr 1947 nichtehelich geborene Sohn des Erblasservaters Herbert Kuller, geb. am 02.03.1930 in Domslau, Niederschlesien, in Betracht. An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten dessen Abkömmlinge.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses innerhalb von 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Rosenheim melden, andernfalls wird ein Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt.
Der Reinnachlass soll etwa 36.000,00 € betragen.

83022 Rosenheim, 14.03.2018
Amtsgericht - Nachlassgericht
Mit Zitat antworten
  #2229  
Alt 26.03.2018, 19:37
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn Liedtke aus Hardenberg (Polen); Fn SCHRUHL aus Lemberg

Amtsgericht Hamburg-Wandsbek



Öffentliche Aufforderung

709 VI 679/13
Zwischen dem 05.03.2013 und dem 07.03.2013 verstarb Horst Manfred Liedtke. Der Erblasser war geschieden und hatte keine Abkömmlinge.
Die Eltern des Erblassers waren Heinrich Rudolf Liedtke, geboren am 20.07.1900 in Hardenberg (Polen), verstorben am 23.12.1985 in Oranienburg und Erna Olga Liedtke, geborene Schruhl, geboren am 27.07.1904 in Lemberg (Polen), verstorben am 12.09.1989 in Oranienburg. Die Eheschließung erfolgte am 04.03.1931 in Wegendorf. Aus der Ehe ist noch eine Tochter Waltraut Marga Erna Liedtke hergegangen. Diese ist gleich nach der Geburt am 28.11.1933 verstorben. Weitere Kinder sind aus der Ehe nicht hervorgegangen. Die mütterliche Linie konnte insoweit vollständig aufgeklärt werden. Die Eltern des Vaters des Erblassers waren Ernst Liedtke und Emma Liedtke. Zu der väterlichenLinie liegen keine weiteren Informationen vor. Gesucht werden Erben auf der väterlichen Seite.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses innerhalb von 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Hamburg-Wandsbek melden, andernfalls wird ein Erbschein ohne Berücksichtigung ihrer Erbrechte erteilt.
Der Reinnachlass soll etwa 7.350,00 € betragen.

22041 Hamburg-Wandsbek, 22.03.2018
Amtsgericht – Nachlassgericht
Heibel, Rechtspflegerin
Mit Zitat antworten
  #2230  
Alt 26.03.2018, 19:39
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.529
Standard Fn GÖLCKEL aus Leipzig

Aus dem Bundesanzeiger vom 26. März 2018:

Amtsgericht Grimma
Nachlassabteilung




2 VI 5122/08
Am 07.03.2008 verstarb Hans Werner Gölckel, geb. 24.06.1921 in Leipzig, zuletzt wohnhaft gewesen in 04821 Brandis, Bergstr. 2a.
Erben konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Grimma, Klosterstraße 9, 04668 Grimma anzumelden. Andernfalls wird gemäß § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als der sächsische Fiskus nicht vorhanden ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.