Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.07.2007, 16:07
Apollonia Apollonia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 22
Standard von Reschreiter

Liebe Mitglieder des Forums,

könnte mir bitte jemand Informationen über das Geschlecht der "von Reschreiter" geben, das ursprünglich aus dem Bundesland Salzburg (Ort Reschreit) stammte oder zumindest eine Zeit lang dort lebte?

Es handelt sich dabei um die Vorfahren einer Freundin von mir. Sie hat bereits vor Ort in den Kirchenbüchern recherchiert, konnte jedoch, ausser dass es dieses Geschlecht dort einmal gab und es anscheinend von irgendwoher zugewandert war, nicht viel darüber ausfindig machen. Es wäre sehr schön, wenn ihr jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Apollonia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.07.2007, 16:59
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Von Reschreiter

Hallo,
von Reschreit ist keine Adelsbezeichnung. So wie einer von Wien = aus Wien oder Wiener sein wird, stammen wohl die namensgebenden Vorfahren aus Reschreith, ein Ortsteil von 3053 Brand-Laaben/NÖ.
MfG
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.07.2007, 17:37
Apollonia Apollonia ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 22
Standard RE: Von Reschreiter

Hallo Friedhard,

vielen Dank für die Information. Meine Freundin hat jedoch den definitiven Hinweis, dass ihre Vorfahren aus dem Bundesland Salzburg stammen. Sie hat dort vor Ort von Einheimischen erfahren, dass dort angeblich auch ein kleiner Berg nach diesen "Reschreiter" benannt worden sei.

Mir ist bekannt, dass Namen, die von einem Ortsnamen herrühren mit -er abgeleitet wurden. Vor kurzem habe ich aber eine interessante Info von Hina aus dem Forum erhalten:
Sie hat mir mitgeteilt, dass Adelige nicht immer mit dem Zusatz "von" tituliert wurden, sondern manchmal auch der Name mit -er abgeleitet wurde. So kommt das in ihrer Familie bei einer freiherrlichen Linie vor.

Ich werde meine Freundin aber nochmals kontaktieren, vielleicht kann sie mir noch weitere genauere Anhaltspunkte über die Reschreiter geben.

Nochmals vielen Dank und liebe Grüße,

Apollonia
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2007, 11:52
Apollonia Apollonia ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 22
Standard RE: Von Reschreiter - zusäztliche Infos

Hallo,

inzwischen habe ich einige zusätzliche Infos betreffend "von Reschreiter".

Gegen Ende des 18. Jhdts. wurde der Vorfahre meiner Freundin, nämlich Johann Reschreiter geadelt und durfte sich nun "von Reschreiter" nennen. Dies galt jedoch nur personenbezogen alleine für ihn, nicht für seine Nachfahren.

Geadelt wurde er angeblich aufgrund seiner Verdienste in der Salz-Branche in Salzburg.

Vielleicht weiß jemand Näheres darüber? Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße
Apollonia
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.07.2007, 14:56
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard RE: Von Reschreiter - zusäztliche Infos

Dann hat bestimmt das Österreichische Staatsarchiv, Nottendorfer Gasse 2, 1030 Wien, Unterlagen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.07.2007, 15:35
Apollonia Apollonia ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 22
Standard RE: Von Reschreiter - zusäztliche Infos

Hallo Friedhard,

vielen Dank, diese Information leite ich gerne an meine Freundin weiter. Vielleicht erhält sie dort weitere Details über ihre Vorfahren.

Liebe Grüße
Apollonia
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.07.2007, 15:51
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: Von Reschreiter - zusäztliche Infos

Hallo Apollonia,

das mit dem -er, gab es wohl öfter mal, obwohl es meist falsch angewendet wurde. Bei meinem Vorfahren Breunner/Breuner wird in der Literatur und auch in alten Dokumenten gerne Freiherr bzw. Graf von Breuner geschrieben. Das ist definitiv falsch. Was aber den Vorfahren Deiner Freundin betrifft, ist es einigermaßen logisch, dass man trotz des -er-Suffix trotz Doppelung das "von" zusetzte. Er war untitulierter personenbezogener Adeliger und dieses "von" sollte damit dennoch seinen Adel auch nach außen kennzeichnen.

Bezüglich Informationen kannst Du auch mal im Forum von austroarchiv.com eine Anfrage einstellen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.07.2007, 16:02
Apollonia Apollonia ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 22
Standard RE: Von Reschreiter - zusäztliche Infos

Hallo Hina,

vielen Dank für deine Auskunft! Meine Freundin (sie ist übrigens auch die Freundin mit Verbindung nach Reichenau) wird sich darüber sehr freuen.

Was mir in diesem Fall nur komisch vorkommt, ist, dass sich der adelige Stand nur auf eine Person bezog. Ich dachte eigentlich, Adel sei immer vererbbar?

Liebe Grüße
Apollonia
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.07.2007, 16:59
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: Von Reschreiter - zusäztliche Infos

Hallo Apollonia,

nein, es ist korrekt. Es gibt durchaus personenbezogenen Adel. Da aber durch die Vererbung des vererblichen Adels dieser sich in aller Regel ordentlich "vervielfältigte" fallen diese Familien natürlich besonders auf. Ein personenbezogener Adel ist sozusagen die unterste Stufe der Nobilitierungen. In Österreich war man ja besonders großzügig mit der Nobilitierung. Statistisch dürften Mitte des 19. Jh. etwa 250000 Personen adelig gewesen sein, was bei der Bevölkerungszahl natürlich unglaublich viel war. Auf Grund dieser Nobilitierungsflut und deren zu erwartene Auswirkungen hat man dann die Privilegien dranstisch "runtergeschraubt" immer öfter personenbezogen nobilitiert.

Personenbezogenen Adel gibt es z.B. in England auch als "Standard". Sir kann sich immer nur der geadelte nennen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.07.2007, 17:53
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.608
Standard Reschreiter

Es gibt eine Pension Reschreiter in Abtenau im Lammertal:
http://www.privatvermieter.com/de/pr...n-reschreiter/
Frag bei denen nach warum es so heißt

Es gab auch einen Maler Rudolf Reschreiter aus München:
http://de.wikipedia.org/wiki/Reschreiter

Das Telefonbuch www.herold.at hat allerdings für Salzburg 174 Einträge, was enorm viel ist! Bezirk Hallein hat am meisten - südlich davon liegt Abtenau.
Bezirk Hallein, Tennengau (109)
Bezirk Salzburg (Stadt) (21)
Bezirk Salzburg-Land, Flachgau (24)
Bezirk St. Johann, Pongau (18)
Bezirk Zell am See, Pinzgau (2)
Karte > http://www.austrianmap.at/ oder www.expedia.de


Die österreichischen Reschreiter-Personen bei www.familysearch.org stammten allerdings alle aus Niederösterreich Gegend Brand-Laaben das schon Friedhardt Pfeiffer erwähnte.

Bei www.edelleute.at ist von Reschreiter nicht aufgelistet - vermutlich wegen des personenbezogenen Adels.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:27 Uhr.