Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.07.2023, 19:44
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 83
Daumen hoch Ahnenblatt - Tips & Tricks

Hallo, ich will mal hier im Ahnenblatt-Thread anfangen, so nach und nach Tipps und Tricks zu sammeln.


Hier mal 2 Stück:


1. Einzelne Stammbäume als Gedcom exportieren


Viele werden wohl in Ahnenblatt mehrere Stammbäume haben, die bei weiterer Forschung vielleich mal zusammenwachsen sollen. Und dann möchte man davon einzelne Stammbäume daraus mal als Gedcom exportieren, um sie z.B. weiter zu geben.


Oder man möchte jemandem alle Nachfahren bis soundsoviele Nachfahren einer bestimmten Person als Gedcom exportieren. Oder die andere Richtung, soundso viele Vorfahren-Generationen.



Usw.


Der normale Gedcom-Export im Datei-Menü kann das aber nicht, der exportiert nur alles.


Es gibt in Ahnenblatt die Möglichkeit, Personengruppen zu löschen. Dann löscht man alles was man in dem Gedcom-Export nichtg haben will und exportiert. Hört sich einfach an, kann man machen, aber es ist zum einen je nach Größe des Datenbestandes viel Arbeit, und es ist nicht sicher, ob man auf diese Weise alle Stammbaumfetzen oder gar Einzelpersonen erwischt. Und es besteht die Gefahr, dass man den so ausgedünnten Stammbaum versehentlich über die Originaldatei überschreibt. Dann hilft nur noch das Backup...



Bessere Lösung:


Man geht auf "Tafel erstellen" udn wählt die Ausgangsperson und dann eben die Ansicht, die das Gewünschte umfasst, z.B. "Große Verwandtschaftstafel", Stammtafel, Ahnentafel, Anzahl Generationen, mit/ohne Partner, Geschwister, usw. und lässt sich die Tafel darstellen.


In der Tafeldarstellung gibts das Diskettensymbol für die Speichern-Funktion, der unterste Eintrag exportiert die aktuelle Ansicht als eine neue AHN-Datei. Bitte dafür einen neuen Dateinamen wählen, um nicht den Gesamt-Bestand zu überschreiben.


Dann öffnet man Ahnenblatt ein zweites Mal, offnet darin die neu erstellte AHN Datei und exportiert sie anschließend als Gedcom. Fertig.


Das war jetzt trivial, weil der AHN-Export aus der Tafelansicht so vorgesehen ist. Aber man muss erstmal drauf kommen...


2. Doppelte Personen zusammenführen


Dafür hat Ahnenblatt eine Automatik-Funktion, die oft auch gut funktioniert. Aber sie scheitert teils an unterschiedlichen Namensschreibweisen, manchmal führt sie auch falsche Doppelgänger (verschiedene Eltern, andere Geburts/Todes-Daten, usw.) zusammen. Die Funktion ist also nicht sehr zuverlässig.


Man kann es auch manuell machen.


Der nachfolgende Trick ist vor allen bei sehr großen und unüberschaubarem Namensbestand, wo es viele gleiche/ähnliche Namen gibt, effektiv. Denn wenn man die in Ahnenblatt die manuelle Zusammenführung nutzt, bekommt man für die einzelnen Personen nur wenige Informationen angezeigt, Geburtsjahr, Todesjahr, Anzahl Kinder, sofern vorhanden. Wenn man jetzt aber ein Dutzend Peter Müller mit unvollständigen Angaben im Bestand hat, verliert man in der Personenauswahl den Überblick. Also missbrauche ich diese Personenauswahl etwas...



Dazu sucht man sich die beiden Personen nacheinander auf, und vergleicht erstmal, ob es wirklich passt. Wenn ja, Person 1 bearbeiten. Und zwar verändert man den Familiennamen, aus Müller wird dann xMüller. Dann bearbeitet man die zweite Person, und benennt den Familiennamen in yMüller um. Damit ist das Paar quasi für die Zusammenführung markiert, so dass man sie schnell findet. Erst jetzt geht man auf die Zusammenführungs-Funktion. Falls hier Doppelte gefunden werden, entweder ignorieren (Haken weg machen) oder lassen (wenn man sich sicher ist, dass es stimmt). Der xMüller und der yMüller sind da aber nicht dabei. Man kann unten aber manuell Doppelte hinzufügen. Da drauf klicken, dann nacheinander bei den beiden Namensfeldern auf den Knopf zur Auswahl [...] klicken und beim ersten Mal im Suchfeld "xM" eingeben, erste Person wird gefunden, auswählen, dann das selbe bei der zweiten Person mit "yM" wiederholen. Und dann zusammenführen. Anschließend die zusammengeführte Person bearbeiten und den Familiennamen wieder zu Müller zurück benennen. Falls Ehepartner, Elter, Kinder, Geschwister usw. an den zusammen geführten Personen hängen, teils werden dort die Doppelgänger automatisch erkannt und zusammen geführt, teils aber nicht. Hier muss man diesen beschrieben Vorgang für jede einzelne Person nochmal wiederholen. Das ist zugegebenermaßen mühsam, aber es geht nicht anders.


(Der Profi, der gleich 3 Doppelgänger zusammenführen will, markiert den dritten Müller als yMüller und führt dann erst xMüller mit yMüller zuzsammen und im zweiten Schritt xMüller mit zMüller... usw...)



Ich habe Herrn Böttcher mal vorgeschlagen, dass man in der Navigationsansicht Personen im Rechtsklick-Kontextmenü für die manuelle Zusammenführung markieren kann, er war nur mittelmäßig begeistert, aber das wäre deutlich schneller als xMüller und yMüller. Mal sehen...


So viel für heute!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.07.2023, 08:54
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 27.960
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von smatthaeus Beitrag anzeigen
Hallo, ich will mal hier im Ahnenblatt-Thread anfangen, so nach und nach Tipps und Tricks zu sammeln.
im Thema zu "neuen Versionen" gehen Deine Tipps u. Tricks irgendwann unter. Ich habe daher ein eigenes Thema daraus gemacht.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.11.2023, 05:47
braatznebel braatznebel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2020
Beiträge: 95
Standard

Hallo smatthaeus,
herzlichen Dank für deinen hilfreichen Beitrag. Denn er reißt ein Problem an, vor dem ich gerade stehe: Ich habe zusammen mit zwei anderen Hobby-Genealogen einen bestimmten Zweig meiner (unserer, denn es sind Cousins 4. Grades von mir) erforscht. Nun wollte ich unsere Erkenntnisse in Ahnenblatt einpflegen. Dabei haben Person A und ich gemeinsame Vorfahren, Person B und ich aber andere und Person A und B sind nicht verwandt. Trotzdem haben wir alle drei sehr viele Personen in den GEDCOMs die sozusagen dreimal auftauchen würden, wenn man diese in Ahnenblatt zusammenführt. Jetzt aus der Erfahrung heraus und generell: Ist das eine Arbeitserleichterung, oder sollte man lieber von Anfang an die Personen einzeln bei Ahnenblatt händisch einpflegen wo man sich sicher ist, dass alles stimmt (wenn man sich da überhaupt jemals sicher sein kann)?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.11.2023, 08:38
Benutzerbild von katla
katla katla ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2023
Ort: Bremen
Beiträge: 192
Standard

Hallo braatznebel,

ich habe gemischte Erfahrungen damit gemacht, Stammbäume in Ahnen latt zu importieren und dann doppelte Personen zu verschmelzen. Mal lief alles glatt, aber andere Male waren danach einzelne Zweige verschwunden, obwohl es nur eine klar definierte Schnittmenge von ca. drei gleichen Personen gab.
Ich gebe neue Daten darum lieber händisch ein, um den Überblick zu behalten.
__________________
viele Grüße
Katharina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.11.2023, 14:32
braatznebel braatznebel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2020
Beiträge: 95
Standard

Vielen Dank für die Einschätzung!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:47 Uhr.